[Pregunta] 3d-Darstellung / Konstruktion von denkmalgeschützten Fassaden, Schmuckelementen etc.


Hallo,
ich habe eine Frage an Allplan-Nutzer, die vielleicht im Bereich Denkmalschutz schon mal Staub gewischt haben und einschlägige Erfahrungen gesammelt haben:
wie realisiert man im Allplan am besten die einigermaßen getreue 3d-Darstellung von Fassaden-Schmuckelementen, wie Gesimse, Gewände, Fensterumrahmungen, Rundbogensturze, Schlusssteine, Bossen etc.? Ziel ist die Erzeugung von realistischen Ansichten und Schnitten, aber auch die realistische Animation des 3d-Gebäudemodells.
Wer hat schon sowas gemacht und wie ist eure Vorgehensweise? Sollte man die Extras auf andere Teilbilder legen? Wie macht man es, dass in Schnitten z.B. keine Trennlinien zwischen den "normalen" Wänden und Decken und den Extras (Sims, Gewölbe) dargestellt werden?

Wäre sehr an einem Erfahrungsaustausch interessiert!

Gruß
Carlo

Leben ist zeichnen ohne radieren.

Show most helpful answer Hide most helpful answer

Hallo Carlo,
wenn du so in der Richtung meinst, ich zeichne solche Schmuckelemente an den Fassaden in 2D, fülle die unterschidlichen Flächen und wandle sie anschließend in 3D Flächen. Danach kann ich diese extrudieren. Auch Gesimse modeliere ich aus 3D Objekten. Praktisch alles mit den "Zusätzlichen Modulen" "Modellieren 3D". Was ich dir dazu auch noch empfehlen würde ist der "Converter" von Nemo Link
damit lassen sich viele Grundflächen sehr schnell in den benötigte Gebrauchzustand wandeln der für das 3D Zeichnen benötigt wird.
Gruß
Walter

binder-cad

Adjuntos (1)

img
Villa Beutelsbach.jpg
Type: image/jpeg
Descargado 161 veces
Size: 968,81 KiB
1 - 6 (6)
  • 1

Hallo Carlo,
wenn du so in der Richtung meinst, ich zeichne solche Schmuckelemente an den Fassaden in 2D, fülle die unterschidlichen Flächen und wandle sie anschließend in 3D Flächen. Danach kann ich diese extrudieren. Auch Gesimse modeliere ich aus 3D Objekten. Praktisch alles mit den "Zusätzlichen Modulen" "Modellieren 3D". Was ich dir dazu auch noch empfehlen würde ist der "Converter" von Nemo Link
damit lassen sich viele Grundflächen sehr schnell in den benötigte Gebrauchzustand wandeln der für das 3D Zeichnen benötigt wird.
Gruß
Walter

binder-cad

Adjuntos (1)

img
Villa Beutelsbach.jpg
Type: image/jpeg
Descargado 161 veces
Size: 968,81 KiB

Hallo Walter,
vielen Dank für die schnelle Antwort. das hilft schon ein ganzes Stück weiter. Den Converter von Nemo hatte ich schon installiert, ist sehr nützlich. Danke Nemo!
Also wenn ich es richtig verstehe, muss ich die Fassadenelemente in 2d, also in der Draufsicht z.B. über einer abgeleiteten Ansicht zeichnen, dann über Converter in 3d wandeln und extrudieren und zum Schluss 3d-Drehen ("aufrichten") und an der richtigen Stelle platzieren. Alles wohl am Besten auf extra TB?

Gruß
Carlo

Leben ist zeichnen ohne radieren.

Wenn du den 3D-Körpern dann über AR-Egenschaften modifizieren noch dasselbe Material wie der Wand/Decke zuweist, kannst du die Elemente auf ein anderes Teilbild legen, damit sie im Grund nicht auftauchen, und im Schnitt entstehen dann keine Trennlinien, wenn der Schnitt entsprechend eingestellt ist.

gruß, Achim

Hi Carlo,
das ist zumindest mein Weg. Über "Verdeckt Draht-Berechnung", die leeren Ansichten auf ein separates Teilbild und dann die Schnörkeleien zeichnen.
Gruß
Walter

binder-cad

Für Faschen und Bossen gibt's von Nemo SmartParts: https://connect.allplan.com/de/forum/themen/topic/topics/cad-smartparts/wunschliste-smartparts.html?tx_mmforum_pi1%255B%2540widget_0%255D%255BcurrentPage%255D=3&tx_mmforum_pi1%5B%40widget_0%5D%5BcurrentPage%5D=3&cHash=49f5212193e5c0454a66753ff9285ee6

Der Hinweis zu den Gesimsen - als Profilwand - ist auch sinnvoll.

Viele Grüße,
Kerstin

http://www.ncc-mitte.de
Autorisierter Allplan Partner in Weimar, Dresden, Leipzig, Braunschweig und Kassel

Auf zum Bauhaus: https://www.bauhaus100.de/orte-reisen/

1 - 6 (6)
  • 1

https://campus.allplan.com/ utiliza cookies  -  Aqui

Acéptalo