[Frage] IBD - Attribute mehrschichtiger Bauteile und Report


Hallo zusammen,

kurz vorab: ich befasse mich erst seit Kurzem mit den IBD-Datenbanken und erstelle daraus zusätzliche Assistenten.
Ich habe bereits das Web durchforstet und kann leider nichts Gescheites finden :/
Daher meine Fragen an euch:

Im IBD-Basic-Assistenten "Trockenbau" werden die Wände in nur einer Schicht dargestellt und im Beschriftungsbild daneben stehen Werte zu Schall- und Brandschutz. Ich möchte eine Wand jetzt in einzelne Bauteile unterteilen. Zeichnerisch ist das ja kein Problem.
Die Urpsrungsschicht ändere ich nur von der Stärke her, die Attribute belasse ich auch so wie sie sind und erstelle neue Schichten ohne Inhalt (Attribute).
Sobald ich aber ein Attribut in den anderen Schichten erzeuge oder ändere, dann verschwinden die Zahlen im Beschriftungsbild. Warum?
Selbst, wenn ich im attributeigenenen Dropdown-Menü "GK_Metallständerwand" einen anderen Eintrag auswähle, verschwinden die Zahlen.

Bei der Auswertung werden mir zudem auch alle anderen Schichten mit angezeigt, leer und ohne Text aber mit der m²-Fläche.
Mir ist bewusst, dass ich sogesehen ja mehrere Bauteile habe, aber gibt es keinen Befehl den ich irgendwo eingeben kann und die damit gekennzeichneten Bauteile nicht in Reports auftauchen?

Danke!

1 - 8 (8)
  • 1

Hallo,
die Trockenbauwände aus den IBD Assistenten werden immer nur in einer Schicht dargestellt/gezeichnet. Der konkrete Aufbau von Ständer und Beplankung funktioniert über die Attribute und werden so auch korrekt ausgewertet.
Stelle doch mal einen Wandtyp und dessen Aufbau ins Forum, damit man sieht, was Du erreichen möchtest.

Tschau
Mike

Guten Morgen,

genau, ich lasse ja eine Schicht mit den Infos stehen, so dass die Auswertung die Angaben zum Ständerwerk etc. beinhaltet (Schicht 1).
Sobald ich aber die Parameter des o.g. GK-Attributes ändere, verschwinden die Zahlen rechts im Kästchen (siehe Bilder 1 + 3).

Bei der Auswertung werden die leeren Schichten (2-5, die nur zur zeichnerischen Darstellung gebaut werden) mit 1,25m² ausgegeben, so dass ich einmal die Schicht mit Infos habe und einen Rest von insgesamt 5m² (siehe Bild 2). Ich möchte aber nicht, dass diese 4 leeren Schichten in der Auflistung dargestellt werden.
Wie kann man das ausschalten?

Anhänge (3)

img
Bild1.JPG
Typ: image/jpeg
44-mal heruntergeladen
Größe: 126,94 KiB
img
Bild2.JPG
Typ: image/jpeg
40-mal heruntergeladen
Größe: 38,91 KiB
img
Bild3.JPG
Typ: image/jpeg
49-mal heruntergeladen
Größe: 140,71 KiB

Beim Beschriftungsbild tippe ich mal darauf, dass die falsche Schicht beschriftet wird.

Mit welchem Report wertest du aus? evtl in den restlichen Schichten das Gewerk ausschalten.

Als kleiner Tipp: verwende die mittlere Schicht als informationstragende Schicht. Somit ist immer klar, welche Schicht beschriftet werden muss.

Viele Grüße
Florian

LinkedIn-Profil

ich denke, dass hier die "schuld" in der basis-ibd-version (bei den verschwindenen attributen) zu suchen ist.
wenn ich es richtig sehe, sind nicht alle vorhandenen attribute sichtbar. dies kommt daher, dass der unterschied zwischen zahlen bei ibd und basis nutzen NICHT nur die anzahl der assistenten ist, sonder vor allem auch die in der basis-version nicht mitgelieferte attributdatei mit den ganze ibd-attributen.

Hallo,
ich denke, das es schwer oder nicht möglich ist, die leeren Schichten nicht in der Auswertung zu haben.
Die Wände haben einen Namen im Gesammzkontainer "K_WAND_TYP". An dem kommt man aber nicht ran.
Du könntest aber über die Bezeichnung einen speziellen Namen vergeben und den Report nur den auslesen lassen.
Den Report kannst du doch nach Excel übergeben und wenn die leeren Schichten weg sollen, kann man sich ein Macro schreiben, das automatisch alles bereinigt.
Da Du die Basic Daten verwendest, gehe ich mal davon aus, dass keine Mengenermittlung über Nevaris erfolgt.
Wenn Du die Attribute für Dich verwendest und anpasst wird es schwierig, wenn später die Mengenermittlung mit Nevaris doch noch verwendet werden soll.
So ist es mit den Insellösungen.
Der Wunsch nach detailierter Grafik bei den Trockenbauwänden kann ich aber gut nachvollziehen.
Wir haben bei und eher die Erfahrung von der Baustelle, das die Trockenbauer die vielzahl verschiedener Wände nicht richtig unterscheiden können und wir dazu übergegangen sind die Wände mit unterschiedlichen Füllflächen zu verwenden um dann über die Legende die Qualität bzw. den Wandtyp zu benennen.

Tschau
Mike

@Markus_Philipp: Echt? Das finde ich ja fies. Kann man die Attribute denn nicht sichtbar machen? Und wenn nicht, warum verpackt Allplan dann überhaupt Attribute mit den Infos auf die sich das Beschriftungsbild bezieht und versteckt die dann?

@fkeim: für das Bild 2 hatte ich den Report "Übersicht Objekte" benutzt. Es muss doch aber einen Befehl geben, der nicht gewünschte Bauteile nicht mit auswerten lässt, oder?

Die Dämmung aus der IBD-Datenbank wird z.B. beim Assistenten "Wänden/Stützen" mit "k.Ausw.Dämmung" bezeichnet: nach meinem Empfinden sollte die Dämmung dann in keinem Report auftauchen, tut sie aber trotzdem.

@Mike: ja, aus dem Grund stellen wir die GK-Wände auch mit unterschiedlichen Fillings dar. Schade, dann muss ich in Excel halt nacharbeiten und die zusätzlichen Schichten dort entfernen. Wäre ja schöner gewesen, diesen Schritt zu sparen und direkt via Namen oder Attribut eine Schicht "ausschalten" zu können.

Muss ich halt damit auskommen xD
Danke euch für die Antworten!

Hallo,
die Dämmung in den Wänden/Stützen, die du meinst, dient nur für die Grafik. Die IBD Philosophie benutzt das Bauteil Geschoss um die Dämmung, den Fassadenausbau und die Bruttoraum-Berechnung und weiter..... zu berechnen.
In den Attributen des Geschosses kannst du alles eingeben.
Ich kann nur empfehlen, die IBD Thematik sich mal professionell erklären zu lassen. Sie funktioniert komplex über das ganze Modell und alle Bauteile. Einzelne Bauteile sich herauszunehmen funktioniert da nicht immer.
Vieleicht findest Du für Dich einen Ansatz auf IBD basierend. Besser geht ja immer.

Tschau
Mike

1 - 8 (8)
  • 1

Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen