Suchergebnis

1 - 10 (11)
Version:  Allplan 2021 / Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018  | Letzte Änderung: 30.09.2020
3 user(s) found this FAQ helpful

Frage:

Wie kann Allplan mit Zugriff auf eine gemeinsame Datenablage im Homeoffice ohne direkte LAN Verbindung verwendet werden?



Antwort:

1. Homeoffice mit zeitgleichen Zugriff auf die zentralen Daten.


Für die Verwendung von Allplan ohne eine LAN Verbindung zur zentralen Datenablage und mit der Anforderung weiterhin gemeinsam in Projekten zu arbeiten, kann Allplan Share, die Allplan Cloud Lösung, verwendet werden.
Natürlich muss Allplan hierfür an einem Rechner im Homeoffice als Einzelplatz ohne Zugriff auf einen zentralen Dateiablageordner installiert sein (sonst startet Allplan nicht). Oder als Mitglied einer Workgroupinstallation muss der Rechner ausgecheckt sein und außerhalb des LANs genutzt werden, wie ein Einzelarbeitsplatz. Der Datenzugriff funktioniert über die Cloud.
Das heißt: Das Projekt muss in der Allplan Cloud liegen (Allplan Share).

Das Arbeiten ist damit so einfach wie an einem normalen Einzelplatz. Sie können gleichzeitig mit mehreren Nutzern auf ein Projekt zugreifen und simultan arbeiten.

Informationen zu Allplan Share finden Sie unter folgendem Link oder bei Ihrem Vertriebspartner:

https://info.allplan.com/de/covid-19


Unter folgendem Links finden Sie weitere moderierte Informationen in Allplan Connect:

https://connect.allplan.com/de/forum/themen/topic/topics/cad-allgemein-1/moderierter-sammelbeitrag-zugriff-auf-allplan-projekte-aus-dem-homeoffice-via-allplan-share.html


Hinweis:

Den Einsatz von VPN für einen gemeinsame Projektablage können wir nicht empfehlen.
Allplan tauscht mit dem Datenserver sehr viele Dateien aus. Über eine VPN-Internetleitung führt die damit verbundene Verschlüsselung der Dateien zu starken Geschwindigkeitsverlusten.
Eine Verbindung über VPN ist von uns nicht freigegeben, da bereits bei kleinsten Verbindungsschwankungen Daten bei der Übertragung zerstört werden können. Außerdem ist das Arbeiten über das Internet extrem langsam, wenn Sie keine ausreichend schnelle Internetverbindung haben (Up-/ Down min. 100 Mbit).
Desweiteren wird eine VPN Verbindung mit IPv6 nicht von Allplan unterstützt, Allplan erkennt nur IPv4.
Es muss außerdem darauf geachtet werden, dass die VPN Verbindung permanent bestehen bleibt und nicht in den Ruhemodus verfällt.

Bitte beachten Sie, dass für diese Konstellation kein Support geleistet werden kann.



2. Homeoffice ohne Zugriff auf die zentrale Dateiablage (lokales Arbeiten):



2.1 Allplan mit Workgroupmanager:

Ist bei Ihnen der Workgroupmanager im Lizenzumfang, kann ein Rechner/Laptop mit Projekt menü-geführt aus der Workgroupumgebung ausgescheckt werden und im Homeoffice ohne Zugriff auf den Server gearbeitet werden. Die Projekte auf dem ausgecheckten Rechner sind für die CAD-Bearbeiter im Netzwerk gesperrt. Diesen Benutzern wird der Kommentar angezeigt, den Sie beim Auschecken angegeben haben.

Eine Anleitung finden Sie hier:

https://connect.allplan.com/de/faqid/20160923105251.html

Beim Einsatz von Lizenzserver kann die Lizenz über eine VPN Verbindung bezogen werden, oder vorher ausgeliehen werden.:

https://connect.allplan.com/de/faqid/20180109095437.html
https://connect.allplan.com/de/faqid/20160523165423.html




2.2 Allplan ohne Workgroupmanager:

Nutzung des Bürorechners
Bei einer Installation ohne Workgroupmanager und ohne Netzzugriff, muss Allplan bei gewünschter Nutzung des Bürorechners deinstalliert und unter der Angabe der lokalen Pfade neuinstalliert werden. Ein entsprechendes Projekt muss per Datensicherung in die lokale Installation eingespielt werden.

Nutzung eines neuen (privaten Rechner)
Sollte ein neuer Rechner im Homeoffice verwendet werden, muss die Lizenz am Bürorechner zurückgegeben und damit im Homeoffice installiert werden.


Beachten Sie jedoch, dass bei dieser Arbeitsweise eine parallele Bearbeitung von Daten in beiden Installationen vermieden werden sollte, da die spätere Zusammenführung aufwändig ist.

Anbei die Anleitung wie ein Projekt übergeben werden kann:

https://connect.allplan.com/de/faqid/20180507154505.html

Download PDF  FAQ_DE_Allplan_im_Homeoffice.pdf
Version:  Allplan 2021 / Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016  | Letzte Änderung: 30.09.2020
Not voted yet. Be the first to vote this FAQ as helpful!

Frage:

Sie erhalten plötzlich die Fehlermeldung "Die Lizenz ist nicht mehr abrufbar" oder, CmActLicense runtime system is not installed!" oder, "NemAll_DataResource20.dll: Start Error". Allplan startet danach nicht mehr. Wie kann das behoben werden?


Antwort:

Der lokale Windowsdienst der für die Lizenzierung benutzt wird läuft nicht richtig.

Wenn die Kommunikation mit dem lokalen Wibudienst geblockt wird, kann im Allplan die Lizenz nicht mehr gefunden werden. Ursache ist häufig der Virenscanner.
Definieren Sie die Ausnahme in Ihrem Virenscanner für den Ordner "Codemeter". Diesen finden Sie unter:

  • C:\Program files (X86)\Codemeter bzw. unter C:\Programme (x86)\Codemeter
  • C:\Program files\Codemeter bzw. unter C:\Programme\Codemeter
  • C:\ProgramData\CodeMeter


Starten Sie dann den Dienst neu:

Starten Sie das CodeMeter Kontrollzentrum
Entweder im Windows Startmenü über CodeMeter -> CodeMeter Control Center. Oder in der Suchleiste der Startseite Codemeter eingeben.

CodeMeter Kontrollzentrum -> Aktion -> Starten Sie hier den CodeMeter Dienst starten
Sollte der Dienst auf gestartet stehen, dann stoppen sie ihn und starten ihn dann erneut.



Zusatz:

Unter folgendem Link erhalten Sie auch eine allgemeine Anleitung zur empfohlenen Virenscannerkonfiguration im Zusammenhang mit der Echtzeitüberprüfung. Bitte definieren Sie für alle Allplan Ordner mit allen dazugehörigen Unterverzeichnissen eine entsprechende Ausnahme. Die bei der Installation von Allplan gewählten Pfade zu diesen Ordnern können Sie sich im Allmenu Fenster anzeigen lassen.

https://connect.allplan.com/de/faqid/20091126145752.html


Download PDF  FAQ_DE_Windowsdienst_fuer_Lizenzierung_wird_geblockt...
Version:  Allplan 2021 / Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016  | Letzte Änderung: 01.10.2020 10:44
2 user(s) found this FAQ helpful

Frage:

Wie kann man Daten aus einer früheren Version einspielen?



Antwort:

Allplan unterstützt die Datenübernahme aus drei zurückliegenden Versionen.
Folgende Daten können also eingelesen werden:

Zielversion <- ab Version

2021 <- 2018
2020 <- 2017
2019 <- 2016
2018 <- 2015
2017 <- 2014
2016 <- 2013
2015 <- 2012
2014 <- 2011

Es kann nicht sichergestellt werden, dass Daten, die mit älteren Versionen erstellt wurden, wieder eingespielt und bearbeitet werden können. Bei älteren Daten kann die Konvertierung unvollständig und teilweise mit Mängeln behaftet sein, die sich insbesondere auf intelligente Bauteile auswirken können.


1. Archivierte Daten aus früherer Version (bis zu 3 Versionen früher):

Sie können die Daten auf zweifache Weise in die aktuelle Version wandeln:

  • Spielen Sie die erstellten und archivierten Projektsicherungen im Allmenu unter
    Allmenu -> Datensicherung -> Sicherung einspielen
    wieder in Ihren Projektdatenbestand ein und wandeln Sie die Projekte, indem Sie jedes wieder eingespielte Projekt einmalig öffnen.
  • Spielen Sie die archivierten Sicherungen im Allmenu unter
    Allmenu -> Datei -> Dokumente beliebiger Version auf &apos;...\Extern&apos; einspielen
    in den externen Pfad.
    Die konvertierten Daten können nun im ProjectPilot weiterverarbeitet werden.



2. Archivierte Daten aus älteren Allplan-Versionen (älter als 3 zurückliegende Versionen):

  • Sie können zunächst versuchen, ob Sie mit der unter Punkt 1 beschriebenen Vorgehensweise die alten Projekte fehlerfrei einlesen können.
  • Wenn vorhanden, kann eine alte Allplan-Version installiert werden. Spielen Sie die erstellten und archivierten Sicherungen in der alten Allplan-Version ein und wandeln Sie die Projekte über das Allmenu oder - wenn eine komplette Projektsicherung eingespielt wurde - indem Sie jedes wieder eingespielte Projekt einmalig öffnen. Danach wiederholen Sie dieses Vorgehen mit einer neueren Version (max. 3 Versionen später), bis Sie die Daten in einer Version vorliegen haben, die max. 3 Versionen älter als Ihre aktuelle ist.




Hinweise:

  • Man kann die Datenwandlung über den kompletten Projektdatenbestand durchführen. Siehe hierzu folgendes FAQ im Allplan Connect Portal https://connect.allplan.com/de/faqid/20090408124904.html
  • Wenn genügend Festplattenkapazität vorhanden ist, sollten Sie die Projekte im Projektdatenbestand behalten und mitführen. Bei der Datenwandlung aller Projekte werden sie bei jedem Upgrade in die aktuelle Version gewandelt.
  • Falls projektbezogene Makrokataloge bestehen, sollte zur Wandlung derselben einmalig der Makrokatalog aufgerufen werden.
Download PDF  FAQ_DE_Daten_aus_alten_Versionen_in_Allplan_ueberneh...
Version:  Allplan 2021 / Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015 / Allplan 2014 / Allplan 2013  | Letzte Änderung: 30.09.2020
Not voted yet. Be the first to vote this FAQ as helpful!

Frage:

Ich habe Allplan als Neuinstallation mit Workgroupmananger auf einem neuen Rechner installiert. Nach dem Start von Allplan erhalte ich folgende Meldung: The user profile "DOMÄNE\Benutzername" was not found. Temporary the profile of "local" will be used.
Dies hat zur Folge, dass kein Zugriff auf die Projekte besteht. Was ist die Ursache dafür?



Antwort:

Sie haben sich am Rechner mit einem neuen Windowsbenutzer angemeldet, dieser existiert im Allplan in der Workgroupmanagerverwaltung noch nicht.
Gehen Sie an einen bestehenden Rechner, an dem ein Benutzer im Workgroupmanager Administrationsrechte hat, oder melden Sie sich als Administrator am Rechner an und legen den neuen Benutzer im Workgroupmanager an.

Allmenu -> Workgroupmanager -> Benutzer verwalten -> Rechtsklick -> Benutzer anlegen

Unter "Benutzername" kann ein frei wählbarer Allplan-Benutzername mit bis zu 8 Zeichen Länge vergeben werden.
Unter "Windows Benutzername" muss der Benutzername angegeben werden, den der Benutzer beim Anmelden am Rechner verwendet.
Wichtig: Falls der Benutzer sich über eine Domäne am Rechner anmeldet, muss diese unter "Windows Benutzername" mit angegeben werden, z.B.: DOMÄNE\Benutzer (Die Domäne muss groß geschrieben werden.)


Es gibt einen Allplan-Administrator und normale Allplan-Benutzer
Windows-Benutzer mit beliebigem Anmeldenamen werden als Allplan-Administrator eingerichtet, wenn unter "Benutzergruppe" das Administrationsrecht eingeräumt:
Im Dropdown-Menü muss dazu "Administrator" ausgewählt werden. Vorhandenen Benutzern kann damit auch nachträglich das Administrationsrecht vergeben werden.


E-Mail Adresse und Kennwort müssen Sie nur eingeben, wenn der Benutzer nicht Mitglied der Workgroup ist und auf Online Projekte zugreifen soll (Workgroup Online).


Wichtig: Schließen Sie das Eingabefeld und die Benutzerübersicht mit "Übernehmen" und "Ok".



Hinweis:

Wenn der Benutzer als Allplan Benutzer angelegt wurde, dann denken Sie daran, dass diesem Benutzer die Projekte die er bearbeiten darf auch noch zugewiesen werden müssen.
Informationen zu diesem Vorgang finden Sie unter folgenden Links:
Mehrere Projekte für Benutzer frei schalten: https://connect.allplan.com/de/faqid/0001cbd2.html

Download PDF  FAQ_DE_The_user_profile_was_not_found_Temporary_the_...
Version:  Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015 / Allplan 2014 / Allplan 2013 / Allplan 2012  | Letzte Änderung: 30.01.2020
1 user(s) found this FAQ helpful

Aufgabe:

Sie haben Allplan an mehreren Arbeitsplätzen lokal installiert und möchten nun die Installation umstellen, um auf ein gemeinsames Netzlaufwerk zugreifen zu können.



Anmerkung:

Für die Umstellung von einer Einzel- auf die Netzwerkinstallation ist unbedingt eine komplette Datensicherung an allen Arbeitsplätzen durchzuführen.
Von unserer Seite wird angeraten, diese Arbeiten von einem Techniker durchführen zu lassen. Gerne können Sie sich bei Ihren zuständigen Vertriebspartner ein Angebot dafür einholen.



Anleitung:

Nachfolgend eine Anleitung für die Umstellung von mehreren lokal installierten Allplan-Arbeitsplätzen mit jeweils eigenem Projektdatenbestand auf Arbeitsplätze mit einem gemeinsamen Netzlaufwerk ohne Workgroupmanager.

1. Vorbereitung
Legen Sie einen der Arbeitsplätze fest, auf dem alle Projekte des Büros und der Bürostandard eingespielt werden. Dieser wird im folgenden Hauptarbeitsplatz genannt.
Im ersten Schritt werden alle Projekte auf dem Hauptarbeitsplatz zusammengeführt.

1.a Ressourcen ins Projekt kopieren
Um Probleme von Abweichungen im Bürostandard zu vermeiden, werden zunächst die Ressourcen der Projekte ins Projekt umgestellt.
Treffen Sie dazu nachfolgende Einstellung für jedes Projekt:
Allplan -> Datei -> ProjectPilot / Verwaltung -> Projekte einzeln anwählen -> rechte Maustaste -> Eigenschaften -> Register Einstellungen
Stellen Sie die Pfadeinstellungen für &apos;Stift- und Strichdefinitionen&apos;, &apos;Schriftarten&apos;, &apos;Muster, Schraffuren, Flächenstile&apos;, &apos;Rundstahl- und Mattenquerschnittreihen&apos;, &apos;Layerstrukturen, Linienstile, Zeichnungstypen&apos; und Attributvorschläge&apos; gegebenenfalls von &apos;Büro&apos; auf &apos;Projekt&apos; um.
Die entsprechenden Elemente werden vom Bürostandard direkt in das Projekt kopiert und es ist sichergestellt, dass die Einstellungen für das betroffene Projekt gleich sind, auch wenn es auf den neuen Server mit dem neuen Bürostandard kopiert wird.

1.b Ordnername wie Projektname (bei älteren Versionen)
Wählen Sie im Register &apos;Allgemein&apos; die Einstellung &apos;Ordnername wie Projektname&apos;, falls Sie die Projekte über den Weg 2.b zusammenführen wollen.

1.c Stiftfarbe (Farbe zeigt Stift)
Die Stiftfarbe für die Einstellung Farbe zeigt Stift ist benutzerbezogen und wird nicht im Projekt sondern in den Benutzereinstellungen im Benutzerordner (...\Usr) gespeichert.

2.a Projekte der Nebenarbeitsplätze sichern und am Hauptarbeitsplatz einspielen (empfohlene Methode)
Die einzelnen Projekte werden an den Nebenarbeitsplätzen über das Allmenu über Datensicherung -> Datenaustausch -> benanntes Projekt gesichert.
Es können mehrere Projekte in einem Zug gesichert werden.
Geben Sie zuvor über Allmenu -> Konfiguration -> Sicherungspfad -> Ordner suchen den Sicherungsordner auf der lokalen Festplatte oder im Netzwerk an.

Danach werden die gesicherten Projekte am Hauptarbeitsplatz über das Allmenu -> Datensicherung -> Sicherung einspielen -> benanntes Projekt wieder eingespielt. Die einzelnen Projekte können davor am Hauptarbeitsplatz in Allplan in der Verwaltung neu angelegt werden, oder während des Einspielvorgangs kann ein neues Projekt direkt erzeugt werden.

2.b Projekte der Nebenarbeitsplätze sichern und am Hauptarbeitsplatz einspielen (Sonderlösung)
Diese Sonderlösung sollte nur im Ausnahmefall von versierten Windows-Anwendern angewandt werden.
Hier werden die Projekte über den Windows-Explorer auf dem Hauptarbeitsplatz eingespielt:
Falls Projektnamen doppelt vorkommen, so müssen die Projektnamen vor der Sicherung umbenannt werden.

Danach wird am Hauptarbeitsplatz die vorhandene project.dat im Prj-Ordner umbenannt.
Wählen Sie nun im Allmenu -> Service -> Hotlinetools -> reorg -> Projekt-Verwaltungsdatei wieder herstellen
Es wird nun eine neue Projekt-Verwaltungsdatei (project.dat) erzeugt, die alle Projekte mit den Projektnamen enthalten sollte.

Nun ist auf dem Hauptarbeitsplatz der letzte Stand aller Projekte des Büros vorhanden.

3. Projektstandard zusammenführen
Kopieren Sie dazu auf den Nebenarbeitsplätzen im ProjectPilot die zu übernehmenden Elemente (Symbole, Makros, Listen etc.) auf den Externen Pfad, der natürlich auf ein gemeinsam nutzbaren Netzwerkordner eingestellt werden kann.
Kopieren Sie im zweiten Schritt auf dem Hauptarbeitsplatz im ProjectPilot über den Externen Pfad die zu übernehmenden Elemente in den Bürostandard.

4. Datensicherung

  • Sichern Sie nun die Projekte, den Bürostandard und die Benutzereinstellungen auf dem Hauptarbeitsplatz:
    Dies kann auch geschehen, indem Sie die Pfade ..\prj (Projekte), ..\std (Bürostandard) und ..\usr (Benutzerverzeichnis) in ein Sicherungs-Verzeichnis (z.B. Nemsic) auf der Festplatte kopieren.
  • Zusätzlich ist das ..\usr\local Verzeichnis an jedem Einzelrechner zu sichern.
  • Exportieren Sie für jeden Benutzer die Oberflächeneinstellung in eine Datei: Allplan -> Extras -> Anpassen... -> Export...


5. Deinstallation
Deinstallieren Sie nun Allplan auf allen Arbeitsplätzen.

6. Neuinstallation
Vor der Neuinstallation der gleichen Version wird auf dem zukünftigem Daten-Server ein Verzeichnis (z.B. Nemdaten) erstellt und als Nemdaten freigegeben. In diesem Verzeichnis wird ein Unterverzeichnis Allplan erstellt.

Nun erfolgt eine Neuinstallation der gleichen Version an allen Arbeitsplätzen.

Bei der Installation geben Sie folgende Installationspfade an:
Programmordner:
lokal (z.B. C:\Programme\Nemetschek\Allplan)
Zentraler Dateiablageordner:
Durchsuchen -> Netzwerk... wählen
Suchen Sie das freigegebene Verzeichnis Nemdaten und wählen Sie den Ordner Allplan an.

Danach kann die Installation erfolgen.

7. Start testen und Sicherung zurückspielen
Nach erfolgreicher Installation (testen Sie einmal den Allplan-Start) werden die gesicherten Verzeichnisse ..\prj und ..\std vom Hauptarbeitsplatz in das neue Serververzeichnis ...\Nemdaten\Allplan kopiert.

Kopieren Sie danach über den Explorer den Inhalt des früheren lokalen Benutzerordners (…\usr\local) des Einzelplatz-Rechners in den neuen Benutzerordner des soeben neu installierten Rechners.

8. Projektverwaltungsdatei aktualisieren
Benennen Sie die Datei project.dat im Serverordner ...\Nemdaten\Allplan\Prj in project.alt um. Führen Sie danach folgende Schritte durch:
Allmenu -> Service -> Hotline-Tools -> reorg -> Projekt-Verwaltungsdatei wieder herstellen

9. Resümee
Nun greifen alle Arbeitsplätze auf ein gemeinsames Netzverzeichnis zu, mit dem selben Projekt-Pool und Bürostandard.
Bei dieser Installationsvariante kann nur ein Benutzer zur gleichen Zeit auf ein Projekt zugreifen, das gleichzeitige Arbeiten mehrerer Benutzer in einem Projekt ist nur in einer Allpan-Installation mit dem Workgroupmanager möglich.

Download PDF  FAQ_DE_Ueberfuehrung_Einzelplatz_auf_Netzwerk_ohne_W...
Version:  Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016  | Letzte Änderung: 23.09.2019
Not voted yet. Be the first to vote this FAQ as helpful!

Frage:

Sie verfügen über mehrere Lizenzen und möchten Allplan mit einer bestimmen Lizenz starten. Wie können Sie dies ermöglichen?



Antwort:

Öffnen Sie am Client die Lizenzeinstellungen

Allmenu -> Dienstprogramme -> Lizenzeinstellungen -> Lizenzauswahl

Hier werden Ihnen alle im Netz verfügbaren Lizenzen angezeigt. Sie können die Nutzung dieser Lizenzen wir folgt beeinflussen.


Durch direkte Anwahl der Lizenz (anhaken), können Sie eine oder mehrere Lizenzen als Favorit markieren, diese Lizenz wird dann bevorzugt verwendet. Mit können Sie Lizenzen markieren, die nicht verwendet werden sollen.

Aktivieren oder deaktivieren Sie die dementsprechenden Prioritäten für Ihre Lizenzen.

Wenn Sie keine Einstellung treffen, oder mehrere Lizenzen als Favoriten markiert haben, verwendet Allplan automatisch die erste gefundene und freie Lizenz.

Diese Einstellungen kann jeder Benutzer für sich selber treffen.
Wenn Sie die verfügbaren Lizenz zentral steuern möchten, dann beachten Sie hierzu die Anleitung unter:https://connect.allplan.com/de/faqid/20170517100512.html


Hinweis:

Beachten Sie die Verfügbarkeit der Lizenzen.
Spalte Verfügbar:
Hier wird angezeigt, wie viele Lizenzen noch zur Verfügung stehen z.B. 3/5 bedeutet 3 Lizenzen von insgesamt 5 Lizenzen sind noch frei. Klicken Sie auf den Dropdown Pfeil, um die Benutzer anzuzeigen, die gerade eine Lizenz in Benutzung haben.

Download PDF  FAQ_DE_Lizenzauswahl_beeinflussen.pdf
Version:  Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017  | Letzte Änderung: 25.11.2019
Not voted yet. Be the first to vote this FAQ as helpful!

Frage:

Sie bekommen bei der Installation die Fehlermeldung SetupSchedTaks.exe funktioniert nicht mehr?

Wenn Sie versuchen Allplan oder Allmenu zu starten, erhalten Sie die Meldung:
Das Programm kann nicht gestartet werden, da api-ms-win-crt-runtime-l1-1-0.dll auf dem Computer fehlt .



Antwort:

Schuld daran sind fehlende DLL´s, welche normalerweise mit dem Betriebssystem ausgeliefert und von Allplan benötigt werden. Diese Meldungen treten nur dann auf, wenn Ihr Betriebssystem sich nicht auf dem aktuellsten Stand befindet, und wird nicht von Allplan verursacht.
Meist ist hier das Problem, dass sich die Windows-Updates KB2999226, oder KB2918614 (Universal CRT), welche Teile der Visual C++ Redistributable für Visual Studio 2015 enthalten, nicht installieren lassen, oder diese defekt sind.

Falls Ihr Betriebssystem diese Updates noch nicht aufgespielt hat, installieren Sie bitte alle verfügbaren Windows Updates.

Wenn die Updates bereits installiert sind, müssen Sie diese ggf. neu installieren.
Bei der automatischen Windows Update Routine der Pakete "KB2918614 bzw. KB29992226" sind an manchen Clients, von Seiten Windows, bei der Installation ein Fehler aufgetreten. Hier wurde die erfolgreiche Installation der zugehörigen Dateien des Visual Redistributable 2015 Pakets blockiert. In diesem Fall, müssen Sie die Updates deinstallieren bzw. löschen und anschließend nochmals neu installieren.


Wenn Sie die Updates nicht installieren können, hilft womöglich folgendes:
1. Automatische Updates deaktivieren
2. Start -> Systemsteuerung -> Windows Update -> Einstellungen ändern -> „Nie nach Updates suchen“
3. System neu starten
4. Fehlende Updates herunterladen und installieren
5. Die Windows Updates wieder aktivieren


Falls es dennoch nicht funktioniert, lassen Sie das Windows Diagnostik Programm für Windows Updates darüber laufen.

Sie können die Updates auch manuell nach installieren. Dazu die folgenden Links.

KB2918614:
https://www.microsoft.com/de-DE/download/details.aspx?id=43759

KB2999226:
https://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=49093


Wenn auch dies nicht hilft, hier noch ein Ansatz, wie man das Problem eventuell noch lösen kann:
https://www.smartftp.com/support/kb/the-program-cant-start-because-api-ms-win-crt-runtime-l1-1-0dll-is-missing-f2702.html



Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass wir bei dieser Fehlermeldung von Seiten Allplan nichts reparieren können. Die DLL Dateien sind fester Bestandteil des Windows Betriebssystems, und werden von Allplan vorausgesetzt.

Download PDF  FAQ_DE_Allplan_Start_und_Installation_werden_aufgrun...
Version:  Allplan 2021 / Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016  | Letzte Änderung: 01.10.2020
Not voted yet. Be the first to vote this FAQ as helpful!

Frage:

Sie haben Ihre Lizenz Offline aktiviert. Nun liegt für Ihre Lizenz ein Update bereit, oder Sie möchten die Lizenz für die neue Version
abholen damit die Allplan Arbeitsplätze umgestellt werden können. Wie ist hier vorzugehen?



Antwort:

Die Lizenzaktualisierung können Sie über das Codemeter Kontrollzentrum durchführen.

Starten Sie dazu das CodeMeter Kontrollzentrum
Entweder im Windows Startmenü über CodeMeter -> CodeMeter Control Center, oder Sie geben in der Suchleiste von Windows Codemeter ein.

Unter Lizenzen werden Ihnen die Container Nummern angezeigt. Hier sollte auch Ihr Lizenz Container angezeigt werden.
Bei Lizenzserverlizenzen ist dies ein Allplan CM6 Container mit einer 130-XXXXXXX Nummer.


Hinweis:
Sollten sie nur einen Allplan GmbH Container mit einer 128-XXXXXXX Nummer haben, dann ist Ihr Lizenzserverstand zu alt. Folgen Sie daher zuerst Punkt 1 auf dieser Anleitung: https://connect.allplan.com/de/faqid/20160527114300.html.


Wählen Sie diesen Allplan CM6 Container an und klicken rechts auf Lizenzaktualisierung. Wählen Sie nun im Assistenten den ersten Punkt Lizenzanforderung erzeugen. Erzeugen Sie so für Ihren Container eine *.WibuCmRaC Datei.

Mit dieser Datei gehen Sie an einen Rechner der Online ist.

Bitte verwenden Sie dort dann die folgende Webseite
http://lc.codemeter.com/59885/depot/index.php

Geben Sie in der Zeile "Ticket" Ihren Product Key ein und klicken auf Weiter nun wird Ihnen Ihre Lizenz angezeigt
(z.B. auch die neue 2017 Lizenz mit Status verfügbar) klicken Sie nun auf Lizenz aktivieren.


Nun sehen Sie Ihr neues Lizenzupdate, dieses ist angehakt. Klicken Sie nun rechts unten auf Offline Lizenzübertragung.

Nun können Sie Ihre *.WibuCmRaC Datei hochladen (gehen Sie dazu auf Durchsuchen....) und auf Lizenzanforderung jetzt hochladen. Es wird Ihre Lizenz erstellt die Sie über Lizenzaktualisierungsdatei jetzt herunterladen downloaden können. Diese Datei spielen Sie dann an Ihrem Server ein.

Klicken Sie dafür einfach im Codemeter Kontrollzentrum auf Datei -> Lizenz importieren und spielen so die Lizenz ein.
Nun sollte Ihnen in License settings die aktualisierte Lizenz angezeigt werden.



Abschließen laden Sie noch die Quittung hoch.
Gehen Sie dazu nochmal ins Codemeter Kontrollzentrum und wählen dort unter Lizenz wieder Ihren Allplan CM6 Container mit der 130-XXXXXXX Nummer.

Klicken Sie dann auf Lizenzaktualisierung -> Weiter -> Quittung erzeugen.
Erzeugen Sie von diesem Container die Quittungsdatei.

Mit dieser Datei gehen Sie wieder an einen Rechner der Online ist.

Diese Quittungsdatei laden Sie dann abschließend auch wieder über die Webseite hoch.
In der Webseite klicken Sie hier auf Weiter
Sollten Sie die Webseite schon geschlossen haben, verwenden Sie wieder den oben aufgeführten Link und geben nochmal Ihren Product Key ein. Wählen Sie dann Lizenzübertragung fortsetzen.
Suchen Sie Ihre Quittungsdatei und wählen diese an und klicken danach auf Quittung jetzt hochladen
Mit Ok ist die Aktivierung abgeschlossen.


Wenn Sie mehrere Lizenzserverlizenzen haben, können diese durchaus alle in demselben Allplan CM6 Container liegen, Sie müssen aber die Schritte Lizenzaktualisierungsdatei hochladen und Quittung jetzt hochladen für jede/n Product Key/Lizenz durchführen um alle Lizenzen zu aktualisieren.



Hinweise:

  • Derzeit ist keine Lizenz-Aktualisierung über Allplan Connect möglich. Über Allplan Connect kann die Lizenz nur erstmalig offline aktiviert werden, oder zurückgegeben werden.
  • Wussten Sie schon, das Sie Details zu Ihren Lizenzen z.B. in welchem Container und auf welchem Rechner diese abgelegt sind auch im Serviceportal Allplan Connect unter http://connect.allplan.com/license einsehen können. Laden Sie einfach die Lizenzdetails hinter den jeweiligen angezeigten Lizenzen durch drücken auf den Informationsknopf am Ende der jeweiligen Zeile.
Download PDF  FAQ_DE_Lizenzserver_-_Lizenz_offline_am_Server_aktua...
Version:  Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015  | Letzte Änderung: 19.02.2018
2 user(s) found this FAQ helpful

Aufgabe:

Sie möchten Ihr 3D-Animationsmodell aus Allplan exportieren und jemandem vorführen, der kein Allplan zur Verfügung hat.

Neben der Möglichkeit eine 3D- Pdf zu exportieren (Kontext im Animationsfenster), können Sie auch eine VRML-Datei erzeugen.
Dieses Verfahren empfiehlt sich bei größeren Projekten mit vielen Polygonen und Oberflächen.


Vorbereitung:

Installieren Sie an dem Arbeitsplatz, an dem Sie die 3D-Daten anschauen möchten ein entsprechendes Plug-In für Ihren Internet-Browser.

Ein solches Plug-In gibt es im Internet z.B. von Parallelgraphics
Es ist für folgenden Browser verfügbar:
Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera.

http://www.cortona3d.com/Products/Cortona-3D-Viewer.aspx

Nach der Installation des Plugins können Sie VRML-Dateien in Ihrem Browser öffnen.



Lösung:

Rufen Sie in Allplan das Animationsfenster auf.

Wählen Sie Datei->Exportieren ->Cinema 4D/VRML/3ds Daten exportieren und speichern Sie die Daten unter einem beliebigen Namen im Explorer mit Dateityp WRL-Vrml Datei ab.
Es empfiehlt sich die Datei in einem leeren Ordner abzuspeichern, da zusammen mit der VRML-Datei die in Allplan verwendeten Texturen in den Ordner kopiert werden.
Die VRML-Datei lässt sich dann per Doppelklick im Browser anschauen. Hier stehen Ihnen, ähnlich wie im Animationfenster von Allplan, verschiedene Bewegungs- und Zoomfunktionen zur Verfügung.

Hinweis:

Auch die im Kameraweg gespeicherten Kameras werden mit übergeben und können über Kontext (rechte Maustaste) als Viewports im Fenster von Cortona 3D abgerufen werden.
Mit der Playtaste ">" können Sie nacheinander die Kamerapositionen abfahren oder die Animation ablaufen lassen.

Download PDF  FAQ_DE_3D-Animationsmodell_ohne_Allplan_vorfuehren.p...
Version:  Allplan 2014 / Allplan 2013 / Allplan 2012 / Allplan 2011  | Letzte Änderung: 30.11.2017
1 user(s) found this FAQ helpful

Frage:

Kann Allplan auf Apple-Computern betrieben werden?



Antwort:

Allplan ist auf Mac-Rechnern entweder nativ über Boot Camp oder virtuell über Parallels Desktop lauffähig. Bitte beachten Sie, dass nur der native Einsatz per Boot Camp unterstützt wird. Für die Installation unter Parallels Desktop wird nur eine Installationshilfe angeboten ("Allplan On Mac", siehe unten).

Hardwarevoraussetzungen

  • MacBook Pro oder iMac
  • Intel Core i5 oder i7 Prozessor
  • 4 GB RAM
  • 20 GB freier Festplattenspeicher
  • Grafikkarte von AMD oder Nvidia


Softwarevoraussetzungen

  • Mac OS X Mountain Lion 10.8
  • Windows 7 64-Bit Service Pack 1


Zusätzlich bei Einsatz von Boot Camp:

  • Boot Camp Windows-Installation
  • CD- bzw. DVD-Rohling
  • Die "Entf"-Taste muss mit geeigneten Werkzeugen auf eine bestehende Taste gelegt werden, ansonsten wird zur Anmeldung unter Windows eine externe Tastatur benötigt.


Zusätzlich bei Einsatz von Parallels Desktop:

  • Parallels Desktop 8 for Mac
  • Parallels Desktop 8- Lizenz (eine Trial-Lizenz für Parallels Desktop kann während des Installationsprozesses angefordert werden)
  • Setupdatei Allplan On Mac, verfügbar als Download über Allplan Connect:
    connect.allplan.com/de/support/downloads.html
  • Windows 7 Professional 64bit Lizenz und DVD
  • Allplan 2012-1 DVD oder Download
  • Weitere Informationen und Dokumentation zu Allplan On Mac finden Sie unter folgendem Link:
    connect.allplan.com/de/more/allplan-on-mac.html




Hinweise:

Eine Installation direkt unter Mac OS ist nicht vorgesehen.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Nemetschek keinen Support für die Installation von Boot Camp geben kann.

Für die Installation unter Parallels Desktop gelten folgende Bedingungen und Einschränkungen:

  • Die Software Allplan On Mac steht zum freien Download zur Verfügung.
  • Das Setup wird als "Technologie-Demo" angeboten.
  • Da es sich um eine "Technologie-Demo" handelt, übernimmt Nemetschek Allplan Systems keinerlei Gewährleistung für die Funktionstüchtigkeit des Gesamtsystems in jeder möglichen Umgebung; ebenso besteht kein Anspruch auf Technischen Support.
  • Bei einigen Hardwarekombinationen kann es zu Einschränkungen in der Funktionalität kommen.


Getestete und lauffähige Konstellation sind Windows 7 64 Bit | Parallels 8+9 | Allplan 2013-1
Allplan 2014-1 läuft unter Parallels 9.

Download PDF  FAQ_DE_Allplan_auf_Apple-Rechnern_installieren.pdf ...
1 - 10 (11)
Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen