[Frage] Satteldach plus Zwerchgiebel


Guten Morgen,

langsam verzweifle ich hier so ganz alleine.....

Ich zeichne gerade ein kleines EFH

- Hauptdach 45°/ Drempel 1 m
- direkt an das Wohnhaus gebaute Garage, DN 45 °, kein Drempel
> Traufseiten verlaufen parallel

In das Hauptdach soll nun ein Zwerchgiebel (Drempelhöhe 2,00 m) über einen vorgezogenen Eingangsbereich eingesetzt werden.

Meine Versuche: 1. Dachebene über Hauptdach und Dachebene über vorgezogenen Eingangsbereich
2. Dachebene über Hauptdach und Gaube über vorgezogenen Eingangsbereich

Lege ich probeweise ein Dachhaut über die Ebene, verschneidet sich der Giebel nicht mit dem Hauptdach

Wie kann ich den Giebel am besten einbauen?

Die Außenwände an der Traufseite sind dann ja unter 45° abgeschrägt.....wie legt man dann die Pfetten auf?

Dann habe ich versucht, Rolllädenkästen und Fensterbank bzw. Grenadierschicht einzubauen.

Einmal über Fenstereinbau mit SmartParts und Innen- und Außenfensterbank
Dann über IBD 2016 Hochbau -Verblendmauerwerk

Wenn ich die Textur um 90° drehen möchte für die Fensterbank bzw. Grenadierschicht, dann dreht sich mein ganzes Verblendmauerwerk.

Wenn mir jemand helfen könnte, wäre ich sehr dankbar.

LG Eva

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Moin Eva,

eine Dachebene über das Hauptdach, dabei den Zwerchbau aussparen. Dachhaut mit Eingabetyp 2 über Hauptdach plus Dachüberstand, dabei den Zwerch wieder aussparen. Dann eine zweite Dachebene für den Zwerch. Darüber eine Dachhaut mit Eingabetyp 3.

Für die schrägen Traufwände gibt es in der Höhendefinition der Wand 3 Auswahlmöglichkeiten der Anpassung an die Ebene. Kann man aber vernachlässigen, da es im Schnitt eh nachgearbeitet werden muss.

Damit die gedrehte Textur auch in berechneten Ansichten funktioniert, muss die zugrundeliegende .jpg gedreht werden. Dazu würde ich die Textur kopieren, dann in z.B. Paint.net drehen und neu abspeichern. Dann eine neue .surf Datei anlegen mit der gedrehten Textur.

Viel Erfolg!

gruß, Achim

1 - 5 (5)
  • 1

Moin Eva,

eine Dachebene über das Hauptdach, dabei den Zwerchbau aussparen. Dachhaut mit Eingabetyp 2 über Hauptdach plus Dachüberstand, dabei den Zwerch wieder aussparen. Dann eine zweite Dachebene für den Zwerch. Darüber eine Dachhaut mit Eingabetyp 3.

Für die schrägen Traufwände gibt es in der Höhendefinition der Wand 3 Auswahlmöglichkeiten der Anpassung an die Ebene. Kann man aber vernachlässigen, da es im Schnitt eh nachgearbeitet werden muss.

Damit die gedrehte Textur auch in berechneten Ansichten funktioniert, muss die zugrundeliegende .jpg gedreht werden. Dazu würde ich die Textur kopieren, dann in z.B. Paint.net drehen und neu abspeichern. Dann eine neue .surf Datei anlegen mit der gedrehten Textur.

Viel Erfolg!

gruß, Achim

Hallo Achim,
vielen Dank für Deine Hilfe.
Ich antworte von zuhause und kann Deine Antwort gerade nicht umsetzen....

...obwohl, das Dach habe ich heute morgen schon geschafft, so, wie Du das auch beschrieben hast.
Die schrägen Traufwände versuche ich morgen nochmal zu zeichnen, weil sonst ja in der generierten Ansicht das Mauerwerk fehlen würde !??!?!

Heute Vormittag habe ich auch schon versucht, die Textur zu kopieren. Ich bin dafür unter Eigenschaften der AW gegangen und habe auf die Oberfläche des Verblenders geklickt, um in das Fenster "Oberfläche" zu gelangen.....und da funktioniert das leider nicht mit Strg + C.
Muss ich die Textur woanders kopieren?
....wahrscheinlich muss ich nochmal bisschen probieren oder gleich ein passendes Tutorial suchen....

Liebe Grüße und einen schönen Wintertag (bei uns schneit es )
Eva

Hallo Eva,

damit das Mauerwerk nicht fehlt, einfach die Wandverschneidung so wählen, dass die Giebelwand durchläuft.

Für die Textur: In den Eigenschaften der Wand auf Oberfläche und dort bei der entsprechenden Oberfläche auf den blauen Stift klicken. Dort bei Textur auf die drei Punkte klicken. Dann öffnet sich im Explorer der Ordner mit der hinterlegten Pixeldatei. Dort die Pixeldatei kopieren. Dann in einem Bildbearbeitungsprogramm diese neue Pixeldatei öffnen, drehen und speichern. Dann wieder in die Wand-Eigenschaften, Oberfläche und dort unten auf das Plus klicken und eine neue Oberflächendatei erstellen. Wieder bei Textur auf die drei Punkte klicken und die gedrehte Pixeldatei auswählen.

gruß, Achim

Hallo Achim,
ich probiere das gleich morgen aus....
...vielen, vielen Dank
LG Eva

1 - 5 (5)
  • 1

Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen