Assoziative Bemaßung verschoben [Gelöst]


Hallo Zusammen,

ich hab meinen Schnitt auf einem eigenen Teilbild erstellt (Bauwerksstruktur rechts). Alle Ableitungen deaktivert, fröhlich vor mich her gearbeitet und nun sieht das ganze so aus wie auf dem Bild. Total verschoben und für mich sinnlos..

Jemand ne Ahnung warum und wieso!? Danke!

Grüße Heike

Anhänge (1)

img
assoziativeBemaßung.jpg
Typ: image/jpeg
63-mal heruntergeladen
Größe: 155,19 KiB

Lösung anzeigen Lösung verbergen

Hallo Heike,

das finde ich erstmal sympathisch, dass Du den Fehler zunächst bei Dir suchst.
Natürlich sollte man sich ein wenig mit den Besonderheiten der Assoziativen Maßketten auseinandersetzen.

Folgendes sollte man wissen:
-Es werden nicht irgendwelche Punkte, sondern "Endpunkte" (oder auch berechnete Punkte wie z.B. Mittelpunkte) von konkreten eindeutigen Bauteilen bemaßt

-Sind an der Stelle, wo man den "zu bemaßenden Punkt" auswählen möchte, mehrere Bauteile vorhanden, bietet ALLPLAN diese Bauteile zur Auswahl im Tooltipp an (Auswahl erfolgt dann mit "umsch+klick- Auswahlbox erscheint...)

-Nicht immer ist der von ALLPLAN vorgeschlagene Punkt der sinnvollste...

-Akzeptiert man hier den falschen Punkt, kann es bei Änderungen dazu kommen, dass sich die Maßkette nicht wie erwartet verhält.

-Bei nachträglichen Änderungen von Schnittbereichen kann es vorkommen, dass Maßlinien am Rand des geänderten Schnittbereiches nicht mehr sinnvoll sind (stehen dann über den Schnitt heraus - das sieht in Deinem Schnitt etwas danach aus...)

-Vermaßt man z.B. einen Schnitt, den bei dem man die Assoziativität deaktiviert hat, werden die dann sichtbaren Linien bemaßt, nicht die Bauteile. Stellt man den Schnitt wieder auf "automatisch aktualisieren", verschwinden die Linien und die Bemaßung gründlicher- aber unerwünschterweise gleich mit...

-bei parallel zum Bauteil verspringenden Maßketten ist natürlich auch immer zu hinterfragen, ob ein zwischendurch geänderter Bezugsmaßstab ursächlich sein könnte.

Vielleicht erklärt dies das ein oder andere.

BG
Jens Maneke
AAP Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

1 - 10 (12)

Ich sags ja: besser nicht mit assoziativer Vermaßung und Schnitten arbeiten, das ist einfach noch überhaupt nicht ausgereift...bei mir sind auch immer wieder einzelne Maßpunke verschwunden oder Öffnungshöhen standen plötzlich an der falschen Stelle etc...

MFG

B.Worms

Asso. Bemassung nur für 2D Objekte hernehmen.
Alles andere ist nicht empfehlenswert.

Gruß Jürgen

lösung des problems ist also nicht benutzen?! kann ja nicht ganz sinn der sache sein...

siehtste ja, was du davon hast

Gruß Jürgen

Zitiert von: HeikeP
lösung des problems ist also nicht benutzen?! kann ja nicht ganz sinn der sache sein...

Si, das ist die Lösung

MFG

B.Worms

... aber sicher nicht Sinn der Sache.
Prinzipiell ist das assoziative Bemaßen eine super Sache.
Support eingeschaltet? Die Kollegen lesen hier nicht immer mit.

Ich leite das mal weiter (falls es noch keiner gemacht hat...)

BG
Jens Maneke
AAP Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

Hallo Jens,

nein ich hab es nicht dem support gemeldet, da ich (des öfteren) nicht sicher bin obs an mir liegt

Dacht ich frag erstmal hier nach ob jemand das gleiche Phänomen hat und/oder ne Lösung.. Ausser die assoziative Bemaßung nicht mehr zu benützen.

Grüße Heike

Hallo Heike,

das finde ich erstmal sympathisch, dass Du den Fehler zunächst bei Dir suchst.
Natürlich sollte man sich ein wenig mit den Besonderheiten der Assoziativen Maßketten auseinandersetzen.

Folgendes sollte man wissen:
-Es werden nicht irgendwelche Punkte, sondern "Endpunkte" (oder auch berechnete Punkte wie z.B. Mittelpunkte) von konkreten eindeutigen Bauteilen bemaßt

-Sind an der Stelle, wo man den "zu bemaßenden Punkt" auswählen möchte, mehrere Bauteile vorhanden, bietet ALLPLAN diese Bauteile zur Auswahl im Tooltipp an (Auswahl erfolgt dann mit "umsch+klick- Auswahlbox erscheint...)

-Nicht immer ist der von ALLPLAN vorgeschlagene Punkt der sinnvollste...

-Akzeptiert man hier den falschen Punkt, kann es bei Änderungen dazu kommen, dass sich die Maßkette nicht wie erwartet verhält.

-Bei nachträglichen Änderungen von Schnittbereichen kann es vorkommen, dass Maßlinien am Rand des geänderten Schnittbereiches nicht mehr sinnvoll sind (stehen dann über den Schnitt heraus - das sieht in Deinem Schnitt etwas danach aus...)

-Vermaßt man z.B. einen Schnitt, den bei dem man die Assoziativität deaktiviert hat, werden die dann sichtbaren Linien bemaßt, nicht die Bauteile. Stellt man den Schnitt wieder auf "automatisch aktualisieren", verschwinden die Linien und die Bemaßung gründlicher- aber unerwünschterweise gleich mit...

-bei parallel zum Bauteil verspringenden Maßketten ist natürlich auch immer zu hinterfragen, ob ein zwischendurch geänderter Bezugsmaßstab ursächlich sein könnte.

Vielleicht erklärt dies das ein oder andere.

BG
Jens Maneke
AAP Sommerfeld

>>> Stell Dir vor, es geht und keiner kriegts hin...

Zitiert von: jmaneke
Hallo Heike,
das finde ich erstmal sympathisch, dass Du den Fehler zunächst bei Dir suchst.

Natürlich sollte man sich ein wenig mit den Besonderheiten der Assoziativen Maßketten auseinandersetzen.
Folgendes sollte man wissen:

-Es werden nicht irgendwelche Punkte, sondern "Endpunkte" (oder auch berechnete Punkte wie z.B. Mittelpunkte) von konkreten eindeutigen Bauteilen bemaßt - Ist mir bewusst

-Sind an der Stelle, wo man den "zu bemaßenden Punkt" auswählen möchte, mehrere Bauteile vorhanden, bietet ALLPLAN diese Bauteile zur Auswahl im Tooltipp an (Auswahl erfolgt dann mit "umsch+klick- Auswahlbox erscheint...) - auch bekannt

-Nicht immer ist der von ALLPLAN vorgeschlagene Punkt der sinnvollste... -hab ich gemerkt

-Akzeptiert man hier den falschen Punkt, kann es bei Änderungen dazu kommen, dass sich das Maß nicht wie gewünscht verhält.

-Bei nachträglichen Änderungen von Schnittbereichen kann es vorkommen, dass Maßlinien am Rand des geänderten Schnittbereiches nicht mehr sinnvoll sind (stehen dann über den Schnitt heraus - das sieht in Deinem Schnitt etwas danach aus...) - der wurde nicht geändert, auch wenns sehr eigenartig aussieht

-Vermaßt man z.B. einen Schnitt, den bei dem man die Assoziativität deaktiviert hat, werden die dann sichtbaren Linien bemaßt, nicht die Bauteile. Stellt man den Schnitt wieder auf "automatisch aktualisieren", verschwinden die Linien und die Bemaßung gründlicher- aber unerwünschterweise gleich mit...

-bei parallel zum Bauteil verspringenden Maßketten ist natürlich auch immer zu hinterfragen, ob ein zwischendurch geänderter Bezugsmaßstab ursächlich sein könnte. - Maßstab wurde nicht geändert

Ich hab meine Grundrisse gemacht, alle Schnitt, die Schnitte "deaktiviert" (Bauwerksstruktur rechts ausgeschalten) und dann angefangen mit Bewehrung. Dann hab ich nachträglich einen Unterzug eingebaut, die Schnitte aktiviert und, bis auf einen sehen alle Bemaßungen der Schnitte aus wie Kraut und Rüben. Bzw. es sind ja nicht alle Bemaßungen die er mir zerschießt.

Es ist einfach n Zeitfaktor wenn ich die Bemaßungen mehrmals machen muss und somit ziemlich ärgerlich. Obs nun an mir liegt oder die assoziative Bemaßung nocht nicht ausgereift ist, kann ich nicht beurteilen.

Gibts irgendwelche Nachteile der nicht assoziativen Bemaßung?

Arbeite erst seit nem halten Jahr mit Allplan und benutz eigentlich nur die assoziative Bemaßung...

Danke und Grüße,
Heike

Anhänge (1)

img
schnitte.jpg
Typ: image/jpeg
22-mal heruntergeladen
Größe: 81,25 KiB
1 - 10 (12)

Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen