[Pregunta] Flächenstiele darüberliegende Wände und Brüstungen unterscheiden Lösung ?


Wir habe je Betonsorte ein Flächenstiel ( = 7 Flächenstiele)
Zeichnungstyp für Schalung sw / farbig / Beton sw/ farbig / darüberliegende Wände.

Wenn ich nun für darüber liegende Wände für Brüstungen eine andere Musterdarstellung möchte, bedeutet dies, dass ich wiederum für alle vorhandenen Flächenstiele* ein zusätzlicher Flächenstiel erstellen muss damit ich den im Zeichnungstyp darüber liegende Wände anders darstellen kann.
Was ziemlich aufwendig wäre....
Dieser Flächenstiel müsste dann den Brüstungen zugewiesen werden.

Wird jedoch eine Wand mit Fenster gezeichnet anstelle wie auf dem Bild wäre dies auch eine Brüstung und kann als darüberlegend nicht anders dargestellt werden.

Ich sehe hierfür keine Lösung, und werde ansonsten den Stand deshalb so belassen.
Oder hat jemand eine Idee wie das umgesetzt werden könnte?

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Adjuntos (2)

img
Betontypen.JPG
Type: image/jpeg
Descargado 22 veces
Size: 40,70 KiB
img
Zeichnungstyp darüberliegend.JPG
Type: image/jpeg
Descargado 34 veces
Size: 62,25 KiB

Show most helpful answer Hide most helpful answer

Moin,

ich kann Olivers Wunsch gut nachvollziehen.
Die meisten unserer Kunden hier in D machen das genauso.

M.E. habt ihr beide recht:
Aus meiner Sicht ist eine "klassische" 2D- Bauzeichnung eine schematische 2D- Darstellung, die die ermangels fehlender 3D- Darstellung unklaren Geometrien irgendwie transportieren muss.
Heute ist eine 3D- Darstellung auf einem Plan oder die Übertragung des CAD- Modells selbst prinzipiell kein Problem mehr und macht einiges auf dem Plan entbehrlich.

Aber ganz da sind viele halt noch nicht...

Es gibt übrigens durchaus eine Lösung, die ich mal in irgendeinem Planungssystem (ich glaube, es war das CDS- Planungspaket)gesehen habe:
-Zeichnungstyp "aufgehende Wände anlegen" und Flächenstil für verschiedene Wandmaterialien entsprechend anpassen
-in die Öffnungen MIT Brüstung ein Makro einsetzen, welches im o.a. ZT dieselbe Darstellung zeigt wie die geschnittenen Wände, in allen ZT anderen NICHTS.
-TB des aufgehenden Geschosses im Layout mit dem ZT "aufgehende Wände" drüberlegen.

Darstellung ist weitestgehend wie gewünscht.
Nachteile:
-das Makro kann beim Datenaustausch ggfs. stören (ggfs. über Layer wegfiltern)
-nur im Layout ist die Darstellung korrekt (für mich akzeptabel. Die aufgehenden Wände sieht man als Konstrukteur (anders als so mancher Polier) ja im Modell...)

Natürlich nur ein Workaround...
Perfekt wäre, wenn ein Bauteil über den Flächenstil wüsste, wie es verdeckt-geschnitten auszusehen hat.

BG
Jens Maneke
AAP Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

1 - 9 (9)
  • 1

Servus Buo!

Wir verwenden 3D Bilder am Plan, damit ist das Thema für uns gelöst.

Die Rückmeldung ist durchwegs positiv, sollte mal kein 3D Bild am Plan sein, bekommen wir schon Rückmeldung ob es eines gibt.

Es werden die Wände darüber auch nur bei der Deckenuntersicht angegeben. Immer wenn ich mit einem Poliere über das Thema diskutiere bekomme ich zu hören “Was interessieren mich die Wände vom 1.OG wenn ich gerade erst die Wände im EG herstelle? Wenn ich wissen will wie die Wände im 1.OG aussehen, nehme ich den Schalungsplan Wände 1.OG.“

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

Der Polier muss doch aufgehende Bauteile (darüber liegende Wände, Brüstungen) ab der Decke einmessen.
Und im Bewehrungsplan muss ich die auch sehen, wo die Anschlusseisen sind, insbesondere wenn die A.E nicht aus der Wand des aktuell Geschoss kommen -sprich die Wände nicht übereinander stehen.

Es sei den man gibt gleich nur noch das Model ab oder hat Iso / Animationsdarstellung mit 3d Bemassung.
Ich hatte auf jedenfalls noch nie ein Polier der deine Aussage teile....

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Ich glaube du musst meinen Beitrag noch einmal genau durchlesen was die Darstellung der Wände im nächsten Geschoss betrifft.

Da bin ich sehr froh, dass die Polier in meinem Umfeld scheinbar sehr lösungsorientiert denken und nicht "in 2D muss es so aussehen" schiene fahren. Man kann sich das Leben auch künstlich verkomplizieren, ich gehe halt sehr entspannt auf die Baustelle und wenn mal ein zusätzlicher Schnitt oder etwas benötigt wird, dann wird so etwas gleich erledigt. Was ich schon gemerkt habe, dass dieser Service nicht Standard ist und sich gewisse Büros gekränkt fühlen, wenn jemand einen zusätzlichen Schnitt oder eine andere Darstellung wünscht.

Liebe Grüße,
Reini

http://www.cad-forge.at

Moin,

ich kann Olivers Wunsch gut nachvollziehen.
Die meisten unserer Kunden hier in D machen das genauso.

M.E. habt ihr beide recht:
Aus meiner Sicht ist eine "klassische" 2D- Bauzeichnung eine schematische 2D- Darstellung, die die ermangels fehlender 3D- Darstellung unklaren Geometrien irgendwie transportieren muss.
Heute ist eine 3D- Darstellung auf einem Plan oder die Übertragung des CAD- Modells selbst prinzipiell kein Problem mehr und macht einiges auf dem Plan entbehrlich.

Aber ganz da sind viele halt noch nicht...

Es gibt übrigens durchaus eine Lösung, die ich mal in irgendeinem Planungssystem (ich glaube, es war das CDS- Planungspaket)gesehen habe:
-Zeichnungstyp "aufgehende Wände anlegen" und Flächenstil für verschiedene Wandmaterialien entsprechend anpassen
-in die Öffnungen MIT Brüstung ein Makro einsetzen, welches im o.a. ZT dieselbe Darstellung zeigt wie die geschnittenen Wände, in allen ZT anderen NICHTS.
-TB des aufgehenden Geschosses im Layout mit dem ZT "aufgehende Wände" drüberlegen.

Darstellung ist weitestgehend wie gewünscht.
Nachteile:
-das Makro kann beim Datenaustausch ggfs. stören (ggfs. über Layer wegfiltern)
-nur im Layout ist die Darstellung korrekt (für mich akzeptabel. Die aufgehenden Wände sieht man als Konstrukteur (anders als so mancher Polier) ja im Modell...)

Natürlich nur ein Workaround...
Perfekt wäre, wenn ein Bauteil über den Flächenstil wüsste, wie es verdeckt-geschnitten auszusehen hat.

BG
Jens Maneke
AAP Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

Danke - ich belasse es vorerst ...

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

@JManeke
Genau so machen es die IBDs.
Wir haben die nur noch ein bisschen gepimmt, damit nur die aufgehenden Betonwände mit so einem Punktmuster angelegt werden.
Dabei kann man auch noch unterscheiden, ob Brüstungen ein "helleres" Muster bekommen.
Das haben wir aber nach kurzer Testphase wieder geändert, brachte mehr Verwirrungals Hilfe.

Jörg Buchholz

Der Himmel ist blau,
Das Gras ist grün
Allplan

Nochmals als Wunsch

Anstatt den Grundriss aus 2-3 (evtl. 4) Grundrissen zusammensetzen würde ich mir wünschen, dass dies alle in einem Grundriss möglich wäre.

--> siehe Bild Schemaschnitt mit Decken, Brüstungen und Wände.

Ebene 0 Horizontalschnitt (Grundriss) - was geschnitten wird, wird grün dargestellt (Beton)
Ebene 2 darüberliegende Wände werden gestrichelt mit dichter Punktierung dargestellt
Ebene -1 Rückansicht (Brüstung aktuelles Geschoss)
evtl.
Ebene 1 Darüberliegende Brüstungen (feine Punktierung)

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

Adjuntos (1)

img
Schnittebenen Allplan Wunsch.JPG
Type: image/jpeg
Descargado 31 veces
Size: 54,09 KiB

Ja die Nemetschek Ingbau-User sind leidgeprüft und immer auf der Suche nach dem nächsten Workaround.....
Entschuldigung aber das ist doch alles nicht der Weg....

Wenn schon 3D und "neue Schnitte" dann sollen die "neuen Schnitte" auch eine korrekte Darstellung der Deckenuntersicht beherschen, ich habe früher auch Grundrisse gestapelt aber das kann ja wohl nicht der Weg sein.....

1 - 9 (9)
  • 1

https://campus.allplan.com/ utiliza cookies  -  Aqui

Acéptalo