[Frage] 3D-Flächen als zusammenhängende Flächen vereinigen [Gelöst]


Hallo,

ich habe eine Frage zu den Booleschen Funktionen bei 3D-Flächen:

Wenn ich 3D-Flächen zeichne, die sich an einer Kante berühren, dann eine auswähle und mittels Boolescher Funktion Körper vereinigen auswähle, werden die Flächen manchmal vereinigt, sodass aus 2 Flächen 1 Fläche entsteht, manchmal aber auch nur zusammengehängt.
D.h. wenn ich eine auswähle, ist die andere automatisch mit ausgewählt.

Lässt sich das steuern bei der Eingabe, wie die Vereinigung ausgeführt wird?

In den Anhängen zu sehen die einzelnen 3D-Flächen ohne Vereinigung, im zweiten Bild mit Vereinigung, die obersten beiden sind zu einer Fläche geworden, die unteren "hängen nur dran".

Anhänge (2)

img
3D-Flächen separiert.PNG
Typ: image/png
27-mal heruntergeladen
Größe: 9,25 KiB
img
3D-Flächen vereinigt.png
Typ: image/png
25-mal heruntergeladen
Größe: 15,68 KiB

Lösung anzeigen Lösung verbergen

...der Umlaufsinn der Flächenkanten ist nicht gleich!
Dadurch zeigt die Normale einmal nach oben, und einmal nach unten!
Damit bleibt auch beim Vereinigen eine Kante (weil die Pfeile auf beiden Seiten der Kante in dieselbe Richtung zeigen)
Leider gibt es in Allplan keine Möglichkeit, das zu erkennen, und zu beheben.
Aber mit dem Plugin

Geometry-Tools

kann man dies (s. normalen.png)

Onhe das Plugin muss man schon beim Zeichnen der Flächen auf einen gleichen Umlaufsinn achten.

Anhänge (1)

img
normalen.png
Typ: image/png
30-mal heruntergeladen
Größe: 72,83 KiB
1 - 9 (9)
  • 1

..es geht hier um GENAUIGKEIT!
Wenn die Fläche im Ergebnis "nur dran hängt", und nicht vereinigt wird,
dann haben sich die Flächen nicht berührt, d.h. sie haben keine gemeinsame Kante gehabt!
Es entstehen 2 separate Flächen (Inseln), die keine (sichtbare)Verbindung haben.

Danke für die schnelle Antwort!

Ich frage mich allerdings wie genau ich da sein muss, wenn ich 2 3D-Flächen nebeneinander zeichne.
Anscheinend reicht der Punktfang an den Ecken und Linien da nicht aus?

Auf diese Thematik bin ich durch das Fassaden-Tutorial 2018 gekommen.
Im Übungsprojekt, das man sich dazu runterladen kann, hängen die 3D-Flächen des (in 3D-Körper aufgelösten) Fassadenoberlichts (s. Anhang) zusammen, genau wie in meinem obigen Beispiel die Flächen, die nicht zur einer Fläche verschmolzen sind.

Erreiche ich dieses Ergebnis auch durch eine andere Funktion als durch Ungenauigkeit und anschließender Vereinigung der Körper?

Anhänge (1)

img
Fassade OL.png
Typ: image/png
13-mal heruntergeladen
Größe: 18,91 KiB

Doch, der Punktfang reicht definitiv!
Da es sich um 3D-Flächen handelt, sollte man auch mal die Höhenlage in der Isometrie kontrollieren!
Ein Berühren in der Grundriss-Projektion reicht da nicht!
Lade doch mal das Teilbild hoch. Dann kann man das untersuchen...

Ich habe die Höhen kontrolliert, alles liegt auf 0 in Z-Richtung.

Anbei das Teilbild.

Anhänge (1)

Typ: application/octet-stream
50-mal heruntergeladen
Größe: 768,26 KiB

...der Umlaufsinn der Flächenkanten ist nicht gleich!
Dadurch zeigt die Normale einmal nach oben, und einmal nach unten!
Damit bleibt auch beim Vereinigen eine Kante (weil die Pfeile auf beiden Seiten der Kante in dieselbe Richtung zeigen)
Leider gibt es in Allplan keine Möglichkeit, das zu erkennen, und zu beheben.
Aber mit dem Plugin

Geometry-Tools

kann man dies (s. normalen.png)

Onhe das Plugin muss man schon beim Zeichnen der Flächen auf einen gleichen Umlaufsinn achten.

Anhänge (1)

img
normalen.png
Typ: image/png
30-mal heruntergeladen
Größe: 72,83 KiB

Dann weiß ich da auch bescheid, danke dir!

Wenn ich nun 3D-Flächen zusammenhängen möchte, wie in angehängtem Teilbild, muss ich gezwungenermaßen einfach die 3D-Flächen abwechselnd im und gegen den Uhrzeigersinn aufziehen und dann vereinigen? Oder geht das auch einfacher?

Anhänge (1)

Typ: application/octet-stream
44-mal heruntergeladen
Größe: 1,06 MiB

..nein, die Flächen bittem immer im gleichen Umlaufsinn zeichnen,
z.B. alle im Uhrzeigersinn (CW = Clockwise), dann zeigt die Normale von allen Flächen nach oben.
Dadurch sind automatisch die Kantenrichtungen an einer gemeinsamen Kante entgegengesetzt!

...das Erzeugen solcher Flächenverbünde macht man am einfachsten so,
daß man einen geschlossenen Körper mit boolschen Operationen erzeugt,
und dann die nicht benötigten Flächen aus dem Köper rauslöscht.

1 - 9 (9)
  • 1

Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen