[Domanda] Dach


Hallo,

ich habe versucht, das TB des Grundrisses mitzuschicken, bekomme aber dauernd eine Fehlermeldung.
(Das TB habe ich übrigens über Datei > Kopie speichern unter > auf meinen Desktop gespeichert und hier in meiner Frage unter Anhänge gelegt).

Auf einen leider nicht rechteckigen, sondern sehr verwinkelten Grundriss

> es gibt einen nahezu rechteckigen Mittelbereich, an jeder Ecke ist ein neuer Bereich angeschlossen mit vielen Winkel und Ecken

darauf muss ich Flachdächer, Walm- und Satteldächer, z.T mit Gauben zeichnen. Alles irgendwie miteinander verschnitten.
Es handelt sich um ein Bestandsgebäude.

Lege ich eine Dachebene über den gesamten Grundriss oder nur über die Teilbereiche?
Könnte mir jemand bitte helfen? ich sitze ab Montag wieder alleine davor....

LG Eva

11 - 20 (29)

Hallo Herr Geier,

erst heute setze ich mich wieder an das Projekt....und sehe auch gerade Ihre Nachricht.
Danke für den Link. Eigentlich kann ich ein Satteldach zeichnen. Da ich hier ja alleine vor Allplan sitze, habe ich auch schon einige Tutorials / Videos dazu - und zu anderen Themen - angesehen.
Aber das Dach funktioniert einfach nicht.

Über den vorderen rechten und auch kleineren Bereich kann ich für sich alleine eine Dachebene legen, da dieses Dach von dem anderen durch einen Flachdachbereich getrennt ist.

Wenn ich die Dachebene mit Abstand bzw. an einigen Seiten ohne Abstand zeichne, passiert es schon da, dass die Linien dann manchmal nicht den angeklickten Punkt treffen, sondern irgendwo auf der Zeichenoberfläche "landen"....
Beim Anklicken der Arch.-Linien für die Dachschrägen ist mir schon klar, wo die Grate und Kehlen verlaufen und wo ich Dachflächen habe....aber es fehlt immer ein Stück Dach.

Das Problem mit den doppelten Linien bzw. Wänden habe ich glücklicherweise relativ einfach in den Griff bekommen.....aus welchem Grund auch immer lagen diese auf einem anderen TB, sodass ich alles Überflüssige löschen konnte.

Gruß
Eva

Hallo,

der Grundriss ist doch dermaßen vergriesgnaddelt, dass das vielleicht ein Allplan Hero hinbekommt.
Ich bin dies nicht und würde daher versuchen, die einzelnen Dachflächen mittels 3D Körper zu konstruieren und diese anschließend in Architekturebenen zu wandeln.
Nachteil: Sicher mehr Aufwand.
Vorteil: Sicher weniger Frust.

wenn es um das dach aus dem scan margaretenstraße geht... anspruchsvoll, aber mit dem allplan-dach lösbar!

ich würde wie folgt vorgehen:

1. Teilbereiche anlegen, deren fügepunkte entweder die flachdächer od. die mit geradem satteldach versehenenen verbindungsbauten sind.

2. die ebenenform nur "im wesentlichen" der außenkante des gebäudes folgen lassen. bei den kleinen rücksprüngen eher eine gerade linie außen durchziehen. bedeutet aber, dass man an der stelle evtl. eine tiefere traufe annehmen muss.

bei dem gebäude mit innenhof und satteldach würde ich zwei "hälften" bauen.

Hallo,

ich danke Euch für die Antworten....und versuche es erst einmal mit den 3D-Körpern.

Bei einigen Satteldächern habe ich nämlich auf der einen Seite einen Überstand von ca. 50 cm, auf der anderen Seite keinen Überstand, sodass mir beim "Seiten anklicken" der First natürlich immer "mittig Dachebene" verschoben wird.
Der First soll aber mittig über den Außenwänden sitzen.
Über "Punkte modifizieren" kann ich dann wieder nicht alle Punkte der Dachebene verschieben. Dann bleiben immer die Verfallgrate, die ich nicht möchte.

Gruß
Eva

Grundsätzlich sollte NICHT der Umriss des Daches verwendet werden, sondern der Umriss der WÄnde.
Der Dachüberstand kann, bis auf wenige einzelfälle, mit der dachhaut einfacher erzeugt werden.

ansonsten muss man mit unterschiedlichen traufhöhen arbeiten und/oder mit der Option Durch-Punkt.

Ja, wenn ich die Dachebene direkt an die Wände anlege geht das. Ich habe es gerade erst probieren können.

Ich habe auch alle Firste, Grate etc vorher mit 2D-Linien eingezeichnet, um einen besseren Überblick zu haben, wo ich welche Schräge anklicken muss....und habe gehofft, dass meine Dachebene mit den Linien übereinstimmt. Ist aber leider nicht so.

Muss ich eine bestimmte Reihenfolge einhalten, wenn ich die Schrägen anklicke?
Oder ist es möglich, alle Punkte der Dachebene mittels "Punkte verschieben" zu versetzen?

Gruß Eva

Hallo Eva,

ein TB von Dir würde zur Aufklärung sicher beitragen.

Freundliche Grüße

meine erfahrung ist, dass die dachverschneidungen, welche allplan ermittelt normal korrekt sind... bei abweichungen mit der realität waren bislang immer meine annahmen falsch oder unvollständig gewesen.

tb mit den traufkanten/umrissen, höhen und dachneigungen.

Ich habe gerade das vordere, rechte Dach mit allen Dächern, Graten, Verschneidungen gezeichnet. Juhuuuuuu.

Zwischendurch gab es eine Versammlung, die mich wohl ganz gut abgelenkt hat.

Das Dach sitzt....allerdings ganz einfach, ohne dass ich z.B. eine Sparrenlage etc. eingezeichnet habe.
> nur eine mehrschalige Dachhaut.

Nächste Woche kommen die Dächer - mit Gauben!!!! - der drei anderen Wohnbereiche dran.

Sowie Flachdachbereiche über Balkenlagen.

Als Anfängerin, die nur dieses Forum und Youtube als Hilfe hat, bin ich sehr stolz.

Herzlichen Dank an alle und ein schönes Wochenende

Halloooo,

da bin ich nochmal mit meinem Lieblingsdach.

Das Dach unten rechts ist tatsächlich fertig.
Nun fehlen noch die Dächer der drei anderen Wohnbereiche einschl. Mittelteil mit Zeltdach und Gauben.

Die "angefügten" Bereiche besitzen jeweils mittig einen Flachdachbereich.

Wenn ich nun die Dachebene um den gesamten Wohnbereich ziehe (ich habe gerade einfach mal eine Dachebene für nur einen Bereich - nur als Versuch - gezeichnet, abgetrennt von den übrigen Gebäuden), dann fehlt mir der innere Flachdachbereich, weil mir die Arch.-Linien zum Anklicken fehlen.

Um ein umlaufendes Satteldach zu bekommen, muss ich aber ja an zwei Seiten die Arch.-Linien angeben!?!?!?

Hat da noch jemand einen Tipp für mich?

Vielen Dank
LG Eva

Allegati (1)

Type: application/octet-stream
256 scaricato
Size: 3,50 MiB
11 - 20 (29)

https://campus.allplan.com/ utilizza cookies  -  Maggiori informazioni

Accetta