Suchergebnis

1 - 8 (8)
  • 1
Version:  Allplan 2021 / Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016  | Letzte Änderung: 01.10.2020
3 user(s) found this FAQ helpful

Frage:

Worin bestehen die Unterschiede zwischen Hauptrelease, Service Release und Hotfix?



Antwort:

Hauptrelease

Das Hauptreleases ist die erste Ausgabe einer neuen Version.
Es wird auf der Homepage als Download zur Verfügung gestellt.

Download:
www.connect.allplan.com -> Support -> Downloads->Installationspakete
(Es sind die Zugangsdaten zum Allplan-Connect Portal notwendig.)

Bezeichnung (Beispiel):
Allplan 2019


Service Release

Das Service Release ist eine Zusammenfassung von Programmverbesserungen. Es beinhaltet alle bisher veröffentlichten Service Releases und Hotfixes. Neben Programmverbesserungen kann es auch Neuerungen enthalten.
Das Service Release kann auch für eine Neuinstallation bzw. ein Upgrade (von einer früheren Version) verwendet werden.
Es wird auf der Homepage als Download zur Verfügung gestellt.
Es wird als DVD Neu-Kunden versandt. An Serviceplus-Kunden wird es auf Wunsch versandt.
Informationen über Service Releases werden Serviceplus Kunden automatisch zugesendet bzw. bereit gestellt.

Download:
https://connect.allplan.com -> Support -> Downloads ->Installationspakete
(Es sind die Zugangsdaten zum Allplan-Connect Portal notwendig.)

Bezeichnung (Beispiel):
Allplan 2019-1


Hotfix

Als Hotfix bezeichnet man eine Programmverbesserung, die standardmäßig über das Allplan Update automatisch installiert wird.
Als Installationsbasis dient ein bestimmtes Hauptrelease bzw. Servicerelease.
Die Hotfixes werden hintereinander installiert, d.h. Hotfix 2019-1-1 und danach Hotfix 2019-1-2.

Standardmäßig werden zur Verfügung stehende Hotfixes beim Allplan-Start automatisch installiert.

Weitere Informationen zum Thema Hotfix finden Sie in folgendem FAQ:
https://connect.allplan.com/de/faqid/20101203111503.html




Empfehlung:

Programmaktualisierungen sollten nach Veröffentlichung sofort installiert werden.


Hinweis:

Anbei ein Video zu dieser Thematik: https://youtu.be/AfQvugqP0cI

PDF herunterladen  FAQ_DE_Programmaktualisierungen.pdf
Version:  Allplan BCM 2014 / Allplan BCM 2013 / Allplan BCM 2012 / Allplan BCM 2011 / Allplan BCM 2009  | Letzte Änderung: 23.10.2020
1 user(s) found this FAQ helpful

Frage:

Wie kann man in folgenden Programmen eine Lizenz einspielen?

  • Allplan BCM Baukosten (ehem. Allright)
  • Allplan BCM Baukonto (ehem. Baufinanz)
  • Allplan BCM Mengen (ehem. Alltop)
  • BOS (BauOfficeSystem)




Antwort:

1) Sie möchten eine Neuinstallation oder Upgrade durchführen -> Variante 1)
2) Sie möchten lediglich eine aktuelle Lizenz einspielen, das Programm wurde schon installiert oder upgegradet.--> Variante 2)

Lizenzdateien
Sollten Sie von uns eine ZIP-Datei erhalten oder vom Serviceplus Portal heruntergeladen haben, so speichern Sie diese auf Ihrem Rechner oder auf einer Diskette.
Entpacken Sie die Daten anschließend in einen Ihnen bekannten Order oder direkt auf eine Diskette.

Folgende Dateien sind in der Lizenz enthalten

  • Allright.lzd
  • Setup.exe
  • Npsrequ.dat (nur optional)
  • 111111.knr


Variante 1)

  • Führen sie die Installion des Programmes durch.
  • Im Setupmenü werden Sie nach der Lizenz gefragt, bitte geben Sie hier den Ordner an, der die o.g. gespeicherten Lizenzdaten enthält an.
  • Führen Sie die verbleibenden Installationsschritte durch. Das Programm sollte nach der Installation ohne weitere Lizenzeinspielung startklar sein.


Variante 2)
Es ist nicht notwendig zur Einspielung einer aktualisierten Lizenz nochmals das Programm zu installieren . Es ist lediglich erforderlich die Lizenzdaten einzuspielen.

Spielen Sie dann die Lizenz wie folgt ein:

  • Bitte schließen Sie alle Allplan BCM Baukosten/Baukonto (Allright-/Baufinanz-) und BOS-Anwendungen auf Ihrem Rechner und auf jedem weiteren Netzwerkarbeitsplatz.
  • Starten Sie den Windows-Explorer.
  • Wechseln sie im Explorer auf den bekannten Ordner mit den Daten.
  • Doppelklicken Sie auf die Datei Setup.exe.
  • Die Lizenz wird automatisch installiert.
  • Sollten Sie das Modul Bietermodul gekauft haben, müssen Sie die Lizenz auf jedem Rechner installieren, ansonsten genügt es, die Lizenz einmalig von einem Arbeitsplatz aus einzuspielen.


PDF herunterladen  FAQ_DE_Lizenz_Lizenzeinspielung.pdf
Version:  Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015  | Letzte Änderung: 12.06.2020
1 user(s) found this FAQ helpful

Frage:

Was kann man tun, wenn Allplan nach dem Upgrade nicht mehr startet mit den Meldungen:
Allplan
Stop

...

Danach erscheint ein Fehlerbericht des Quality Reporters.



Antwort:

Beenden Sie Allplan an allen Arbeitsplätzen und führen folgende Schritte durch.
Öffnen Sie das Allmenu und notieren Sie den 'Zentralen Dateiablageordner" (dieser wird im Allmenu-Fenster aufgeführt).
Überprüfen Sie zudem, ob in der letzten Zeile hinter Workgroupmanager der Eintrag 'Ja' oder 'Nein' aufgeführt ist.

Öffnen Sie im Windows-Explorer und prüfen dadurch den Zugriff auf den zentralen Dateiablageordner.

Wenn im Allmenu hinter Workgroupmanager
- 'Ja' eingetragen ist, dann öffnen Sie den Unterordner NET
- 'Nein' eingetragen ist, dann öffnen Sie den Unterordner PRJ

Suchen Sie die Datei 'Project.dat' bzw. "project.Dat.xml" im Ordner NET bzw. PRJ und benennen Sie diese Datei um in 'Project-alt.dat'.

Führen Sie danach folgende Schritte durch:
Allmenu -> Service -> Hotlinetools -> reorg -> OK -> Projekt-Verwaltungsdatei wieder herstellen -> OK
Es wird eine neue korrekte Projekt-Verwaltungsdatei erzeugt und Allplan kann wieder gestartet werden.



Hinweis:

Wenn die Meldung in der Protokolldatei nicht erscheint, bzw. wenn bei den aufgeführten Schritten Fehlermeldungen erscheinen, dann schicken Sie bitte folgende Informationen zur Analyse per E-Mail an support.de@allplan.com:

  1. Eine Beschreibung, was genau vor dem Fehler / Absturz gemacht wurde.
  2. Die genaue Fehlermeldung (möglichst als Screenshot).
  3. Die Protokolldatei Allplan.out mit dem protokolliertem Absturz.
    https://connect.allplan.com/de/faqid/0001a27a.html
  4. Eine Hotline-Anfrage (Hotinfo) mit der gewählten Frage 01.
    https://connect.allplan.com/de/faqid/20130823123806.html
PDF herunterladen  FAQ_DE_Allplan_startet_nach_Upgrade_nicht_Meldung_St...
Version:  Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015 / Allplan 2014 / Allplan 2013 / Allplan 2012  | Letzte Änderung: 30.01.2020
1 user(s) found this FAQ helpful

Aufgabe:

Sie haben Allplan an mehreren Arbeitsplätzen lokal installiert und möchten nun die Installation umstellen, um auf ein gemeinsames Netzlaufwerk zugreifen zu können.



Anmerkung:

Für die Umstellung von einer Einzel- auf die Netzwerkinstallation ist unbedingt eine komplette Datensicherung an allen Arbeitsplätzen durchzuführen.
Von unserer Seite wird angeraten, diese Arbeiten von einem Techniker durchführen zu lassen. Gerne können Sie sich bei Ihren zuständigen Vertriebspartner ein Angebot dafür einholen.



Anleitung:

Nachfolgend eine Anleitung für die Umstellung von mehreren lokal installierten Allplan-Arbeitsplätzen mit jeweils eigenem Projektdatenbestand auf Arbeitsplätze mit einem gemeinsamen Netzlaufwerk ohne Workgroupmanager.

1. Vorbereitung
Legen Sie einen der Arbeitsplätze fest, auf dem alle Projekte des Büros und der Bürostandard eingespielt werden. Dieser wird im folgenden Hauptarbeitsplatz genannt.
Im ersten Schritt werden alle Projekte auf dem Hauptarbeitsplatz zusammengeführt.

1.a Ressourcen ins Projekt kopieren
Um Probleme von Abweichungen im Bürostandard zu vermeiden, werden zunächst die Ressourcen der Projekte ins Projekt umgestellt.
Treffen Sie dazu nachfolgende Einstellung für jedes Projekt:
Allplan -> Datei -> ProjectPilot / Verwaltung -> Projekte einzeln anwählen -> rechte Maustaste -> Eigenschaften -> Register Einstellungen
Stellen Sie die Pfadeinstellungen für 'Stift- und Strichdefinitionen', 'Schriftarten', 'Muster, Schraffuren, Flächenstile', 'Rundstahl- und Mattenquerschnittreihen', 'Layerstrukturen, Linienstile, Zeichnungstypen' und Attributvorschläge' gegebenenfalls von 'Büro' auf 'Projekt' um.
Die entsprechenden Elemente werden vom Bürostandard direkt in das Projekt kopiert und es ist sichergestellt, dass die Einstellungen für das betroffene Projekt gleich sind, auch wenn es auf den neuen Server mit dem neuen Bürostandard kopiert wird.

1.b Ordnername wie Projektname (bei älteren Versionen)
Wählen Sie im Register 'Allgemein' die Einstellung 'Ordnername wie Projektname', falls Sie die Projekte über den Weg 2.b zusammenführen wollen.

1.c Stiftfarbe (Farbe zeigt Stift)
Die Stiftfarbe für die Einstellung Farbe zeigt Stift ist benutzerbezogen und wird nicht im Projekt sondern in den Benutzereinstellungen im Benutzerordner (...\Usr) gespeichert.

2.a Projekte der Nebenarbeitsplätze sichern und am Hauptarbeitsplatz einspielen (empfohlene Methode)
Die einzelnen Projekte werden an den Nebenarbeitsplätzen über das Allmenu über Datensicherung -> Datenaustausch -> benanntes Projekt gesichert.
Es können mehrere Projekte in einem Zug gesichert werden.
Geben Sie zuvor über Allmenu -> Konfiguration -> Sicherungspfad -> Ordner suchen den Sicherungsordner auf der lokalen Festplatte oder im Netzwerk an.

Danach werden die gesicherten Projekte am Hauptarbeitsplatz über das Allmenu -> Datensicherung -> Sicherung einspielen -> benanntes Projekt wieder eingespielt. Die einzelnen Projekte können davor am Hauptarbeitsplatz in Allplan in der Verwaltung neu angelegt werden, oder während des Einspielvorgangs kann ein neues Projekt direkt erzeugt werden.

2.b Projekte der Nebenarbeitsplätze sichern und am Hauptarbeitsplatz einspielen (Sonderlösung)
Diese Sonderlösung sollte nur im Ausnahmefall von versierten Windows-Anwendern angewandt werden.
Hier werden die Projekte über den Windows-Explorer auf dem Hauptarbeitsplatz eingespielt:
Falls Projektnamen doppelt vorkommen, so müssen die Projektnamen vor der Sicherung umbenannt werden.

Danach wird am Hauptarbeitsplatz die vorhandene project.dat im Prj-Ordner umbenannt.
Wählen Sie nun im Allmenu -> Service -> Hotlinetools -> reorg -> Projekt-Verwaltungsdatei wieder herstellen
Es wird nun eine neue Projekt-Verwaltungsdatei (project.dat) erzeugt, die alle Projekte mit den Projektnamen enthalten sollte.

Nun ist auf dem Hauptarbeitsplatz der letzte Stand aller Projekte des Büros vorhanden.

3. Projektstandard zusammenführen
Kopieren Sie dazu auf den Nebenarbeitsplätzen im ProjectPilot die zu übernehmenden Elemente (Symbole, Makros, Listen etc.) auf den Externen Pfad, der natürlich auf ein gemeinsam nutzbaren Netzwerkordner eingestellt werden kann.
Kopieren Sie im zweiten Schritt auf dem Hauptarbeitsplatz im ProjectPilot über den Externen Pfad die zu übernehmenden Elemente in den Bürostandard.

