2013_FADE


Um Gottes Willen!

Ist der Alltag eh schon Grau genug, und dann auch noch das.

Ich frage mich, warum ich mir einen Farbbildschirm gekauft habe,
wenn auf einmal die Icons im Schwarz-Weiß-Layout daherkommen.

Seither nach was Gelbem geguckt und ich war bei den Wänden.

In "Was ist neu?" steht hierzu die Arbeit soll in den Vordergrund rücken.
Es ist hier wohl die Arbeit mit der Suche nach den Icons gemeint!

Besser wäre es wenn die Bedienerfreundlichkeit in den Vordergrund rücken würde.

Ich will die alten Icons wieder haben!

Gr.
Kirk

31 - 40 (158)

Cita de: KrisKelvin
Ein neue Farbe auf der Fassade macht kein neues Haus,

Viele Alteigentümer glauben aber, es verkaufe sich besser.

Hallo,
nur mal zur Klarstellung, die Entwicklung, also die Progrmmierer machen so eine gravierende Änderung nicht einfach so aus Jux und Tollerei, oder weil es gerade IN ist. Es ist Ihnen sicherlich klar, dass solche gravierenden Oberflächenänderungen selbstverständlich von der Geschäftsleitung zusammen mit dem Chefdesigner beschlossen und veranlasst werden.

Ich finde aber trotzdem, dass das Facelifting Allplan gut getan hat. Das Programm wirkt einfach moderner, attraktiver, ansprechender. Und es wurden ja nicht nur die Icons geändert, die GUI wurde insgesamt simplifiziert, überflüssige Elemente (doppelte Linien, Schatten, etc.) in den controls wurden entfernt, das Programm wirkt insgesamt einfach leichter (vergleichen sie z.B. mal die Eigenschaftenpalette oder die Funktionenpalette mit der 2012). Das Aussehen der Schaltflächen in allen Dialogen wurden vereinheitlicht, unschönes Windows-default Verhalten wurde abgeschaltet (z.B. das nervige Pulsieren des default-Buttons in Dialogen). und und und
Das Programm wirkt insgesamt wie aus einem "Guss".

Ja es ist nur ein neuer Anstrich und dahinter ist immer noch die gleiche Funktionalität und es gäbe sicherlich viele wichtige Dinge die vielleicht(aus Ihrer Sicht) dringender getan werden müssten. Die Meinungen was diese dringenden Dinge sind gehen sicher auch weit auseinander.
Aber der Entwicklungsaufwand für das Facelifting war vergleichsweise gering und die neuen Icons wurden natürlich nicht von Entwickleren gepinselt sondern von Designern.

Mir ist klar, dass Sie als Anwender einfach nur möglichst effektiv mit Allplan arbeiten möchten.
Aber ist es nicht so, dass man mit einem ansprechenden Produkt lieber arbeitet
als mit einer "alten Gurke" und sei es nur im Unterbewusstsein? Natürlich hofft man auch auch, dass sich Allplan durch die Designänderungen besser verkauft.

Grüße aus der Allplan Entwicklung
M. Auer

Hallo,

das war bestimmt die Designarbeit von Gray Holland ?

Ansonsten finde ich das positiv, dass da mal jemand von der Entwicklung spricht, weiter so!

Zum Thema kann ich noch nix sagen, wir haben noch 2012. Ich bin aber sehr gespannt, wie die Kollegen hier das neue Outfit aufnehmen werden .

Gruß: T.

Je besser man die Symbole unterscheiden kann, umso
schneller findet man sie.
Nach Wochen geht mir die Sucherei immer noch
voll auf die Nerven.
Fazit: Die Oberfläche ist ruhiger und ich bin unruhiger.
Es bringt einfach nichts wenn die Symbole alle ähnlich ausschauen (Vgl. Anhnang).
Weniger suchen, bedeutet mehr Effizienz.

Gr.
Kirk

Adjuntos (1)

Type: application/pdf
Descargado 607 veces
Size: 1,03 MiB

Mir ist klar, dass Sie als Anwender einfach nur möglichst effektiv mit Allplan arbeiten möchten.
Aber ist es nicht so, dass man mit einem ansprechenden Produkt lieber arbeitet
als mit einer "alten Gurke" und sei es nur im Unterbewusstsein? Natürlich hofft man auch auch, dass sich Allplan durch die Designänderungen besser verkauft.

Umstellungen sind immer mit Problemen behaftet.

Also ich esse lieber eine typische Feldgurke die bissl krum und grunklich ist, dafür aber wie Gurke schmeckt,
als ein schönes, glattes, fades Designerstück aus einem spanischen Gewächshaus.

Die Oberfläche von Software ist mir inzwischen relativ egal.
Wichtig sind brauchbare Funktionen, welche auch funktionieren.

Aber ich finde es auch positiv, dass jemand von Nemetschek/Entwicklung spricht, könnte viel öfter sein!

Ich finde nicht, dass sich die Oberfläche so gravierend von der alten unterscheidet. Mehr als ein Facelifting ist es wirklich nicht. Aber wer wird bestreiten, dass sie jetzt schlechter lesbar ist? Wozu dann dieser Aufwand?
Schon möglich, dass das Programm jetzt etwas cooler aussieht. Das nützt mir aber nichts, wenn ich bei kleiner Symboleinstellung permanent auf der Suche bin und mir abends der Kopf schwirrt. Da arbeite ich dann doch lieber mit einer Oberfläche, die zwar eine Idee uncooler aber dafür funktionaler ist.
Vielleicht hätte man die Symbole ja auch cool und gleichzeitig funktional gestalten können. Aber das ist sicher zu viel verlangt, denn für den Designer zählt eben in erster Linie die coole Optik. Mit dem Programm arbeiten muss er nicht.

Ich wurde durch die Design-Änderung genötigt, die Symbole zu vergrößern. Nur so kann ich sie eindeutig lesen. Da sie somit nicht mehr annähernd auf den Desktop passen, musste ich von Symbolleisten auf Paletten umstellen, was mich einige Eingewöhnungszeit und damit Geld gekostet hat.
Die Veränderung der Oberfläche in V2013 halte ich darum für überflüssig und im Sinne des Anwenders für nicht hilfreich.

Gruß Gunnar

neues Outfit ist allgemein ok - aber wie gesagt die lesbarkeit hat den kürzeren gezogen...

GRUSS

T M

Um das Gezetere zu beenden schlage
ich vor, dass Nemetschek die alten Icons
wieder freigibt. Am besten so daß man die
alten und die neuen "mischen" kann. Sind ja nicht alle schlecht
(Vor Allem den Filter für die Mustelinien find ich irgendwie sexy!).

Gr.
Kirk

Adjuntos (1)

Type: application/pdf
Descargado 555 veces
Size: 37,62 KiB

lol !

Geier Training & Consulting, CYCOT GmbH, Training Allplan
Software: Allplan, Lumion, OM by Cycot, FM by Cycot, Nevaris...
Schulungen unter http://www.cycot.de / Tutorials unter http://www.allplanlernen.de

Ich hab jetzt seit 5 Wochen die 2013 und bin täglich am Suchen + Fluchen.
Sorry Nem, aber ich finde die neuen Icons schönscheiße....

31 - 40 (158)

https://campus.allplan.com/ utiliza cookies  -  Aqui

Acéptalo