Wände mittels freier Ebenen modifizieren

Schlagworte:

Hallo, ich habe zwei unterschiedlich geneigte Decken erstellt mit Hilfe von freien Ebenen. Die Wände für das dazwischen liegende Geschoss habe ich vorher mit Standardhöhen entsprechend meinem Ebenenmanager erstellt.
Ist es nun möglich die Wände nachträglich an die Decken-/Fußbodensituation anzupassen?
Ich kenne nur die Möglichkeit des Erstellens eines Massivkörpers, von dem dann mittels K1 minus K2 etc. die gewünschte Form erstellt wird, um den massivkörper dann in eine Architekturebene umzuwandeln, in die ich dann meine Wände zeichnen kann. Gibt es sozusagen auch den Umkehrvorgang?

Gruß Birgit

1 - 6 (6)
  • 1

Hallo:

Anbindung der wände an die obere und untere Ebene (wie bei den Stadardebenen).
Die Wände müssen im selben Teilbild sein wo die freien (Schiefen) Ebenen sind!

Gruß

Jörg

Geier Training & Consulting,
Freier Mitarbeiter bei CYCOT GmbH, Coaching Allplan
Software: Allplan, Lumion, OM by Cycot, FM by Cycot, Nevaris...
Coachings unter http://www.cycot.de / Tutorials unter http://www.allplanlernen.de

Zitiert von: ZKHS
Hallo, ich habe zwei unterschiedlich geneigte Decken erstellt mit Hilfe von freien Ebenen. Die Wände für das dazwischen liegende Geschoss habe ich vorher mit Standardhöhen entsprechend meinem Ebenenmanager erstellt.
Ist es nun möglich die Wände nachträglich an die Decken-/Fußbodensituation anzupassen?
Ich kenne nur die Möglichkeit des Erstellens eines Massivkörpers, von dem dann mittels K1 minus K2 etc. die gewünschte Form erstellt wird, um den massivkörper dann in eine Architekturebene umzuwandeln, in die ich dann meine Wände zeichnen kann. Gibt es sozusagen auch den Umkehrvorgang?

Gruß Birgit

Das ist eine Möglichkeit. Bei einfachen Geometrien kann man die Funktion "Freies Ebenenpaar" verwenden.

Bei komplexen Geometrien (Neigungen, Versprünge...) gehe Ich folgendermaßen vor:
1. Geometrie der Bodenplatte mit Ebenen kopieren, in 3D Körper und dan in Ebenen wandeln
2. Darüber die Decke, deren UK=OK Ebene und OK=absolutes Wert
3. Das gleiche auch für die Decke, wobei dann die nachträglich erstellte Decke so definiert ist:
OK=UK Ebene und UK=gleiches absolutes Wert
4. Beide Decken werden in 3D Körper (in das TB mit Wänden) umgewandelt, zusammengefasst, in Ebenen umgewandelt und zurück verschoben.

Es hört sich kompliziert aus, aber bei den Geschossen, bei denen die Wand-UK und OK springen sehe Ich kein anderes Weg.

Jurij

Stecke im Allplan seit 1995
Hotline für Kunden in Slowenien seit 1997

Anhänge (1)

img
Ebene.JPG
Typ: image/jpeg
474-mal heruntergeladen
Größe: 83,39 KiB

Ich habe den Vorgang verstanden und auch so gezeichnet. Aber normalerweise zeichnet man doch, bevor man die Decke bzw. den Fußboden darstellt, die Wände. Zu diesem Zeitpunkt weiß ich doch möglicherweise noch gar nicht, wie das spätere Gefälle sein wird.
Also, wenn ich zuerst Wände, Stützen usw. zeichne, kann ich dann später den Vorgang mit den 3D Körpern Decke, Fußboden) nachholen und den in eine Architekturebene zurückgewandelten 3D Körper auf das TB mit meinen Wänden legen und diese dann entsprechend anpassen?

Gruß Birgit

Hallo Birgit,

wenn du deine Wände an die obere und untere Eben angebunden hast, aktualisieren die sich automatisch, wenn du freie Ebenen (woher auch immer) in das TB einfügst...

Die freien Ebenen haben eine höhere Priorität, wie die Standardebenen.

Ich gehe meistens noch einen Schritt weiter wie Jurij...

Ich füge die Ebenenpaare als "Dachlandschaft" in die Geschosse ein.
So ist eine Verknüpfung an mehrere TB möglich...

Bei Änderungen muss man die geänderten Ebenen neu als Dachlandschaft einlesen/aktualisieren, das geht leider noch nicht automatisch...

Zitiert von: numerobis
Hallo Birgit,

wenn du deine Wände an die obere und untere Eben angebunden hast, aktualisieren die sich automatisch, wenn du freie Ebenen (woher auch immer) in das TB einfügst...

Die freien Ebenen haben eine höhere Priorität, wie die Standardebenen.

Ich gehe meistens noch einen Schritt weiter wie Jurij...

Ich füge die Ebenenpaare als "Dachlandschaft" in die Geschosse ein.
So ist eine Verknüpfung an mehrere TB möglich...

Bei Änderungen muss man die geänderten Ebenen neu als Dachlandschaft einlesen/aktualisieren, das geht leider noch nicht automatisch...

Ich verwende keine BWS :-)

Stecke im Allplan seit 1995
Hotline für Kunden in Slowenien seit 1997

1 - 6 (6)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren