Neue Assoziative Bemaßung in den neuen Ansichten und Schnitten (Version 2020-1-6)

Schlagworte:

Hallo,

wir experimentieren gerade mit der neuen Assoziative Bemaßung. Dabei ist uns aufgefallen das sich reine 2D-Elemente (Linien), innerhalb eines abgeleiteten Schnitts (neue Ansichten und Schnitten), nicht assoziativ vermaßen lassen. Sie werden einfach nicht gefangen. Abgeleitete 3D-Elemente werden problemlos erkannt. 2D-Elemente außerhalb eines Schnittfensters werden problemlos erkannt. Und jetzt kommt es :-) Wenn ich 2D Elemente assoziativ bemaße und dann in den Bereich des Schnittfensters verschiebe, funktioniert die assoziative Maßlinie normal weiter, es können aber weiterhin keine neuen (2D-) Punkte hinzugefügt werden. Aufgefallen ist es uns, da wir unsere Schnitte immer noch mit einem 2D-Raster versehen müssen. Das Achsraster ist auch in der 2020 noch nicht für Grundrisse (horizontale Schnitte) zu gebrauchen. Kann das jemand nachvollziehen? Ist das ein Bug oder ein Feature?

Viele Grüße
Andi

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Hab das mal nachgestellt:
bei uns werden die 2D-Linien im Schnitt nicht gefangen, somit auch nicht erkannt
Außerhalb liegende Linien werden zwar gefunden(Fadenkreuz ändert sich), kann sie aber nicht anklicken.

mal wieder nicht bis zum Ende programmiert.
Ich hab manchmal das Gefühl, das bei neuen Funktionen einfach nicht einen Schritt weiter gedacht wird, sondern der
Focus stur auf dieser einen Funktion (in diesem Fall Bauteilhöhe, Fangpunkte an Bauteil) liegt.
Echt frustrierend

immer locker durch die Hose atmen

Jörg

1 - 10 (11)

Hab das mal nachgestellt:
bei uns werden die 2D-Linien im Schnitt nicht gefangen, somit auch nicht erkannt
Außerhalb liegende Linien werden zwar gefunden(Fadenkreuz ändert sich), kann sie aber nicht anklicken.

mal wieder nicht bis zum Ende programmiert.
Ich hab manchmal das Gefühl, das bei neuen Funktionen einfach nicht einen Schritt weiter gedacht wird, sondern der
Focus stur auf dieser einen Funktion (in diesem Fall Bauteilhöhe, Fangpunkte an Bauteil) liegt.
Echt frustrierend

immer locker durch die Hose atmen

Jörg

Die Linien werden schon gefangen die Sache ist halt nur diese: es können entweder NUR 3D-Elemente mit einer Assoziativen Maßlinie oder NUR 2D-Elemente mit einer Assoziativen Maßlinie vermaßt werden, beides zusammen geht in einer Maßlinie leider nicht....was leider auch zur Folge hat dass ich z.B. mein Gebäude bei der Vermaßung nicht direkt auf mein Achsraster beziehen kann, da es sich hier um unterschiedliche Elemente handelt....kann mich nur anschließen: wieder halb fertigen Schrott auf den Markt geworfen.....und ja leider auch das Achsraster ist für horizontale Schnitte nach wie vor nicht zu gebrauchen, obwohl dies eigentlich für die Version 2020 angekündigt war

MFG

B.Worms

Ich denke die neue assoziative Vermassung hat folgende Einschränkung die leider nirgends dokumentiert ist. In "Schnittfenstern" können nur Elemente assoziativ vermaßt werden die auch durch dieses Fenster erzeugt werden, d.h. nur 3D-Bauteile. Wenn direkt mit den Bauteilen gearbeitet wird, d.h. keine Schnitte abgeleitet werden, können 2D und 3D- Bauteile bunt gemischt vermaßt werden.

So bringt es uns (Tragwerksplanern) leider gar nichts und ich kann mich der Meinung von meinen Vorredner nur anschließen.

Ich verstehe auch wirklich nicht warum es so lange dauert das Achsraster grundrisstauglich zu machen, das wäre mal ein echtes Killerfeature. Aber irgendwie kapiert das keiner bei Nemetschek.

Viele Grüße
Andi

..ich finde ja nicht das ein Achsraster, das auch Grundrisstauglich ist ein Killerfeature wäre,
Das wäre eine Grundvoraussetzung um es dann ggf für brauchbar zu befinden, aber alles andere ist unausgegorenen

Das Modell taugt nun mal nicht als Grundriss, aber das scheint man bei Ollplän nicht begriffen zu haben

...ab 2021 geht das Achsraster auch in Grundrissen

Gruß Jürgen

Das glaube ich erst wen ich selber getestet habe.

...geht oder funktioniert oder hakt....alles relativ... :-(

Zitiert von: GuidoHeines
Das Modell taugt nun mal nicht als Grundriss, aber das scheint man bei Ollplän nicht begriffen zu haben

Und das ist noch weitaus Schlimmer! Aus dem Modell einen ordentlichen Grundriss ableiten zu können finde ich überhaupt DIE ERSTE Grundvoraussetzung für ein BIM-Programm, das schafft Allplan leider noch nicht. Ich hoffe immer noch, dass sich das ändert (mittlerweile auch bereits seit 7 Jahren).

Um jetzt nochmal auf die neue assoziative Vermassung zurückzukommen. Was gut gelöst ist, ist das deaktivieren der Assozivität (gibts das Wort überhaupt?) mit einem einfachen Haken in der Eigenschaftspalette. Aber warum kann bei assoziativer Vermassung kein Zusatztext angehängt werden?

1 - 10 (11)

https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren