[Frage] Server vs. NAS Empfehlungen


Hallo,

wir habe derzeit im Büro mit 4 AP für die Datenablage eine einfache NAS von Synology im Einsatz. In letzter Zeit verkommt das Arbeiten aber immer mehr zur Wartezeit. Wir vermuten sehr stark, dass die Hauptursache die Datenablage auf der NAS ist. Obwohl diese von den Werten her eigentlich nicht komplett ausgelastet zu sein scheint.
Wir würden auch gerne in eine Hardware-Aufrüstung investieren, sind uns aber unsicher was wir anschaffen sollen. Muss es ein Server sein oder genügt auch eine aktuelle leistungsstarke NAS? Gibt es Empfehlungen auf was man genau achten soll?
Den Server würden wir ausschließlich für Allplan brauchen.

Grüße
Andreas

1 - 4 (4)
  • 1

ich habe selbst eine NAS (QNAP) im Einsatz und - am Hauptstandort - einen WindowsServer.
Alleine bin ich mit der NAS einigermaßen zufrieden... der Zugriff auf dem WindowsServer ist sehr viel besser!

ich würde als Hauptlösung von einem NAS-System abraten und Geld in einen Datenserver investieren. Idealerweise verbindet man das auch gleich mit einem anständigen Rechtesystem (Unterscheidung Mitarbeiter/Azubi/Chef) ...

...Windows Server 2012 oder 2016 ist dein Freund, bei 4 AP's besser noch plus Exchange. Ab 3 AP's ist das sinnvoll und zeitersparend für den Admin.
Kostet zwar am Anfang Geld ist aber wesentlich kostengünstiger, über die Dauer!, bei der Administration und Rechteverwaltung des Firmenetzwerkes, etc...
Wir hatten und haben seit 1997 immer Windows Server im Einsatz...
Dann noch einen VPN Zugang und du kannst vonm überall auf dein Netzwerk zugreifen...

Gruß Jürgen
Zeicon 1992-1997 | Allplan 1997-V2020

Nimm einen günstigen Server und mach dir ein Windows Pro Betriebssystem drauf. Das ist zig mal brauchbarer als ein NAS. Du brauchst für 4 AP kein Serverbetriebssystem. Kostet nur unnötig Geld und Verwaltungsaufwand.

1 - 4 (4)
  • 1

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren