neue Positionsnummer für Eisen nach Längenänderung

Schlagworte:

Mein Problem: Ich kopiere eine Bewehrungsverlegung; bei den neuen Eisen ändere ich durch Punkt modifizieren die Länge der Bewehrung; diese Eisen bekommen dadurch automatisch eine neue Positionsnummer. Ich meine, früher wurden alle Eisen geändert und es gab auch keine neue Positionsnummer. Kann man irgendwo einstellen, ob man die Vergabe einer neuen Nummer haben möchte oder nicht, denn bei Eisen mit lfd.m brauche ich keine neue Positionsnummer und jetzt muss ich immer neu verpositionieren, damit ich nur eine Position als lfd.m-Verlegung habe.

Ilka Hildebrandt

1 - 10 (10)
  • 1

Moin Moin,

Die Längen-Modifizierung direkt am Gesamtauszug, umgeht eine Verpositionierung der zu ändernden Verlegung.

Nur ist das Problem dabei. Nie erwische ich das korrekte Ende des z.B. geraden Stabes.
(Die Geschichte mit der Blickrichtung etc.., wen interessieren olle KAmellen?!?)

MfG

Ja, das funktioniert, das mache ich auch so. Aber bei lfd.m-Verlegungen habe ich nach 10 mal kopieren und Länge ändern auf einmal 11 verschieden Positionen. Ich würde gerne irgendwo einfach einen Haken setzen und bei der ersten Positionsnummer würde sich nur die Länge ändern. In den früheren Allplan-Versionen (glaube ich) hat sich auch nur die Länge geändert oder gab es da auch neue Pos.-Nr.?

Viele Grüße
Ilka Hildebrandt

O.K. Da es die V2018 betrifft, kann ich nicht weiterhelfen.

Aber was ich weiß ist, daß es mal wieder an der Praxis vorbei geht.
*Ich bin so dermaßen entäuscht...

Hallo,
das habe ich grade auch bei mir festgestellt. Finde nicht ganz logisch. Man macht lfdm., um weniger Positionen zu kriegen. Ich habe bei mir die Randeinfassung mit 4 Eisen gemacht (2 unten und 2 oben), Allplan macht daraus verschiedene Positionen. Das heißt, ich muss die Eisen nach Verpositionieren neue beschriften.

Hallo,
das Problem habe ich ebenfalls und der Support konnte hier leider auch nicht weiterhelfen.
Man leite es weiter an die Entwicklung.

Es scheint mir daher zu rühren, dass das Programm leider nicht zwischen lfdm und anderen Positionen unterscheiden kann und bei der Modifikation einer Verlegung inzwischen automatisch eine neue Position vergeben wird.

Für mich gut gedacht aber nicht zu Ende und ein absoluter Griff ins Klo. Und eine von zahlreichen Neuerungen in 2018 die eine zweidimensionale Bewehrungsverlegung verkomplizieren.
Eine Option die das automatische Erzeugen neuer Positionen verhindert wäre sehr wünschenswert.

Ich arbeite derzeit mit Allplan 2018, gibt es für das o.g. Problem denn bereits eine Lösung?

Das hab ich in der Version 2020 auch manchmal.....

Hallo Zusammen,

also wenn ich mich richtig erinnere werden die einzelnen Positionen spätestens bei Erstellung der Stahlliste zu einer einzigen Position zusammengefasst.

Gruß Günter

Servus,
also bei mir war es gestern sogar so dass ich auch nach dem Verpositionieren aus irgendeinem Grund immer noch verschiedene Positionsnummern für ein 10er Eisen mit lfdm hatte (Allplan 2018-1-11). Ausserdem gibt es Probleme bei 2-D und gleichzeitiger 3-D Bewehrung im gleichen Teilbild. Muss man dann da alles in 3-D zeichnen? Wenn ich eine mit Einzelverlegung als 2-D Eisen verlegte Flächenbewehrung (Kerbbewehrung) kopiere entstehen Geistereisen in allen Richtungen.
Für eine Hilfe wäre ich sehr dankbar Sepp

1 - 10 (10)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren