Rundstütze mit Verjüngung bewehren! [Gelöst]

Schlagworte:

Hallo,

ich habe eine 1,50 m hohe Rundstütze erzeugt deren Durchmesser unten 55 cm und oben 45 cm ist.

Jetzt brauch ich ja diese "Kreisbügel" die sich auf die Länge der Stütze Staffeln.

Versuch:

Oben kleiner Bügel frei verlegt
Unten großer Bügel frei verlegt
Mit beliebiger Polygonverlegung versucht...bringt Fehlermeldung: "Beliebige Polygonverlegung nicht möglich"

FRAGE: Funktioniert diese Verlegeart überhaupt mit Kreisrunden Bügeln? Rein theoretisch müsste es doch genauso funktionieren wie mit Rechteckbügeln?

Gruß
Florian

Florian Müller

ALLPLAN
Corporate Technical Services
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 Munich, Germany

Anhänge (1)

Typ: application/octet-stream
342-mal heruntergeladen
Größe: 416,09 KiB
1 - 5 (5)
  • 1

hi,

bei irgeneinem jour fixe hat Herr Bogendörfer (von NEM) das mal gezeigt. Ich meine er hätte es mit Kreisbewehrung gemacht.

karo

Ha...ich hab es hinbekommen, mit Hilfe der Funktion "Kreisbewehrung"...ein bisschen Bastelei, aber das Endprodukt kann sich sehen lassen.

Florian Müller

ALLPLAN
Corporate Technical Services
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 Munich, Germany

Hallo,
zeig mal das Ergebnis und den Lösungsweg, interessiert mich und auch bestimmt andere...
Gruß
Jürgen

Gruß Jürgen
Zeicon 1992-1997 | Allplan 1997-V2019

Über das Modul "3D-Modellieren" - "3D-Polygonfläche" wird in der Seitenansicht der halbe Querschnitt erzeugt (sieht dann aus wie ein Trapez!). Anschließend über "Rotationskörper" 360° um die eigene Achse drehen und fertig ist schonmal die Rundstütze mit Verjüngung.

Aufruf "Rundstahlbewehrung" - "Kreisförmige Bewehrung" (Hier wird in einem Schritt die komplette Bewehrung festgelegt!)
Alle Einstellungen die man braucht vornehmen...
WICHTIG: bei "Endwinkel außen" muss eine "360" stehen und unter der Kategorie "Anschlußbereich" die Verankerungslänge eintragen! Ansonsten hat man nur einen geschlossenen Kreis ohne Überlappung.
Sind alle Eingaben gemacht geht es wieder (oder immernoch) in die Seitenansicht, dort wird jetzt die Rotationsachse festgelegt (einmal mittig über die gesamte Höhe der Stütze) und anschließend die Kontur.

Die Kontur kann man mit einer Verlegegeraden vergleichen, sie wird an der Schrägen der Stütze angegeben und bestimmt die Richtung der Verlegung und gleichzeitig gibt sie auch die Form an, wo an welcher Stelle das Eisen im Durchmesser schmaler oder größer werden soll.

Zum Abschluss noch in der Grundrissdarstellung den Mittelpunkt der Stütze angeben (am besten vorher mit HK definieren) und fertig ist die Kreisbewehrung.

Modifikation funktioniert über die Eigenschaftenpalette.

Nachteil: Alle Eisen werden einzeln gelistet.

Florian Müller

ALLPLAN
Corporate Technical Services
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 Munich, Germany

Anhänge (3)

img
HQ Säule.jpg
Typ: image/jpeg
415-mal heruntergeladen
Größe: 10,43 KiB
img
Schema KB.jpg
Typ: image/jpeg
398-mal heruntergeladen
Größe: 121,93 KiB
Typ: application/octet-stream
377-mal heruntergeladen
Größe: 736,03 KiB
1 - 5 (5)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren