[Frage] Barrierefrei bauen


Guten Morgen zusammen,

wir planen ein Wohn- und Bürogebäude. Da mehr als 4 Whg. geplant sind, müssen diese barrierefrei geplant und gebaut werden. Ich finde das die DIN 18040-2 etwas durcheinander geraten ist. Man wird immer wieder, wenn man z. B. Sanitärräume, Wohn- und Schlafträume, Küchen, aufruft, auf Skizzenbeispiele mit Rollstuhlfahrer weitergeleitet. Ebenso bei Fluren usw. usw.

Gibt es nicht mal was konkretes nur mit Beispielen für barrierefreie Wohnungen, welche "nur" von Menschen mit kleinen Defiziten genutzt werden?
Kann mir da einer einen Tipp geben oder einen Hinweis auf ein interessantes Buch?

Freu mich auf Antwort.

Lieben Gruß Monika

Der Lösung ist das Problem egal.

1 - 8 (8)
  • 1

Link02

Link01

Gruß: T.

Hallo Thomas,

ganz herzlichen Dank für die beiden Links.
Ich denke, das ich die Planungsgrundlagen aus Bayern auch hier in Niedersachsen anwenden kann.
Barrierefrei sollte Barrierefrei bleiben, egal in welchem Land, oder?

Lieben Gruß Monika

Der Lösung ist das Problem egal.

Die entscheidende Frage ist zunächst in welchem Bundesland gebaut wird. Die entsprechend DIN ist je nach Land nur zu unterschiedlichen Teilen eingeführt.
In BaWü sind die LBO und die LTB (Liste der techn. Baubestimmungen) maßgebend. Hinweise dazu gibt es auf der Seite der AKBW.
In NRW wurde die Bauordnung Anfang des Jahres auch diesbezüglich geändert. Detailanforderungen bzw. welche Bereiche der DIN eingeführt wurden sind in NRW in Verwaltungsvorschriften geregelt. Erste Anlaufstelle ist auch hier die Kammer.
Zu Bayern wurde schon alles gesagt und zu anderen Bundesländern kann ich nichts sagen.

Die zuständigen Baurechtsämter frühzeitig mit einzubinden ist auf jeden Fall auch empfehlenswert, da zu dem Thema immer Interpretationsspielraum besteht.

Grüsse, Holger

Für Niedersachsen hilft vielleicht das
Link
Link
Link

Holger

Hallo Holger,

auch dir ein Danke für deine tieferführenden Infos bzw. Erklärungen.
Mit dem 1. und 2. Link hatte ich mich auch schon auseinander gesetzt.
Vieles ist kostenpflichtig und da muss man erst mal die Chefs wieder überzeugen.

Lieben Gruß Monika

Der Lösung ist das Problem egal.

Hallo Monika,

wir nehmen die Punkte, welche auf DINs basieren auch für andere Bundesländer. Man muss halt dann immer zusätzlich auch noch die Themen aus den jeweiligen LBOs berücksichtigen.

Das Einbeziehen der zuständigen Baubehörden ist natürlich immer obligat.

Gruß: T.

Hallo Thomas,

danke dir. Ja, ich finde es auch immer ganz gut wenn man die Behörden von Anfang an mit in Boot holt.

Lieben Gruß Monika

Der Lösung ist das Problem egal.

1 - 8 (8)
  • 1

Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen