Materialaustausch nach Allplan-Export?


Hallo,

mich würde mal interessieren ob es eine einfachere Möglichkeit gibt Materialien nach dem Export aus Allplan in Cinema auszutauschen.

Also nach dem Export habe ich in Cinema die einzelnen Materialien, basierend auf den Stiftfarben oder den freien Oberflächen wie in Allplan verwendet. Gibt es jetzt eine Möglichkeit einen gewissen Standard festzulegen, dass zum Beispiel die Oberfläche "Glas-Allplan" auf Knopfdruck mit "Glas-Cinema" richtig ausgetauscht wird?

Habe auch mal früher von einem Material Exchanger gehört, ist aber auch schon länger her. Kann aber auch was ganz anderes gewesen sein.

Würde mich freuen hier mal ein paar Anregungen und Erfahrungen von Euch dazu zu hören.

Gruss Timo

P.S.: Manueller Austausch ist natürlich auch kein Problem, bei vielen Materialien dauert es aber eben auch entsprechend lange.

1 - 6 (6)
  • 1

Hallo,

...das Vorgehen lt. Screenshots macht das Gewünschte.

Gruß Jörg

Вложения (2)

img
schritt1.png
Type: image/png
Загружено 580 раз
Size: 257,67 KiB
img
schritt2.png
Type: image/png
Загружено 599 раз
Size: 309,91 KiB

Hallo Jörg,

das war mir so bekannt. Ich meine geht das auch für mehrere Materialien auf einmal? Das wäre doch eine wesentliche Erleichterung. Einzelne Anpassungen muss man dann sowieso in Cinema per Hand machen. Aber ein grundsätzlicher Materialaustausch wäre doch nicht schlecht, oder?

Gruss Timo

Hi Timo

Natürlich geht das immer noch mit dem Material Exchanger. Das Funktioniert in der Praxis auch recht gut:

Du brauchst eine normale, leere CINEMA 4D-Szene mit den gewünschten guten "Cinema 4D-Austauschmaterialien" im Materialmanager. Diese speicherst du ab un bennenst die Bsp. mit Materialvoralge.

Nun exportierst du dein Allplan-Modell nach C4D und wählst im Material-Manager Menü Funktion, den Eintrag Material Exchanger... Jetzt kanst du deine gespeicherte Materialvorlage wählen und schwupdiwup hast du deine guten C4D-Materialien auf deiner Geometrie.

Wichtig - Folgedes ist zu beachten:
Da der Material Exchanger nach den Materialnamen von Allplan sucht, müssen die C4D Mat. in der Vorlage natürlich gleich benannt werden (Bsp. Sichtbeton.surf oder die Allplan Stiftfarbe 27.

Am einfachstn gehst du hin und exportierst mal ein Besipielprojekt, löschst die Geometrie raus und bearbeitest die Materialein. Danach speicherst du die Szene als Vorlage ab.

Weiter würde ich mit dem Befehl Projekt zusammenfassen, alle gleich mateerialisierte Objekte vereinen....dan klappts auch mit der Materialskallierung (Kachelung, Texturwiederholung) von Anfang an recht gut.

Hoffe der Tipp bringt dich weiter......Mahlzeit

Urs

Hallo Urs,

danke, genau das habe ich gesucht. Werde mich sofort damit auseinandersetzen.

Mit dem "Projekt zusammenfassen" wird dann aber spätestens dass Update-Plugin nicht mehr funktionieren, oder? Wobei die Materialien dann auch schnell auf einem neuen Modell platziert werden können.

Ich werde das jetzt mal probieren. Danke.

Gruss Timo

Genau, nach dem Projekt zusammenfassen hat sich die Update-Funktionalität zu einem grossen Teil erledigt.

Da meiner Meinung nach in CINEMA 4D bei einer "normalen" Arch. Visual der Fokus auf dem Materialisieren und der Belichtung liegt, damit in möglichst kurzer Zeit ein schönes Bild daher kommt, würde ich zu gunsten der vereinfachten Projektstruktur und den Vorteilen (Projekt zusammenfassen)beim beim Texturieren auf die Updatefunktion mit gutem Gewissen verzichten....

Urs

1 - 6 (6)
  • 1

https://campus.allplan.com/ uses cookies  -  More information

Accept