WUNSCH: Ausbau und Weiterentwickelung des RT-Echtzeitrenderers in Allplan

Schlagworte:

Hallo,

seid einiger Zeit gibt es in Allplan den sogenannten "RT-Renderer", den man im Animationsfenster rechts unten einstellen kann (dort, wo man auch Draht-Berechnung/Sketch/Verdeckt-Berechnung usw. einstellen kann). Dieser liefert mit Abstand deutlich bessere und realitaetsnahere Renderergebnisse als der Cinerenderer. Er pixelt wie der Indigo-Renderer am anfang sehr und verfeinert die Sampels dann mit dem Renderfortschritt, also ein Echtzeitrenderer...

Allerdings bringt der RT-Renderer einige drastische Nachteile/Probleme mit sich, die ich gerne seitens Nemetschek weiterentwickelt haette:

  • Der RT-Renderer laesst nur Renderbilder im Animationsfenster zu (also max. Monitorgroesse). Ein Rendern in einem separaten Renderbild wie beim Cinerenderer mit uebergroesse ist nicht moeglich :-(
  • Der RT-Renderer unterstuetzt kein GPU-Rendering. Zumindest wird bei mir der GPU beim Echtzeitrendern auf einem PC partout nicht genutzt und auf dem Laptop liegt die Auslastung bei 3-4%, die ich einem anderen Prozess zuschieben muss. Dies ist angesicht der schnellen Grafikkarten, die man fuer das Allplan braucht, sehr aergerlich. Der GPU-Rendervorgang waere je nach Grafikkarte ca. 12-20mal so schnell, wie der bestehende CPU-Rendervorgang und das ist sehr aergerlich, dass RT-Renderer das in Allplan nicht nutzt...
  • Der Rendervorgang bekommt keine geringere Prioritaet von Windows Prozessausfuehrung zugeordnet, so dass kein Arbeiten im Hintergrund moeglich ist.
  • Materialien in Allplan lassen sich nicht im Multi-Modus modifizieren, die ganzen neue Kanaele, die NEM fuer die Materialisierung hinzugefuegt hat, muss der User nun alle einzeln neu an die bestehenden Materialien fuer den Cinerenderer und RT-Renderer anpassen. Er kann z.B. nicht bei 20 Kunstoffmaterialien auf einmal die gleichen Glanzeigenschaften abgleichen, sondern muss in jedes Material einzeln springen...das ist ein sehr unrationeller Workflow :-(

Insgesamt ist die Idee mit dem RT-Renderer eine Hammer-Idee von Nem gewesen, diesen so direkt ins Allplan zu integrieren. Ich persoenlich haette gesagt, dass eine Integration des Indigo-Renderers ueber ein Plugin anstatt des RT-Renderers aber die technisch bessere Wahl gewesen waere;
  • GPU-Problem ist bedingt geloest
  • Materialisierung ist deutlich naeher von den Kanaleigenschaften an den aelteren Allplan-Versionen gewesen, als die neuen Kanaele
  • Geringere Prozessprioritaet stellt der Indigorenderer in der regel selbst ein
  • Sonnen- und Lichteinstellungen lassen sich auch noch waehrend des Rendervorgangs modifizieren

Ich wuerde mich entweder ueber eine Weiterentwicklung des RT-Renderers in Allplan freuen, oder eine Zusammenarbeit von Allplan mit Indigo-Renderer wuenschen. Glaretechnologies haben den Indigorenderer bereits in Sketchup/Blender/Revit/Cinema4D/3dsMax/Maya/Iclone als Plugin integriert. Ich waere froh, wenn Allplan da mitziehen wuerde...

1 - 3 (3)
  • 1

also bin dafür, es wäre aber auch ok wenn z.b 3. anbieter ihre plugins implementieren könnten.
(fryrender,inigo,maxwqell etc......)

gruß
dennis

Der, die, das, wer, wie, was, wieso, weshalb, warum, wer nicht fragt, bleibt dumm! Tausend tolle Sachen, die gibt es überall zu seh'n, manchmal muss man fragen, um sie zu versteh'n!

Hallo,
schön wieder was von Dir zu hören :-)

Ich hab deine Anregungen interessiert gelesen und Du hast an einigen Stellen natürlich mit deinen Wünschen und Anregungen recht! Aber nicht Nemetschek muss diesen Weg des Pluß-In Integrieren beschreiten sondern das muss seitens des Indigorenderers passieren. Er muss ein Plugin für Allplan entwickeln! Allplan selbst wird da wenig unternehmen. Warum auch! Genau betrachtet steht der Indigorenderer in Konkurrenz zum Cinerenderer. Diesen Weg der Wahl der unterstützenden Systeme hat der Indigorenderer übrigens auch bei seinen bestehenden PlugIns beschritten: Er hat Plugins für C4D, Max, Sketchup etc. entwickelt und nicht umgekehrt!

Technologie:
In deiner Umfrage schließen sich die Anforderungen eigentlich schon aus: Sehr realistisch, schnell mit einfacher Bedienung geht in der Konstellation nicht! Realistisch, schnell und einfache Bedienung:Ja, das geht! Dazu auch noch speziell auf die Bedürfnisse der Architekten abgestimmt. Allerdings wird das nicht durch die etablierten Systeme abgedeckt! Diese sind heutzutage nicht mehr in die Anforderungen eines Architekturbüros zu integrieren!

Heutige Anforderungen an die Visualisierungssysteme:
Keinen großen(keinen) Schulungsaufwand!
Arbeitsunterstützend (Entwurfskontrolle)
Gestalterische Freiheit (Interior, Exterior, Vegetation)
Geringe Rechenzeit. Alles über 30 Minuten wird eigentlich nicht mehr akzeptiert!
Präsentationsmöglichkeiten für Bauherren und Auftraggeber (Bild, Film, Smartphone, Tablet)

Einiges davon kann der Allplan interne Renderer!(Cinerenderer)
Der Rest wird extern vergeben!

Neue Entwicklungen:
Die neuen Entwicklungen sind rasant im Bereich Architekturvisualisierungen und gehen einen eindeutigen Weg: Unterstützung des Architekten! Sie sind extrem schnell (Bilder rechnen hochqualitativ in wenigen Sekunden) und sind so gut wie schulungsfrei anzuwenden. Sie behindern den Planer eigentlich nicht in seinem Alltag sonder unterstützen ihn! Damit bleibt die größte Hürde des Planers das 3D-Modell, nicht mehr die Visualisierung!

Hier im Forum ist es ein wenig ruhig geworden um C4D! Vielen reicht die Möglichkeit von Allplan, anderen ist der Workflow und Aufwand für ein oder zwei Bilder zu groß und geben Visualisierungen außer Haus! Wieder andere sind auf den neu entwickelten Systemen ...

Mein Fazit:
Für viele Architekten ist auch der Indigorenderer mittlerweile zu komplex, da gibt es mittlerweile einfacheres und schnelleres war ebenso gut aussieht!

Gruß, Frank

Die Füße gehen nur dort hin, wo die Augen schon waren.

1 - 3 (3)
  • 1

Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen