[Pregunta] Wände bemaßen - Automatikbemaßung - allgemein


mich würde mal interessieren, ob ihr die "Wände bemaßen" - "Automatikbemaßung" verwendet, und wie eure Erfahrungen damit sind.

hatte mir das mal abgewöhnt ( weil unzuverlässig ) und mir angewönht alles manuell zu bemaßen.

ist aber doch sehr sehr aufwändig.

ich würde gerne zu "Wände bemaßen" - "Automatikbemaßung" zurückkehren.
sind die Funktionen seit der V2013 zuverlässiger geworden?

danke.

mfg
frank st

1 - 5 (5)
  • 1

Moin,

ich habe mir angewöhnt alle Öffnungsmaßketten mit Wände bemaßen zu machen. Zu oft hatte ich nach Änderungen das nachführen der Maßketten vergessen. Bei Innentüren ist es etwas müßig auf die Wandverschneidungen zu achten. Aber das kleinere Übel. Bei WDVS gibt es immer Probleme, weil die Öffnungen ohne Dämmung vemaßt werden müssen. Da man hierfür Maßpunkte hinzufügen muss, verliert die Maßkette dabei teilweise ihre Intelligenz, was dazu führt, dass manchmal plötzlich Öffnungshöhen fehlen oder nicht mehr automatisch mitgeändert werden.

Alles andere vermaße ich händisch und ändere mit Punktmodi.

gruß, Achim

solange bei einem wdvs die tragschicht innen offen liegt, kann man einfach statt die außenseite die innensiete der wand als richtungslinie verwenden und bekommt die öffnungen in der richtigen schicht... die ecken sind dann noch nachzuarbeiten.

Für Bauantrag und Entwurf ist Wände bemaßen ein Spitzenwerkzeug!

gruß, Achim

nicht nur für bauantrag u entwurf... auch für die ausführungsplanung.

bei uns gibt es EINE Regel bei der bemaßung: ALLE Maßlinien mit Öffnungshöhen von fenster und türen sind mit der wandbemaßung zu erstellen. der rest kann, muss aber nicht.

Hintergrund: eine verschobene wand, welche in der maßlinie nicht korrekt ist, kann auf der baustelle bemerkt werden, eine falsche öffnungshöhe in der maßlinie nach einer modelländerung kann auf der baustelle nicht bemerkt werden!

1 - 5 (5)
  • 1

https://campus.allplan.com/ utiliza cookies  -  Aqui

Acéptalo