Layer bereinigen (nicht verwendete löschen)


Wunsch seit 2005 !!

http://serviceplus.nemetschek.de/forum/ssv.nsf/($all)/50812100050bo.html

Die Layer verwalten kann nur der Projekt Eigentümer oder Systemadmin. vornehmen.

Die sollen folgende Möglichkeit haben:

Layer die nicht verwendet werden sollen angezeigt werden können, damit die bei Bedarf gelöscht werden können. Eine Bereinigung nicht verwendeter Layer

Die Anzeige deshalb, weil es auch Layer geben kann, die zwar noch nicht verwendet werden, aber noch zur Anwendung kommen könnten.

Gruss Oliver

Offene Stellen bei uns
Stellenangebot siehe:

https://www.csd.ch/de-DE/karriere/offene-stellen

Gruss Oliver

11 - 15 (15)

ich bin ohnehin der meinung, dass viel zu viele layer vom programm angeboten bzw. von diversen büros dann auch verwendet werden.
in meinem bereich (ing.bau) reicht es meiner meinung nach völlig, bei schalplänen 1 layer für die
schalung und dazu max.!! 10 layer für die aussparungen von elt,san.,Heiz.,lüftung etc. zu haben.
bei bewehrungsplänen brauch ich nur je 1 layer für schalung einschl. vermassung und beschriftung und 1 layer für die bewehrung plus einbauteile etc.
(könnte man auch auf 2 teilbildern darstellen)
man muss doch nicht jede schraube einzeln darstellen können.
ich vermute diese unmenge an layern kommt ursprünglich von unterbeschäftigten beamten bei behördlichen auftraggebern, die mit solchen spielereien die notwendigkeit ihrer existenz nachweisen wollten.
nachtrag:
es mag natürlich bei riesenprojekten wie flughäfen, atomkraftwerken etc. anders aussehen, aber mit so etwas haben die meisten ja eher selten zu tun.
bei "normalen" projekten reicht, für mich jedenfalls, das oben beschriebene völlig aus.

Ich persönlich neige dazu etwa 20 bis 30 Layer für Schalpläne zu verwenden, wie zB eigene Layer für WU-Konstruktionen.
Testweise habe ich auch mal Wandlayer mit Geschossbezeichnungen angelegt damit man im Modell besser filtern kann.
Leider geht filtern nach TB-Nr. nicht (oder etwa doch?) sodass hier der Layerfilter ganz nützlich ist.

Martin

i7 - Win10 - 24GB - ATI FirePro W8100 * Allplan 2018 (+2016 +2012) Ing./Workgroup * Allplan user seit V 5

offensichtlich organisierst du anders als ich.
bei großen projekten lege ich für jedes geschoss ein eigenes projekt an, die einzelnen bauteile (decken,wände etc.)
kommen dann jeweils auf eine eigene zeichnung mit genauer bezeichnung des inhalts.
anders als in der architektur sehe ich bei
plänen im ing. bau keinen grund, das gesamte gebäude auf einem einzigen plan darzustellen.
die o.a. organisation bringt enorme übersichtlichkeit (ohne hunderte oder gar tausende layer verwenden zu müssen)
ich kann mir garnicht vorstellen, wie man tausende unterschiedliche layer überhaupt zusammenbringen kann, von der übersichtlichkeit dabei garnicht zu reden.

Cité par joe
Dazu sollte es ein Tool geben!
...um die externen Layer aufzuräumen!
Gruß Jörg

Hallo Jörg,

wir halten die importierten Layer dadurch im Überblick dass die´zu importierenden dwgs z.B. das Datum in den Dateinamen mit reinbenannt bekommen. Da Allplan im Extern-Ordner der Layerstruktur ja die Dateinamen als Zweige ablegt kann man die zugeordneten Layer ganz gut überschauen und den Zweig nach dem importierten dwg löschen.

Wenn im ProjektPiloten eine Möglichkeit der Layerverwaltung analog der TB-Verwaltung integriert wäre wärs natürlich übersichtlicher, da man in der selben Maske bleibt...
Vorschlag an die Ergonomen bei Nem ? :-)

@ Krammer: wow, die Projekte müssen aber groß sein bei Euch dass sich das Splitten auf mehere Projekte lohnt. Hat sicher seine Vorteile; auf Layer bezogen wär mir der Verwaltungsauswand (Abgleich der Strukturen (zB Layernummer gleich bei gleicher Bezeichnung)) beim Einpflegen neuer Layer zu hoch.
Auch hier: siehe oben - Verwaltung der Layerstruktur über den Piloten mit der Möglichkeit Layernummern anzupassen ohne die Liste per Hand editieren zu müssen.
Siehe auch Beiträge im alten Forum.

Gruß,
Martin

i7 - Win10 - 24GB - ATI FirePro W8100 * Allplan 2018 (+2016 +2012) Ing./Workgroup * Allplan user seit V 5

das anlegen eines projektes ist ein mausklick...
bei einer einzelgarage lohnt das sicher nicht...hihi
und bei max. 10, meistens eher noch weniger
layern hält sich der aufwand in grenzen...wie oben beschrieben, sind es bei bewehrungsplänen meistens gerade mal 2

11 - 15 (15)

https://campus.allplan.com/ utilise des cookies  -  Plus d'informations

Accepter