[Frage] Liniendicke bei Planausgabe (Ausgabe über Plotter/Drucker)


Hallo,

Habe folgendes Problem - wenn ich meinen Plan ausdrucke (Plotter) dann sind die Stiftdicken falsch: Aussenlinie der Wand (Stiftdicke ist als 0.25 definiert) ist dünn und die Dämmung (Stiftdicke ist als 0.05 definiert) ist dick (siehe Anhang 1, Foto vom Ausdruck) - sieht auch in der Druckvorschau schon falsch aus (sieht man im Anhang 3).
Ich drucke aus dem Planlayout.
Wenn ich aber aus dem Modell per Druckvorschau drucke sieht es besser aus, auch wenn auch nicht ganz richtig (siehe Anhang 2).
Beim Druckprofil habe ich von Hand alle Stifte des Drucker so eingestellt wie ich die Stiftdicke in Allplan definiert habe (Anhang 3).
Was mache ich falsch?

Ach ja, warum verschieben sich meine Planelemente beim Ausführen von Planfenster (3 Unterpunkt ...von bereits abgesetzten Planelementen)? Die automatische Geometrieerkennung ist ausgeschaltet.

Anhänge (3)

img
plot.jpg
Typ: image/jpeg
412-mal heruntergeladen
Größe: 277,86 KiB
img
model.jpg
Typ: image/jpeg
399-mal heruntergeladen
Größe: 222,74 KiB
img
Screen Shot 2016-08-16 at 11.32.40.png
Typ: image/png
444-mal heruntergeladen
Größe: 214,16 KiB

Hilfreichste Antwort anzeigen Hilfreichste Antwort verbergen

Hallo Wojtek,
wie im Optionsmenü zu sehen werden die Muster und Schraffuren von Wänden mit dem dort benannten Stift gezeichnet.
Kurz 3D aktualisieren und es sollte richtig aussehen.
Stilflächen sind nicht Besser, erleichtern aber die Arbeit über Leistungsphasen hinweg. Die Grafik passt sich dem Maßstab und dem Zeichnungstyp an. Man muss nicht Neu zeichnen, wenn ich von einer Vorplanung zur Entwurfs- und Genehmigungsolanung gehe. Die Effekte ziehen sich durch bis zu den Schnitten und Ansichten. Einmal gezeichnet ändert sich die Grafik mit dem Planungsvortschritt, wenn es den persönlichen Bedürfnissen entsprechen angepasst ist. Auch für die Anpassung ist es kinderleicht, man braucht buchstäblich nur an einer Schraube zu drehen und die Stielfläche ändert sich in allen Zeichnungen und Plänen, in denen sie verwand wird.
Trotzdem kannst Du wieim Wanddialog zu sehen den Haken von der Stielfläche entfernen und Schraffur oder Muster oder Füllfläche definieren. Dann greift wieder fie Festlegung des Stiftes aus dem Optionsmenü.
Wenn Du mit Stielflächen experimentieren möchtest, dann installiere Dir die IBD Basic und verwende die Bauteile aus den Assistenten.

Tschau
Mike

1 - 10 (12)

Hallo,
Flächenelemente in Ar-Elementen bitte in Optionen, Bereich Bauteile und Architektur, den festen Stift für Flächenelemente in Ar-Elementen einstellen. Dann werden alle Schraffuren, Muster mit diesem festen Stift gezeichnet.
Auch am Plotter nachsehen, das dort die Stiftauswahl auf Software steht.

Tschau
Mike

Nachtrag:
Die Definition der Stiftdicken die ich geändert habe werden im Model nicht ausgewertet - ich stelle irgendwas wohl falsch ein, denn Wände werden (mit meiner Definition) nicht richtig dargestellt (bei ausgewählter Bildschirmdarstellung "Dicke Linie").
Und im Planlayout sind die Linien auch noch anders.
Jemand eine Idee?

Hallo Mike,

Wird dann aber z.B. eine Wand in einer Linienstärke gedruckt? Sprich Schnittlinie, Dämmung, Schraffur alles gleich?

Nachtrag 2:

Was muss ich einstellen, damit mein Planlayout mit eingeschalteter Druckvorschau (unten rechts), genauso aussieht wie mein Model mit eingeschalteter Bildschirmdarstellung "Dicke Linie"?

Nachtrag 3:
Wo stelle ich ein, welcher Stift bei z.B. einer Wand für Schnittlinie, Dämmung, Schraffur etc. benutzt wird.
Wenn ich dass wissen würde dann sollte ich das gewünschte Ergebnis erzielen sollen.

Hallo,
es spielt auch rein, ob Du mit einer Stielfläche oder pur Schraffur oder Muster verwendest.
Linienstiele, welche auf Maßstab oder Zeichnungstyp reagieren ebenfalls.
Anbei ein Beispiel der Definition einer Wand und den Ort der Einstellung Flächenelemente in Ar-Elementen.

Tschau
Mike

Anhänge (2)

img
Optionsmenü.PNG
Typ: image/png
386-mal heruntergeladen
Größe: 38,10 KiB
img
Wanddialog.PNG
Typ: image/png
356-mal heruntergeladen
Größe: 50,63 KiB

Hallo,

Danke erstmal. Die Screenshots sagen mehr als tausend Wort .
Ich benutze an sich für die Dämmung Muster und für die Wand Schraffur. Für die Räume (Seitenfläche, Decke etc.) benutze ich Stilflächen. Leinenstiele (die auf Maßstab reagieren) würde ich am liebsten umgehen, denn dafür sehe ich keine Verwendung, weiss aber noch nicht so genau wo sie zu finden sind bzw. wann sie auftreten.
Das Problem ist auch zum Teil, dass in der polnischen Version, die ich benutze, es nur sehr wenige vordefinierte Stielflächen gibt und auch so Sachen wie Druckste etc. gibt es z.B. gar nicht.
Ist es denn besser (was das ausdrucken angeht) Stielflächen zu benutzen?

Gruss Wojtek

Noch eine Frage:
Wie kann ich rausfinden mit welchem Stift die Schnittlinie einer Wand oder die Dämmung(damit meine ich das Muster) oder die Schraffur gezeichnet werden?
Kann ich diese Zuweisung ändern? Wenn ja wie bzw. wo?

Gruss

Wojtek

Habe schon fast alle Linien auf 0.05 gesetzt und das auch und der Liniendefinition und die Schnittlinie der Dämmung bleibt hartnäckig dick.
Gibt es eine Möglichkeit sie zu identifizieren oder zu ändern, an sich würde ich gerne die Äußeren Linien als dickere Schnittlinien sehen.....

Gruss Wojtek

Anhänge (2)

img
Screen Shot 2016-08-16 at 16.45.48.png
Typ: image/png
297-mal heruntergeladen
Größe: 140,70 KiB
img
Screen Shot 2016-08-16 at 16.46.58.png
Typ: image/png
353-mal heruntergeladen
Größe: 242,24 KiB
1 - 10 (12)

Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen