NAS oder Win- Server 2008?


Hallo zusammen,

wir stehen hier im Büro vor der Entscheidung anstelle eines klassischen Servers die komplette Kapelle über ein NAS (Linux) zu betreiben.

Hat jemand Erfahrungen im Vergleich beider Varianten? Welche Nachteile birgt das NAS?

Die Büro- Struktur ist für 5-6 AP ausgelegt.
Benutzerrechte sind weniger ein Thema, bzw. lassen sich denke ich auch beim NAS ohne Kopstände lösen.

Danke schon mal für die Resonanz!
Gruß in die Runde,
Bernd

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

21 - 25 (25)

Unsere Qnap TS-459 Pro II hatte mit bisher keinerlei Daten Probleme. Aber in Allplan 2014 sind wohl einige Umstellungen in Verbindung mit der neuen Bibliotheks-Palette erfolgt...

Soeben wurde eine kleine Dell- Lösung mit WinServer 2012 Essential Edition bestellt. Jetzt heisst´s warten....

P.S.: Doch- da fällt mir ein mit BCM hatten wir mal Probleme: Baukosten 2012 und 2013 konnte keine Mengen aus der Berechnung in die Abrechnung kopieren. Schließlich hat es auf irgendeine Art und Weise nach der X-ten De- und Neuinstallation geklappt. Reproduzierbar oder nachvollziehbar war´s allerdings nicht. Jedenfalls lief es bisher. BCM ist noch nicht auf 2014 umgestellt, da Allplan2014 ja noch nicht voll lauffähig ist bei uns. Wir werden sehen...

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Hi, ich hab mal noch ne Frage.

Betrifft das nur die Darstellung in der neuen Bibliotheks-Palette oder auch
die Darstellung in der alten Katalog Auswahl?

Wenn ihr schon eine neue Lösung bestellt habt bedeudet das man kann nicht auf
eine Hotfix Lösung von Nemetschek hoffen???

Gruß Christian

ich habe zwar keine lösung, bewundere aber das problem!

---
i7 4790K - 16GB - NVIDIA Quadro K620
Win7 pro 64bit - Allplan 2018.1 - Cinem4D 18

Die alte Funktion "Daten aus Katalog lesen/ einfügen" wird durch die Bib-Palette ersetzt und betrifft lediglich die beschriebene Funktion.

Mir wurde gesagt, dass sich die Entwicklung der Sache annimmt. Wie weit man da ist weiß ich nicht.

Bestellte Lösung:
Wir hatten wegen der Telefonanlage noch einen Uralt-Rechner. Da die neue Lösung kein Vermögen kostet, können wir (wie mir mittlerweile wohler ist) auf den "klassischen" Betrieb umstellen und nehmen die Redundanz über das NAS-Laufwerk. Damit dürften zumindest die "neuen" Probleme ad acta gelegt werden.

Wenn der Server in Betrieb ist, mach ich nochmals Gruß-Meldung-Gruß.
Bernd

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Hallo zusammen,
Das Fazit nachdem wieder ein klassischer Server im Haus ist:
Allplan 2014 leidet nicht mehr an Demenz. Alle Kataloge da, sämtliche Funktionen,soweit ich sie testen konnte laufen einwandfrei. Ich hoffe es bleibt so. Im Nachhinein muss ich sagen, dass sich mit Server + NAS m.E. Die optimale Lösung zwischen Betrieb und Sicherung herstellen lässt. Nächstes mal gleich so.

Gruß, Bernd

BMATT architektur
Freier Architekt Dipl.-Ing.(FH) Bernd Mattern

Bitte beachten Sie, dass NAS Server nicht für die Datenablage von Allplan empfohlen werden. Wegen der Vielzahl auf dem Markt befindlichen Systeme können wir auf keine Erfahrungen zurückgreifen oder gegebenfalls technische Hilfestellungen geben.
Wir empfehlen aktuell den Windows Server 2012. Auf diesem System ist der Betrieb von Allplan auch getestet.

21 - 25 (25)

https://campus.allplan.com/ utiliza cookies  -  Aqui

Acéptalo