CAAD 3D - Diskussion


Hallo miteinander,

ich habe mich hier als Gast "eingeschlichen", um mir einen Eindruck zu verschaffen, wie es bei Nemetschek lang geht, insbesondere wo die Probleme liegen.

Es gibt die Überlegung, das CAAD zu wechseln, und da fällt der Blick u.a. auch auf Nemetschek.
Natürlich werde ich demnächst den/die Vertreter/-in bei Nemetschek löchern, aber aus langjähriger Erfahrung weiß ich/jeder, daß alles meißt in rosarot beschrieben wird und super toll funktioniert.

Bevor eine Entscheidung gefällt wird, soll möglichst tiefgründig ausgelotet werden, was kann Allplan und ist es das Richtige oder doch ein anderes oder bleibt alles wie es ist !

Ich will in 3D-Konstruieren und Grundrisse, Ansichten und Schnitte sollen sozusagen nebenbei mit abfallen und nur Nachbearbeitung und Ergänzung bedürfen und natürlich verlinkt mit dem 3D-Modell - kein Computerreißbrett mehr.
Keine parallelgeführten Dateien die alle gepflegt werden müssen. Eine für tolle Bilder, eine für das Modell, Details usw.

Wenn ich meine 3D-Konstruieren, will ich nicht jeden Quader einzeln produzieren, ader dran rumzupfen wie bei Sketchup.
3D-Funktionen für Wande, Fenster, Türen, Decken/Fußboden, Treppen, Dächer, ...
Wichtig ist auch, daß es nicht nur für LEGO-Hausbau geeignet ist und alle Funktionen auch für Änderungen ausgelegt sind und mir dabei nicht alles um die Ohren fliegt oder ich z.B. die Treppe neu generieren oder eingeben muß, weil sich was geändert hat.

Vielleicht versteht ihr mich gar nicht, weil bei Nemetschek das alles kein Thema der Diskussion ist.

1 - 10 (57)

@joerggeier

dann sehe ich I-Bau als die interessantere Variante an.
Fassaden -> wohl Glasfassaden und Geländemodellierung haben wir eher selten, dafür eher bissl Statik und Bewehrung.

Oder wäre meiner Überlegung noch ein Aspekt hinzuzufügen ?

@Gerardo_Porcelli

Dein Arbeitskollege konstruiert Häuser mit CATIA / INVENTOR ?

Hallo KrisKelvin,

ich habe während meines Studiums einige CAD-Lösungen ausprobiert und bin im jetztigen Büro zu Allplan gekommen. Mein bisheriger Eindruck ist, dass es sehr auf den Arbeitsschwerpunkt ankommt. Ein auf Entwurf und Design gelegtes Büro wird wohl mit Allplan nicht so sehr glücklich sein. Ein schwerpunktmäßig konstruierendes (Ausführungsplanung) Büro wird hingegen mit Allplan glücklich.

Ein Programm, dass alles perfekt kann gibt es nicht und wird es wohl auch nie geben.

Ausprobieren hilft in jedem Fall.

Gruß,
Benjamin Schüssel

@BenjaminSchuessel

DANKE für die Antwort

Welche Systeme hast du ausprobieren können ?

Ich denke, für Entwurf und Design sollte es schon etwas in der Art SketchUp sein (kleine Vorhaben - Baukörperformung).

Um vieleicht nochmals deutlicher zu werden z.B.:

Wird ein Schnitt durchs Haus gelegt und alles ist prima, paßt, wackelt und hat Luft.
Aber zwei Meter weiter sieht die Welt schon ganz anders aus - da kneift es vielleicht und das lösen die dann irgendwie auf der Baustelle - soll vorkommen .

Und ich will das schon vorneweg rausnehmen. Wozu hab ich denn hier so ein Ding vor der Nase ?!

Hallo KrisKelvin,

ich habe bereits mit ArchiCAD, AutoCAD Revit, Allplan, SketchUp, VectorWorks gearbeitet.

Mein Herz hängt eigentlich an ArchiCAD, weil ich das für den Bereich Entwurf und Design sehr geeignet halte. Allerdings sehe ich die Einsatzfähigkeit in der Ausführungsplanung als nicht so breit gefächert an. Aber es gibt große Büros, die mit ArchiCAD alle LPs abbilden.

AutoCAD war nicht mein Ding. VectorWorks auch nicht wirklich, aber hiermit habe ich nur wenig gearbeitet.

SketchUp ist meiner Meinung nach ein Sonderfall, weil es sich hier nur um ein "Skizzenmodul" handelt. Wir machen damit Konzepte und Vorstudien. Schnell repräsentable Bilder produzieren. Das ist der Vorteil.

Allplan ist gewöhnungsbedürftig für Leute, die mit anderen Systemen angefangen haben. Aber es ist ja eine Durchgängigkeitskampagne amgekündigt. Das dürfte den Umstieg erleichtern.

Ich hoffe etwas geholfen zu haben. Meine Aussage ist natürlich eine persönliche Wertung.

Gruß,
Benjamin Schüssel

VectorWorks - da hab ich gerade auch das Nemetschek-Logo gesehen - aus selbem Hause ?
Sozusagen Nemetschek für den Entwurf ?

"AutoCAD war nicht mein Ding"
meinst du AutoCAD oder REVIT ?
REVIT hat mir vom Ansatz her gut gefallen - aber ich kann es nur vom Reinschnuppern beurteilen. Insofern würde mich interessiern, was dir negativ aufstößt.

Hallo KrisKelvin

Vektorwoks gehört schon seit über 10 Jahren zum Nemetschek Konzern. Archicad ist übrigens auch seit ca. 3-4 Jahren bei Nemetschek.
Leider kann ich dir kein objektives Feedback zu anderen Produkten wie zB. Revit geben, denn ich bin seit über 16 Jahren mit Allplan unterwegs.

Gruss Thierry

http://www.cds-bausoftware.ch

solange alles gerade (und nicht irgendwie gerundet) und die wände senkrecht sind finde ich allplan sehr gut. und da bei mir immer alles gerade ist ist das programm kommfortabel und gut. für mich schleppt allplan allerdings 50% unnötigen ballast mit sich rum. eine der besten versionen war die 2006er oder auch die 2008er. die sache mit den verknüpften (assoziativen) dateien für fassaden und schnitte mag für den rohbau noch gehen, dann ist aber auch schluss mit lustig. ich schaffe es meißtens modell und grundrisse unter verwendung von layern auf eine datei je geschoss zu reduzieren, fassden und schnitte werden immer separate dateien und nicht automatisch mitgeführt.

Hallo KrisKelvin,

unter Termine findest Du hier ja jede Menge Schnupperkurse zu Allplan. Das könnte zum kennenlernen vielleicht auch was sein. Zumindest kann man da den jeweiligen Trainer auch ein bischen löchern :-)

Gruß
Jörg

CYCOT GmbH, Training Allplan
Software: Allplan, Lumion, OM by Cycot, FM by Cycot, Nevaris...
Schulungen unter http://www.cycot.de / Tutorials unter http://www.allplanlernen.de

@KrisKelvin

Also mein Kollege ist Maschinenbauer daher Inventor!!! HAHA...Aber wir haben wirklich mal überlegt mit Inventor ein Gebäude zu konstruieren. Einfach mal zum Testen! Aber bis jetzt noch keine Zeit gehabt

Also ich habe mit Vector Works mal Arbeiten müßen, und dass war nichts für mich! Es kann sein, dass es besser geworden ist, aber damals war es für mich einfach nur ein etwas besseres Illustrator bzw. Freehand!

Allplan benutze ich seit meinem ersten Semester 2002! Ich kenne eigentlich keinen Mitstudenten, der sich nicht über Allplan aufgeregt hat. Ich muss mit Allplan arbeiten, leider, sonst würde ich definitiv zu Archicad wechseln. Letzendlich musst du das für dich selber entscheiden, welche software dir zusagt!
Aber grundsätzlich kann man sagen, liegt dein Schwerpunkt auf Ausführung, Auschreibung, Controling, dann ist Allplan sicherlich Archicad vorzuziehen.

Liegt dein Schwerpunkt auf Entwurf, Design und Präsentation, dann würde ich definitiv Archicad wählen.

Da ich viel mit Entwurf und Präsentation zutun habe, würde ich auch lieber mit Archicad arbeiten, weil es meiner Meinung nach eine bessere Plandarstellung hat. Es sieht einfach besser aus!!!

1 - 10 (57)

https://campus.allplan.com/ utilise des cookies  -  Plus d'informations

Accepter