Guten Tag,

möchte bei einer Klinkerfassade den Anschlag modellieren. Meine ersten Gedanken dazu waren: entweder man geht dabei vom eigentlichen Klinker aus (-> Mauerwerksmaß), oder eben von der dahinter liegenden Stahlbetonkonstruktion.

Im Anhang befinden sich zwei Varianten mit identischem Ergebnis:

-Einmal Variante "F", ausgehend von der am Ende gewünschten Öffnung im Klinker. Öffnungsbreite und Höhe jeweils 2,51m, der Rest wird über die Brüstungshöhe (=Fußbodenaufbau) und die Versätze ausgehend von Schicht 1 (Klinker) eingestellt.

-Bei Variante "G" ist die Stahlbetonwand der Ausgangspunkt und es wird mit negativen Versätzen gearbeitet.

Bei Variante G muss man sich natürlich erstmal eine Skizze machen und die Höhen festlegen, damit man am Ende bei 2,51 x 2,51 im Klinker rauskommt. Aber grundsätzlich stellt sich mir die Frage, ob es dem Programm letztendlich egal ist, wie das Ergebnis erzeugt wird? Oder gibt es je nach Variante irgendwelche Vor- oder Nachteile bei anderen (späteren) Funktionen, die ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht im Blick habe?

Vielen Dank,
Matthias

Anhänge (3)

img
S.png
Typ: image/png
18-mal heruntergeladen
Größe: 12,78 KiB
img
F.png
Typ: image/png
18-mal heruntergeladen
Größe: 42,93 KiB
img
G.png
Typ: image/png
13-mal heruntergeladen
Größe: 43,13 KiB