4. Datensicherung

  • Sichern Sie nun die Projekte, den Bürostandard und die Benutzereinstellungen auf dem Hauptarbeitsplatz:
    Dies kann auch geschehen, indem Sie die Pfade ..\prj (Projekte), ..\std (Bürostandard) und ..\usr (Benutzerverzeichnis) in ein Sicherungs-Verzeichnis (z.B. Nemsic) auf der Festplatte kopieren.
  • Zusätzlich ist das ..\usr\local Verzeichnis an jedem Einzelrechner zu sichern.
  • Exportieren Sie für jeden Benutzer die Oberflächeneinstellung in eine Datei: Allplan -> Extras -> Anpassen... -> Export...


5. Deinstallation
Deinstallieren Sie nun Allplan auf allen Arbeitsplätzen.

6. Neuinstallation
Vor der Neuinstallation der gleichen Version wird auf dem zukünftigem Daten-Server ein Verzeichnis (z.B. Nemdaten) erstellt und als Nemdaten freigegeben. In diesem Verzeichnis wird ein Unterverzeichnis Allplan erstellt.

Nun erfolgt eine Neuinstallation der gleichen Version an allen Arbeitsplätzen.

Bei der Installation geben Sie folgende Installationspfade an:
Programmordner:
lokal (z.B. C:\Programme\Nemetschek\Allplan)
Zentraler Dateiablageordner:
Durchsuchen -> Netzwerk... wählen
Suchen Sie das freigegebene Verzeichnis Nemdaten und wählen Sie den Ordner Allplan an.

Danach kann die Installation erfolgen.

7. Start testen und Sicherung zurückspielen
Nach erfolgreicher Installation (testen Sie einmal den Allplan-Start) werden die gesicherten Verzeichnisse ..\prj und ..\std vom Hauptarbeitsplatz in das neue Serververzeichnis ...\Nemdaten\Allplan kopiert.

Kopieren Sie danach über den Explorer den Inhalt des früheren lokalen Benutzerordners (…\usr\local) des Einzelplatz-Rechners in den neuen Benutzerordner des soeben neu installierten Rechners.

8. Projektverwaltungsdatei aktualisieren
Benennen Sie die Datei project.dat im Serverordner ...\Nemdaten\Allplan\Prj in project.alt um. Führen Sie danach folgende Schritte durch:
Allmenu -> Service -> Hotline-Tools -> reorg -> Projekt-Verwaltungsdatei wieder herstellen

9. Resümee
Nun greifen alle Arbeitsplätze auf ein gemeinsames Netzverzeichnis zu, mit dem selben Projekt-Pool und Bürostandard.
Bei dieser Installationsvariante kann nur ein Benutzer zur gleichen Zeit auf ein Projekt zugreifen, das gleichzeitige Arbeiten mehrerer Benutzer in einem Projekt ist nur in einer Allpan-Installation mit dem Workgroupmanager möglich.

PDF herunterladen  FAQ_DE_Ueberfuehrung_Einzelplatz_auf_Netzwerk_ohne_W...
Version:  Allplan 2021 / Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017  | Letzte Änderung: 23.10.2020
1 user(s) found this FAQ helpful

Frage:

Wie kann die Farbe der Fläche in der Planzusammenstellung hinter der Seite verändert werden?


Antwort:

Die Farbfläche ist abhängig von der Einstellung in der Windowsfensteranzeige:

Für Windows 7 finden Sie die Einstellung unter
Start -> Systemsteuerung -> Anpassung -> Fensterfarbe -> Element:

Die graue Farbfläche lässt sich hier über die Auswahl des Elements "Hintergrund der Anwendung" in der Einstellung für die
"1. Farbe" verändern.

Für Windows 8 und Windows 10 müssen Einträge in der Windows Registrierung geändert werden.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Start -> Ausführen und geben Sie regedit ein.
Wechseln Sie in den Schlüssel
HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Colors
Im Wert AppWorkspace tragen Sie die RGB-Werte für die gewünschte Farbe ein. (ggfs. ist danach ein Rechnerneustart notwendig).



Achtung:

Damit die veränderte Farbe in Allplan auch angezeigt werden kann, stellen Sie in Allplan unter Ansicht -> Symbolleisten -> Anpassen in den Konfigurationen das Farbschema und Schaltflächendesign auf Windows um.

Die Änderung wird erst nach einem Allplanneustart übernommen.

PDF herunterladen  FAQ_DE_Hintergrund_der_Planzusammenstellung.pdf ...
Version:  Allplan 2015 / Allplan 2014 / Allplan 2013 / Allplan 2012 / Allplan 2011 / Allplan 2009  | Letzte Änderung: 11.07.2016
Not voted yet. Be the first to vote this FAQ as helpful!

Frage:

Sie haben eine Lizenz für Ihren Dongle bekommen, wie können Sie diese einspielen?



Lösung:

1. Lizenz auf Festplatte (auch Netzlaufwerk)
Kopieren Sie die Lizenzdateien in einen beliebigen Ordner z.B. C:\Lizenz und geben Sie diesen beim Lizenzeinspielen an.

a. Während der Installation
Wählen Sie während der Installation bei der Auswahl der Lizenzdatei im Dialogfeld 'Lizenzdatei aus beliebigen Ordner' an und wählen Sie hier den Ordner, in den Sie die Lizenzdateien kopiert haben.

b. Nachträgliches Einspielen einer Lizenz
Spielen Sie die Lizenz ein über:
Allmenu -> Dienstprogramme -> Lizenz -> Hardlock Lizenz einspielen
Wählen Sie hier den Ordner, in den Sie die Lizenzdateien kopiert haben.

2. Lizenz per E-Mail
Falls Sie die Lizenz per E-Mail erhalten haben, dann lösen Sie den E-Mail-Anhang in einen beliebigen Ordner z.B. C:\Lizenz und gehen Sie dann weiter vor wie in 1. beschrieben.
Falls Sie die Lizenzen gepackt bekommen haben (Dateiendung *.zip), dann entpacken Sie diese zuvor mit einem Pack-Programm wie Winzip (www.winzip.de).

3. Lizenz auf Speichermedium (CD oder USB-Stick)
Sie können die Lizenzdateien auch auf ein Speichermedium (z.B. USB-Stick) kopieren oder auf eine CD brennen und den Speicherort dann gemäß Punkt 1b anwählen.



Hinweise:

  • Wenn Sie eine Lizenz für einen Lizenzserver erhalten haben, dann beachten Sie die Anleitungen in den Lizenzserver-Unterlagen bzw. wenden Sie sich an den technischen Support.
  • Bewahren Sie die Lizenz an einem sicheren Ort auf, da diese bei in der Zukunft evtl. auftretenden Problemen oder Neuinstallationen benötigt werden kann.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie die zu dem Hardlock (Dongle) zugehörige Lizenz einspielen, da die Lizenz immer nur zu einem Hardlock passt.
  • Während der gesamten Installation ist der Zugriff auf die Lizenzdatei(en) erforderlich. Daher ist es z.B. nicht möglich, die Lizenzdatei(en) von einer CD zu lesen und diese CD während der Installation wieder zu entfernen. Lizenzdatei(en) sollte(n) gegebenenfalls in einen Ordner auf der Festplatte kopiert werden.
PDF herunterladen  FAQ_DE_Lizenz_fuer_Dongle_einspielen.pdf
Version:  Allplan 2021 / Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017  | Letzte Änderung: 16.10.2020
Not voted yet. Be the first to vote this FAQ as helpful!

Frage:

Wie können große Kreisradien:

- vollständig ausgerundet angezeigt werden?
- bei der Ausgabe über den PDF-Export korrekt übertragen werden?
- bei der Druck-Ausgabe korrekt übertragen werden.



Antwort:


Die Darstellungsgenauigkeit bei großen Kreisradien ist von den Qualitätseinstellungen in den Optionen abhängig.
Unter Extras -> Optionen -> Arbeitsumgebung -> Anzeige -> Hardwarebeschleunigung Grafik -> Geschwindigkeit / Qualität stellen Sie den Schieberegler auf "Perfekt" (ganz rechts).

Die Darstellung der Ausrundung von großen Kreisradien in PDF-Dateien kann über die Einstellung im PDF-Export Dialog beeinflusst werden.
Für die Ausgabe mit der höchsten Genauigkeit aktivieren Sie im PDF-Export Dialog den Punkt "Dokument in höherer Qualität exportieren".

Zum Ausdrucken großer Radien mit der höchsten Genauigkeit sellen Sie im Ausgabemenü die volle Qualität ein.
Sie finden die Einstellung in der Funktion: Erzeugen -> Planlayout -> Pläne ausgeben -> Registerkarte Drucker unter dem Eintrag "Weitere Einstellungen"
Aktivieren Sie hier den Punkt "Drucken in bester Qualität".

PDF herunterladen  FAQ_DE_Verhalten_von_grossen_Kreisradien_in_der_Anze...
Version:  Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015 / Allplan 2014  | Letzte Änderung: 08.02.2017
Not voted yet. Be the first to vote this FAQ as helpful!

Frage:

Wie kann man in einem Beschriftungsbild (Vormals Variablen Textbild) nur einen Teilbereich (Teilstring) eines Attributes anzeigen lassen?



Antwort:

In nachfolgendem Beispiel soll von der Raumbezeichnung 05 Wohnen im Textbild nur Wohnen angezeigt werden, also von der 4. Stelle bis beispielsweise zur 30. Stelle der Bezeichnung.

1) Zusammenstellung des Beschriftungsbildes:

  • Wählen Sie Erzeugen -> Architektur -> Räume, Flächen, Geschosse -> Beschriftunsgbild
  • Klicken Sie auf Formel und geben nachfolgende Formel ein:
  • Wählen Sie aus dem Bereich "Funktionen" MID -> es erscheint in der Formelzeile MID(
  • Klicken Sie nun im Bereich "Referenz" auf die Schaltfläche Attribut und wählen Sie aus Archit. Allgemein das Attribut Bezeichnung
  • Wählen Sie nacheinander aus den "Operatoren" und "Zahlen" Bereichen folgende Zeichen ;3;30)

Es sollte nun folgende Formel entstanden sein:
MID(Bezeichnung;3;30)
Die Formel lautet also:
MID(Attribut;Stellennummer;Zeichenanzahl)

  • Die definierte Formel hängt nach Bestätigung mit OK am Fadenkreuz
  • In der Dialog-Symbolleiste können Sie noch die Textparameter, das Format (z.B. A30) und weitere Parameter festlegen
  • Über die Schaltfläche Anpass bestimmen Sie, ob der Text wie Geometrieelemente an den Maßstab angepasst werden soll (ein) oder so mit dem Bezugsmaßstab skaliert wird, dass er im Plan immer gleich groß ist (aus)
  • Setzen Sie die definierte Formel nun auf dem Teilbild ab


2) Abspeichern des Beschriftungsbildes:

  • Klicken Sie nun im Dialog "Beschriftungsbild" auf die Schaltfläche DefFol und ziehen mit der mittleren Maustaste einen Bereich über die abgesetzten Elemente
  • Nach der Angabe eines Bezugspunktes öffnet sich der Dialog zum Abspeichern des Beschriftungsbilds
  • Geben Sie eine Datei an (z.B. "meine Beschriftungsbilder") und speichern Sie das Beschriftungsbild unter einem Eintrag (z.B. "Bezeichnung Stelle 4-30") ab


Das Beschriftungsbild steht nun zur Beschriftung zur Verfügung.

3) Aufrufen des Beschriftungsbildes:

  • Wählen Sie Erzeugen -> Architektur -> Basis: Wände, Öffnungen, Bauteile -> Beschriften, markieren Sie das Element und bestätigen
  • Anschließend können Sie im Dialog "Beschriften" das zuvor gespeicherte Beschriftungsbild auswählen und die Beschriftung absetzen




Hinweis:

Ab Allplan 2005 gibt es außerdem die Möglichkeit, dies mittels Excel-Formeln zu lösen.

Die Formel für einen Teilstring lautet z.B.:
TEIL(Attribut;Stellennummer;Zeichenanzahl)
Bsp: TEIL(@507@;3;30)

Beachten Sie, dass die Beschriftung und Aktualisierung von Beschriftungsbildern mit Excel-Formeln nur auf Arbeitsplätzen, auf denen Microsoft Excel installiert ist, funktioniert.
Durch den Umweg im Hintergrund über Excel, kann die Performance abnehmen.

PDF herunterladen  FAQ_DE_Teilbereich_eines_Attributes_im_Beschriftungs...
1 - 8 (8)
  • 1
https://campus.allplan.com/ verwendet Cookies  -  Mehr Informationen

Akzeptieren