Ressourcen Erzeugen (Auswahl + Rückgängig)


Sind Einstellungen in Projekt A und B verschieden.
Und kopiere ich Daten via Projektpilot von Projekt A in Projekt B siehe die Kopie nicht gleich aus wie das Original.

(Hierzu gibt es genügend Wünsche/ Beiträge)

Eine Möglichkeit ist die Daten - jedes Teilbild einzeln als freie ndw speichern aus Projekt A und einfügen in Projekt B.
Hierbei kommt die Resourcenabfrage.

Hierzu zwei wünsche:

Wunsch 1
Bei Ressourcenabfrage möchte ich vorherweissen welche Daten hier ergänzt werden.
Vieleicht brauch ich gar nicht alle Resscourcen sondern nur ein Teil. Hier müsste ein Auswahlverfahren kommen.

Wunsch 2

Es soll Möglich sein hier zurück zu gehen.
Das heisst es soll der Stand vor Import und Rssourcenerzeugen wiederhergestellt werden könnten.
Hierzu müssten u.a. nur die entsprechenden bak Daten zurückgeholt werden.
Sollte also einfach umzusetzen sein.
Sieh auch;
https://connect.allplan.com/ch_de/forum/themen/topic/topics/cad-verwaltung/hilfe-wo-werden-zeichnungstypen-gespeichert.html#post_264599

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:
https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen[/i]

Gruss Oliver

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Hallo,

das "Mergen" von Ressourcen an dieser (und noch einigen anderen Stellen) in Allplan ist mehr als schlecht gelöst. Und leider sind nicht nur Layer betroffen! Wenn man den Knopf "Neue Ressourcen erzeugen" (den man leider erst nach Klick auf "Erweitern" sieht) angehakt lässt, kann man damit sehr leicht die Attribute-Definitionen für das ganze Büro kaputtmachen! Passiert bei uns sehr oft, und immer wenn Enum-Attribute im Spiel sind!
Da gehört eine Anzeige hin, was genau wie geändert werden soll, damit man entscheiden kann, ob es sinnvoll ist! Und: Dass ungefragt neuen Attribute angelegt werden geht gar nicht! Auch nicht beim Import von *.ifc oder *.xac-Dateien! Wie soll man sich da den Büro-Standard "sauber" halten?
Und dann fehlt auch noch ein vernüftiges "Ressourcen-Mapping"-Tool, womit man "Umlayern", "Umattributisieren" oder "Umfärben"(Oberflächen) kann.

Gruß Jörg

1 - 3 (3)
  • 1

Hallo,

das "Mergen" von Ressourcen an dieser (und noch einigen anderen Stellen) in Allplan ist mehr als schlecht gelöst. Und leider sind nicht nur Layer betroffen! Wenn man den Knopf "Neue Ressourcen erzeugen" (den man leider erst nach Klick auf "Erweitern" sieht) angehakt lässt, kann man damit sehr leicht die Attribute-Definitionen für das ganze Büro kaputtmachen! Passiert bei uns sehr oft, und immer wenn Enum-Attribute im Spiel sind!
Da gehört eine Anzeige hin, was genau wie geändert werden soll, damit man entscheiden kann, ob es sinnvoll ist! Und: Dass ungefragt neuen Attribute angelegt werden geht gar nicht! Auch nicht beim Import von *.ifc oder *.xac-Dateien! Wie soll man sich da den Büro-Standard "sauber" halten?
Und dann fehlt auch noch ein vernüftiges "Ressourcen-Mapping"-Tool, womit man "Umlayern", "Umattributisieren" oder "Umfärben"(Oberflächen) kann.

Gruß Jörg

@ Jörg volle Zustimmung.
Man hat momentan also die Wahl entweder Importierten Daten "falsch" oder alles "Verstellt".

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:
https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen[/i]

Gruss Oliver

1 - 3 (3)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren