Warum unendlich runterkonvertieren?


Hallo,
habe heute ein komplettes Projekt runterkonvertiert von 2011 nach 2009. Den Projektordner an einen beliebigen Ort kopiert, umbenannt und dann ging das Elend mit Allmenü los. Wenn derumbenannte Proejktordner mit dem Allmenü angesteuert wird, nimmt man sich zunächst den Hauptordner vor und konvertiert ihn runter; dann den nächsten Ordner und den nächsten und so weiter und das " n e r v t !!!" Warum ist es nicht möglich, das die programmierte Konvertierungsautomatik selbstständig alle vorhanden Ordner nach zu konvetierenden Daten durchsucht und diese dann auf einmal konvertiert. Völlig simpel und warum geht es nicht?
Gruss Allplaner

jedes weitere wort an dieser stelle ist ein wort zuviel und überflüssig

1 - 10 (11)

Hallo Allplaner

Das ist eine gute, berechtigte Frage, auf die ich dir auch keine Antwort geben kann.

Ich wünschte mir, dass man innerhalb eines CAD überhaupt nie eine Datenkonvertierung zwischen den Versionen machen müsste, so dass jedes File erkannt wird vom Programm....ah es kommt von mir und will zu mir zurück....:-)

Gruss

Martin Kezmann

ältere Daten in neuere Versionen einlesen geht bei praktisch allen Programmen, bei fast allen kann man aktuelle Daten nicht in älteren Versionen lesen.... oder, wie bei Word u konsorten gibt es einen Konverter u bei den aktuellen versionen die möglichkeit in ältere formate zu speichern.
ich glaube aber, dass cad-daten einfach zu komplex aufgebaut sind, als das das sinn machen würde u in allplan kann man einzelne dateien direkt in ältere formaten abspeichern.

hallo

markus hat es größtenteils schon beschrieben,
programme wie word/photoshop/etc... ändern hauptsächlich "nur" das layout, selten werden funktionen verändert,
in allplan kommen viele funktionen hinzu oder werden anders aufgebaut um sie zu verbessern

was sollte zu beispiel mit einer in v2009 erstellten fassade passieren wenn diese ohne Rück-datenwandlung dirket in v2006 eingelsen wird? bei einer datenwandlung wird diese aufgelöst in elemente die in 2006 verfügbar waren,
ohne datwa wäre das nicht möglich...

geleiches mit Geländer, smartparts, ...

freundliche Grüße

Thomas Fuhrmann
Teamline CAD-Technik
Nemetschek Deutschland GmbH

Reise, Abenteuer und Fotografie:
http://www.snowmanstudios.de
http://folge-snowmanstudios.blogspot.com/

Hallo,
es ist sicher recht kompliziert, Daten runter zu konvertieren, das es nicht tadellos oder besser gesagt sehr unzureichend funktiert, damit habe ich mich schon abgefunden, nein, es geht bei meiner Frage lediglich um eine reine Routinefunktion, die beim runterkonvertieren, immer wieder manuell neu einzustellen ist und je nach Ordneranzahl bei einem Projekt bis zu 10 oder 20 mal manuell zu wiederholen ist, weil das Konvertierungstool oder die Konvertierungsfunktion dumm programmiert wurde. Nach dem Ausführen der Funktion endet die Funktion im angewählten Ordner und muss x-mal erneut in allen zum Projekt gehörigen Ordnern und Unterordnern erneut angestossen werden. Warum wurde die Konvertierungsfunktion nicht so programmiert, dass die Funktion automatisch erkennt in welchen Unterordnern weiter zu konvertieren ist? Kann ich wirklich nicht verstehen!
Gruss Allplaner

jedes weitere wort an dieser stelle ist ein wort zuviel und überflüssig

Ich arbeite erst seit etwa 12 Jahren mit Allplan, aber ich musste, wenn ich mal ein Projekt in eine ältere Version konvertieren musste, noch NIE mehr als einmal die Datenwandlung (es heißt übrigens Teilbilder in frühere Version konvertieren) für ein Projekt anstoßen. Dabei wurden bei mir immer alle Teilbilder, Pläne und notwendigen Verwaltungsdateien, die an deren Standardorten liegen, konvertiert. Makrokataloge nicht.
Somit bin ich der Meinung, dass hier nichts Dumm programiert wurde, sondern genau so, wie es notwendig ist!
Wenn man natürlich die Struktur eines Projektes "verbiegt" und Teilbilder und/oder Pläne in Unterordner "auslagert", ist es logisch, dass nicht alles gewandelt werden kann.
Wie sollte auch ein Programm alle (einfache und abstruse) Unwägbarkeiten der Nutzung durch den Nutzer abbilden?
mfg
Markus Philipp

An der Struktur des Projektes hab ich nichts verbogen, davor würde ich mich hüten etwas zu verändern.Ich bemängeln, das mit der Konvertierungsfunktion "Teilbilder in frühere Version konvertieren" nur der angegebene Ordner durchsucht wird und nicht automatisch die zugehörigen Unterordner. Es ist eine einfache Routine, die sich wirklich sehr einfach programmieren lassen sollte. Das hat auch nichts mit irgendwelchen Unwägbarkeiten der Nutzung zu tun.

Gruss Allplaner

jedes weitere wort an dieser stelle ist ein wort zuviel und überflüssig

Nun, dann macht das Tool doch genau das, was es soll bei dir... es konvertiert ein Projekt mit seinem Inhalt.
Dass die Datenwandlung keine Projektordner konvertieren ist übrigens eine Sicherung die definitiv notwendig und gut ist um Nutzerfehlbedienungen auszuschließen.
Für alles weitere sollte man im Forum mal nach DATWA oder ähnlichen Begriffen suchen und/oder die richtigen Fragen stellen.

Stellt sich die Frage, warum seitens Nem an einer Stelle im Allmenü Funktionen für das runterkonvertieren von Daten von Version... nach Version.. angeboten werden, aber man dann an einer anderen Stelle wie unter Hotlinetools, die Funktion DATWA suchen mus; um ein komplettes Projekt runterzukonvertieren zu können, was dann wiederum auch nicht einwandfrei funktioniert. Aus meiner Sicht ist das die Krönung der Dummheit und auch vielleicht die Erklärung, warum hier nicht immer gleich die richtigen Fragen gestellt werden. Die Funktionen sind eben teilweise konfus angeordnet, dafür gibt es jede Menge weiterer bester Beispiele, insbesondere Funktionen der Datenwandlung etc..Das ganze Thema Datenwandlung ist eben leider immer noch stark überarbeitungsbedürftig und für neue User schwer verständlich.
Gruss Allplaner

jedes weitere wort an dieser stelle ist ein wort zuviel und überflüssig

Hallo Allplaner

Das hier gilt für alle Allplaner.

1. Gibt es die Möglichkeit sich im Allplan ausbilden zu lassen. Datenwandlung und Sicherung ist in jedem Basiskurs ein Thema, spätestens dort lernt man es wie es von statten geht.

2. Bei solchen Problemen könnte man auch die Hotline kontaktieren, dort hätte man dir sicher auch entsprechend weitergeholfen. Dann müsstest du dich nicht autodidakt damit rumschlagen und ärgern.

3. Schliesse ich mich der Meinung von Markus Phillipp voll an. Übrigens dein Buch der 2012 ist wieder voll gelungen, habe mir auch eins besorgt. Gratuliere !

Gruss

Martin Kezmann

1 - 10 (11)

https://campus.allplan.com/ utilizza cookies  -  Maggiori informazioni

Accetta