[Frage] Sinnvoller Projektoffset (Höhe)


3D Daten von Baugrube und Gebäude sollte ja Lagemässig am gleichen Ort liegen.
Wo ist das bei euch ?

-----
Bei einem Projekt soll es sowohl möglich sein die Daten als Geroref wie auch bei 0.00 auszugeben, was ja mit Offset
ein/ ausschalten soweit ja kein Problem darstellt....
------

Bei einem BIM Projekt ist ja das Gebäude beim Nullpunkt XY wie auch in der Höhe, das EG Boden auf 0.00 ist.

Für die Baugrube arbeite ich aber lieber mit der richtigen Höhe aktuell ca. +530 m.ü. M. (Z)

V.01 Ich könnte alles auf 0.00 haben Gebäude + BG + 3d Werkleitungen und Offset für X Y und Z eingeben.

Oder V.02 ALLES bei 0.00 aber auf der richtige Z höhe, dann aber nur ein Offset für X+Y.

Bei V.02 habe ich mit eingestellten Offset die Daten Georef.
Wird nur ein Ausgabe bei 0.00 verlange müsste ich bei Offset X+Y auf 0 setzen und für Z den negativwert also -530 einsetzen.

Bei Varriante V.01 muss ich nur Offset ein oder aus schalten......

Kennt Ihr diese "Problematik" und wie löst Ihr sie.

Dass man mit Beschriftungsbilder annder Kote z.B von M.ü.M auf ein ±0.00 umrechne kann ist mir bekannt.....

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

zwei oder mehrere Offset in einem Projekt?
ist - meiner meinung nach - zwar vom gedanken für den einen od. anderen arbeitsweg günstig, darf aber keinesfalls eingebaut werden!
das kann nur zu extremen problemen führen.... was soll für was gelten?

je teilbild/Zeichnung/Strukturstufe einen Offset? und wenn das gemeinsam aktiviert wird was dann? was soll wo welche beschriftung machen? das ganze dann noch potentiert mit mehreren benutzer inkl. anfängern und einstellungsverweigerern in einem projekt?

ich sehe das so... nutzen groß für sehr wenige, kein nutzen für viele, sehr großes risiko für alle

1 - 10 (15)

Ergänzung für Variante 02 wäre 2 Offset von Vorteil...aktuell V.2019 steht nur ein Offset zur Verfügung…...

Hi Oliver,

du müsstest bitte einmal die "Problematik" erläutern, das leuchtet mir nicht ein.

wir verwenden im Ingenieurbau den Offset nur für X und Y. Z bleibt lageecht wegen der Beschriftungsbilder.
Zur weiteren Info, wir verwenden niemals einen Projekt-Drehwinkel im Offset.

Im Hochbau verwenden wir einen Offset für X, Y und Z. Auch hier sind die Beschriftungsbilder entscheidend, weil immer die referenzierte Höhe bezogen auf ±0,00 in der Baupraxis gefordert wird.

Was ist der unterschied bei Euch zwischen Ingenieurbau und Hochbau ?

3D Model soll beim Exportieren
1x bei 0.00 sein X, Y, und Z. und
1x Georef X, Y und Z.

Entweder Offset für X, Y und Z setzen oder nur X und Y Z = original höhe.... ?
hilfreich wäre da wenn ich ein 2 Offset hätte
Einmal X + Y (A--> C) und einmal -Z..... (A--->B)

Siehe Bild Bei Export ist B und C gefragt.

Anhänge (1)

img
Lage Offset xyz.JPG
Typ: image/jpeg
26-mal heruntergeladen
Größe: 75,68 KiB

Der Unterschied ist wie oben beschrieben.
Das Hochbau-Modell hat einen X/Y/Z-Offset, das Ing.bau-Modell einen X/Y-Offset.
Du kannst ja auch arbeiten, wie Du willst. Wenn Du solche Übergabe-Vorgaben bekommst, dann nutze die "zusätzliche Verschiebung" beim Export der IFC. So kannst Du das Modell theoretisch auch nach Timbuktu verschieben und übergeben.

ok wir reden offenbar aneinander vorbei.

1. (OT) unter "Hochbau" / "Ingenieurbau" oder "Ingeieur-hochbau" verstehe ich Rohbau von Gebäuden - also das Statik model.

Daneben gibt es noch den Tiefbau Strassen, Kanalisation und Infrastkruturbau….

Was Unterscheidet Ihr -abgesehen vom Offset - bei "Hochbau" / "Ingenieurbau" da das bei euch nicht das gleiche ist ??

2. Zwei fest eingestellt Offset wäre besser als nur eines. und dann Offset 1 oder Offset 2 wählen.... (wie oben beschrieben)

Daher nochmals die Frage wie das andere Büro handhaben ?

Ich denke O_o unterscheidet wie Allplan zwischen den Bereichen Architektur-(Hochbau) und Ingenieur-(hoch)bau.

Wir hadern auch gerade mit diesen Offset-Werten. Und probieren gerade auch zwei Varianten in unterschiedlichen Projekten aus. Einmal genau wie von Buo beschrieben, mit Offset nur in X und Y Richtung auf original Höhe; und einmal mit Verschiebung auf den globalen Nullpunkt also auch Z=null.

Je nach Größe des dargestellten umgebenden Geländes (wir arbeiten in Architecture), ist für uns jedoch auch die Rechenleistung ein Faktor. Also großes Gelände plus Höhe 500m ü. NHN ist schon eine eher schwierige Kombination.
Da würde ich aus dem Grunde auf eine Verschiebung auch in Z-Achse zurück greifen.

Wenn noch Model ODER Grundrisse (ING) Georef oder bei 0.00 verlangt wird wäre wir schon bei 4 Offset....
Bitte dies erweitern - danke.

Zitiert von: Buo
Wenn noch Model ODER Grundrisse (ING) Georef oder bei 0.00 verlangt wird wäre wir schon bei 4 Offset....

Bitte dies erweitern - danke.

Oliver,

ich verstehe tatsächlich nicht, was Du erreichen möchtest. Der Sinn des Offsets ist m.W. nach, dass Du nicht mit "großen" Koordinaten arbeitest (Fehlerquelle für Ungenauigkeiten durch Berechnungen mit großen Werten, etc). Er ist nicht dafür gedacht, dass Du hiermit Export-Favoriten für Deinen AG einstellst.

Egal mit welchen X/Y/Z Werten Du arbeitest, kannst Du Export-Favoriten in der IFC-Maske (oder auch beim DWG-Eport) erstellen, in denen Du eine zusätzliche Verschiebung in X/Y/Z einbaust.

@Tom: Sorry, wir sind Tragwerksplaner und mit Hochbau meinte ich "Rohbau/Schalungsbau" - mit Ingenieurbau "Brückenbau/Hafenbau/etc."

Wünsche ein schönes WoEn!

zwei oder mehrere Offset in einem Projekt?
ist - meiner meinung nach - zwar vom gedanken für den einen od. anderen arbeitsweg günstig, darf aber keinesfalls eingebaut werden!
das kann nur zu extremen problemen führen.... was soll für was gelten?

je teilbild/Zeichnung/Strukturstufe einen Offset? und wenn das gemeinsam aktiviert wird was dann? was soll wo welche beschriftung machen? das ganze dann noch potentiert mit mehreren benutzer inkl. anfängern und einstellungsverweigerern in einem projekt?

ich sehe das so... nutzen groß für sehr wenige, kein nutzen für viele, sehr großes risiko für alle

1 - 10 (15)

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren