[Frage] Unterzüge sollen auf welches Teilbild


Guten Morgen zusammen,

ich hätte damal eine Frage an Euch wir arbeiten mit der BWS und diskutieren immer auf welches Teilbild die Unterüge eingezeichnet werden, wir legen sie mit auf das Teilbild der Decke da sie ab oberkannte der Decke los gehen. nur haben wir dimmer das problem das sie dann nicht die Wände im Geschoss darunter schneiden, oder wie würdet an die Sache ran gehen.

Danke für die Hilfe

Oliver

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Hallo Oliver,
ich zeichne die Unterzüge auf dem Teilbild der Wände, damit die Wechselwirkung (Mengenermittlung und grafische Betrachtung) zwischen den Bauteilen funktioniert.
Ich sage immer, alles was sich wechselseitig oder gegenseitig bedingt, muss auf ein Teilbild.

Tschau
Mike
http://www.baucon.de

1 - 8 (8)
  • 1

Hallo Oliver,
ich zeichne die Unterzüge auf dem Teilbild der Wände, damit die Wechselwirkung (Mengenermittlung und grafische Betrachtung) zwischen den Bauteilen funktioniert.
Ich sage immer, alles was sich wechselseitig oder gegenseitig bedingt, muss auf ein Teilbild.

Tschau
Mike
http://www.baucon.de

Hallo Mike,
danke für deine Antwort
Gruss Oliver

Decke, Wände und Unterzüge auf ein Teilbild, Differenzierung über Layer!

Hallo Guido,
Wände und Unterzüge auf ein Teilbild, jedoch Decke ist bei mir ein eigenes Teilbild mit eigenen Höhen in der BWS.
Gruß
Walter

binder-cad

Moin,

ist wie so oft eine Frage der "Prioritäten", und die liegen in Architektur und Ingenieurbau oft anders:
Korrekt ist: alles, was sich beeinflussen muss, gehört auf ein TB (siehe Beitrag von Mike).

Wenn also die UZ bis OK Decke gehen soll (im Ing- Bau Standard, damit die UZ korrekt beschriftet werden können):
UZ und Decke MUSS auf ein TB, damit sich die Decken im Bereich der UZ automatisch ausschneiden.

Das wird in der Architektur oft anders gemacht: UZ nur bis UK Decke. Dann ergibt sich das Problem nicht.

Wenn die UZ die Wände ausschneiden sollen, gehören diese demzufolge auf dasselbe TB wie die Wände, verschneiden sich dann aber nicht mit den Decken.
Ein Teufelskreis...

Wenn man beides automatisch will, müssen also Wände, UZ und Decke auf EIN TB. (Guidos Lösung).
Damit verzichte ich allerdings auf die Möglichkeit, die Deckenstärke über den Ebenenmanager zu steuern
Dies ist im Ing.-Bau insbesondere bei feldweise unterschiedlichen Deckenstärken aus verschiedenen Gründen eh ein eher theoretischer Vorteil...

Es gibt also nicht EINE Lösung, die IMMER passt.

Unter Abwägung der o.a. Aspekte meine Empfehlung (im Standardfall):
Architektur: Wände und UZ ein TB, Decke auf anderes TB
Ing.-Bau: meist alles auf ein TB.

edit:
falls das schon einer gelesen hat: Sachlichen Fehler bzgl. einer Architekturoption korrigiert.

tl;dr:
Arch: WD,UZ ein TB, DE ein anderes
Ing.: Alles ein TB, aber etwas "Handarbeit" beim Deckenstärken anpassen

BG
Jens Maneke
AAP Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

  • Wände auf ein TB
    Uz auf ein TB
    Decken auf ein TB

Gruß Jürgen

wir sind Ingenieure ...

ein TB --> Wände, Unterzüge und Brüstungen der Decke darunter (also alle Bauteile, die auf der Decke darunter stehen, oder an der Decke darüber hängen)
ein TB --> Decke und Bordüren (in Dtl heissen die Dinger glaube Sockel) auf Decke
--> so kann man viel mit den Standardebenen des Ebenenmanagers erschlagen ohne da etwas zu verändern.

@alle die wände und decken auf ein TB machen.
Klingt sehr interessant. Das macht mich neugierig! Aber dann funktioniert doch der Ebenenmanager nicht mehr richtig, der hängt doch leider wie so vieles in Allplan an Teilbildern und nicht an Objekten. Wie definiert Ihr dann die Objekthöhen?

gruss bernd

BIM, BAM, BOOM
BIM-Modelle Tragwerksplaner --> http://www.bimstatik.ch/
My Allplan PythonParts --> https://github.com/BIMStatik/AllplanPythonParts
LinkedIN --> https://ch.linkedin.com/in/bernd-hahnebach-269b855a

1 - 8 (8)
  • 1

Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen