[Frage] gerendertes Bild maßstäblich einlesen


Hallo,

von meinem Hallenprojekt möchte ich die Ansichten (gerendert), gerne in meinem Projekt als Teilbilder einlesen und zwar maßstäblich. Damit ich diese in den Plot laden kann. Funktioniert aber nicht. Wir unmaßstäblich. Ich könnte auch die Verdeckt-Berechnung nehmen, sieht aber "bescheiden" aus. Außerdem müsste dann der Hintergrund geweißt werden bei den gerenderten Bildern.

Freu mich auf Antworten.

Lieben Gruß Monika

Der Lösung ist das Problem egal.

Anhänge (2)

Typ: application/octet-stream
176-mal heruntergeladen
Größe: 2,44 MiB
img
Toransicht_gerendert.jpg
Typ: image/jpeg
100-mal heruntergeladen
Größe: 380,32 KiB
1 - 10 (18)

1. Bild per Drag&Drop in leeres TB einfügen (Größe wie Polygon) -> Rechteck aufziehen wie am Fadenkreuz angezeigt
2. bekannte Länge in Pixelfläche messen, mit Dreisatz Faktor ausrechnen, damit diese Länge auf die reale Länge kommt
3. Pixelfläche um diesen Faktor verzerren in X- und Y-Richtung

Für das ausblenden des grauen Hintergrunds: Doppelklick auf die Pixelfläche -> "Pixel ausblenden" anhaken,
und die graue Farbe des Hintergrunds mit der Pipette übernehmen, ggf. noch kleine Toleranz einstellen

Hallo Nemo,

danke für deine Infos.
In der Richtung hatte ich auch schon überlegt, aber das ist ja voll umständlich. Vor allen Dingen kann man das ja nicht ganz maßstabsgerecht ausmessen.
Es müsste beim Rendern nicht nur das Feld geben in dem man das gerenderte Bild als Pixelfläche abspeichern kann, sondern das man das Bild wie bei der Verdecktberechnung einfach einrahmen - kopieren - und auf ein anderes Teilbild absetzen kann. Das wär doch super, oder?!
Na, dann mach ich mich mal ans umrechnen.

Lieben Gruß Monika

Der Lösung ist das Problem egal.

Zitiert von: Nemo
1. Bild per Drag&Drop in leeres TB einfügen (Größe wie Polygon) -> Rechteck aufziehen wie am Fadenkreuz angezeigt
2. bekannte Länge in Pixelfläche messen, mit Dreisatz Faktor ausrechnen, damit diese Länge auf die reale Länge kommt
3. Pixelfläche um diesen Faktor verzerren in X- und Y-Richtung
Für das ausblenden des grauen Hintergrunds: Doppelklick auf die Pixelfläche -> "Pixel ausblenden" anhaken, und die graue Farbe des Hintergrunds mit der Pipette übernehmen, ggf. noch kleine Toleranz einstellen

Guten Morgen Nemo,

hat alles geklappt. Aber wenn ich das zum Plotter schicke sieht das voll panne aus.
Die Arbeit sieht in 3D zwar cool auf dem Bildschirm aus, aber auf dem Plotter........nee, kannste vergessen.
Also werde ich die Ansichten ganz normal, wie sonst, über die Verdecktberechnung auswerten lassen. Sieht zwar nicht so toll aus wie
nach dem Rendern, aber es muss fertig gemacht werden.

Danke für deine Hilfe.

Lieben Gruß Monika

Der Lösung ist das Problem egal.

Hu Monika,

hast Du in den Optionen -> Anzeige -> Pixelflächen in hoher Qualität darstellen einen Haken drin?

Gruß

Daniel

Daniel Peter

ALLPLAN
Corporate Technical Services
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München

Hallo Daniel,

oh oh, nee. Voll vergessen anzuknipsen. :-(
Aber in den Cinerender habe ich das auf "hoch" stehen.
Oder muss das trotzdem in Anzeige auch noch angehakt werden?

Lieben Gruß Monika

Der Lösung ist das Problem egal.

Anhänge (1)

Typ: application/pdf
179-mal heruntergeladen
Größe: 47,59 KiB

Sorry, jetzt hast Du mich abgehängt. Eingangs schreibst Du, dass es Dir um das Plotten geht. Der von mir beschrieben Haken hat, soweit ich erinnere, aufs Plotten Einfluss, daher der Rat.

Jetzt schreibst Du übers Rendern mit dem CineRender. Dabei meinst Du wahrscheinlich die Erzeugung des Bildes, dass im Plan ausgegeben werden soll. Wenn dem so ist: natürlich kann man im CineRender ein Bild mit auf hoch gestellten Einstellungen rendern. Ist aber in dem von Dir geposteten Bild mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht notwendig. Einfache Regel: beginne das Rendern immer mit den "schlechtesten" Einstellungen. Sind die ok, belass es dabei. Sind die eher nicht gut, zum Beispiel das fehlende oder nicht ausreichende Anitalising bei schrägen Linien (Treppeneffekt), dann erst einzelne oder alle Einstellung langsam steigern.

Unterm Strich: der von mir beschrieben Haken sollte beim plotten helfen, ich würde den immer drin lassen. Die Render-Tipps sollten beim CineRender helfen.

Sollte ich Dich missverstanden haben: einfach wieder hier posten.

Gruß
Daniel

Daniel Peter

ALLPLAN
Corporate Technical Services
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München

Hallo Daniel,

du hast Recht. Es ging mir um`s Plotten, aber auch um Rendern. (siehe meine Beiträge ganz oben).
Durch das skalieren und obwohl ich überall die Haken gesetzt habe sieht mein Plan nach dem Plotten panne aus.
Liegt evtl. auch am Plotter. Keine Ahnung.
Ich habe jetzt alle Ansichten mit der Verdecktberechnung erstellt, noch etwas aufgehübscht und ab geht`s zum Bauherrn.

Danke dir für deine Tipps.

Lieben Gruß ich wünsche dir schönen Ostern.
Monika

Der Lösung ist das Problem egal.

Dir auch!

Das das Rendering im Ausdruck nicht gut aussieht, sollten wir usn vielleicht mal gesondert ansehen. Wenn´s mal wieder auftritt, schreib nochmal.

Gruß

Daniel

Daniel Peter

ALLPLAN
Corporate Technical Services
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München

Guten Morgen Daniel,

ich denke das liegt am Plotter. Hatte ein Teil des Plots mal eingescannt und wollte es dir zumailen,
aber das funktioniert nicht, weil ich beim Scannen die Pixelzahl nicht so hoch stellen kann wegen dem
versenden.

Danke dir für deine Tipps und Hilfe.

Lieben Gruß Monika

Der Lösung ist das Problem egal.

1 - 10 (18)

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren