Rohbaufensterhöhe und Fenstermakro [Résolu]


Hallo zusammen,

ich habe mal ein kleines Problem.

wenn in meinem gebäudemodel die öffnungen mit der rohbauhöhe eingebe und ein bodenhohes fenster habe, den Fußbodenaufbau generiere ich über das Raummodul mit einer höhe von 12cm
Dann ist das einzusetzende Fenstermakro ja 12 cm zu groß und ragt in unten in den Boden.

Das Fenster mit einer Brüstungshöhe von 12 cm zu erzeugen birgt den Nachteil dass man beim vermaßen der höhe eine 12 cm zu niedrige zahl in der maßkette generiert.

Hat jemand eine Idee wie man das umschiffen kann?
Kann man das Fenstermakro mit einem Abstand von unten erzeugen?

Bin für jegliche Tipps dankbar.

mfg
tim

1 - 6 (6)
  • 1

Hallo Tim,

müsste man Deine Planung in die Realität umsetzen, würde man wohl die Bauteil-UK der bodentiefen Fensteröffnung in einem Abstand von 12 cm an die Geschoss-UK anbinden. Alles andere macht ja eh keinen Sinn, da Du sonst unter Deinem Fenstermakro 12 cm Zwangslüftung hättest.
Im Grundriss solltest Du die 12 cm gar nicht bemerken, da Du ja gar keine Brüstung eingegeben hast.

Viele Grüße,
Uwe Gebhardt

das problem ist dass ich das fertige 3d modell ja auch benötige.
im Idealfall könnte man beim fenstermakro sagen dass das fenster unten ein 12cm aufdopplungsprofil erhält.
das geht aber nicht:/
wichtig für mich ist dass ich ein perfektes 3d modell habe und einen richtigen grundriss.

Wenn ich dich richtig verstehe, stört Dich dann also nur, dass bei korrekter Lage der Fensteröffnung im Modell im Grundriss die BRH + FFBH angezeigt wird, oder??? Oder ist es die Bemaßung im Schnitt???

Ich würde das Fenster erst +0.12 (FFBH) über dem RFB beginnen lassen - so wie es auch in der Praxis gebaut wird.
Eine weitere Möglichkeit wäre, für diese 12 cm eine neue Fensteröffnung anzulegen. Dann kannst Du für jede Öffnung ein unterschiedliches Makro einfügen.

erstmal danke für deine antworten.
wenn man den grundriss vermaßt kann man ja die höhe von bauteilen dort auslesen.
die bodentiefen fenster sind ja im rohbau bis auf die rohbaudecke gezogen.
Also bspw rohbauhöhe 2.26 Fensterhöhe des Makro 2.26-Bodenaufbau

Wenn ich 2 öffnungen übereinander anlege wird ja auch beim vermaßen nur eine falsche höhe ausgelesen.

Das muss doch irgendwie zu bewerkstelligen sein ohne zu alles händisch nachzuarbeiten...

soo ich hab noch ein bisschen am problem rumgebastelt und eine lösung gefunden.

fenster mit rohbauhöhe eingeben
beim erstellen des fenstermakro einen türrahmen mit türschwelle erzeugen, so bekommt man das aufdopplungsprofil hin.
jetzt soll beim mir außen noch ein wdvs vor das aufdopplungsprofil laufen.
leider kann das fensterelement kein Anschlagtyp im unteren Fensterbereich, daher eine fensterbank in selber stärke und farbe eingesetzt und schon sieht es sauber aus, die liste liest die richtige fläche (fensterniesche)aus und beim vermaßen wird die richtige höhe ausgelesen.

wen es vll. interessiert

mfg
tim

Pièces-jointes (1)

img
aufdopplungsprofil.jpg
Type: image/jpeg
Téléchargé 419 fois
Size: 110,98 KiB
1 - 6 (6)
  • 1

https://campus.allplan.com/ utilise des cookies  -  Plus d'informations

Accepter