Suchergebnis

1 - 10 (22)
Version:  Allplan 2020 / Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017  | Letzte Änderung: 12.09.2019
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der dieses FAQ als hilfreich einschätzt!

Frage:

Wie kann ein Plan inklusive der zugehörigen Teilbilder an ein Partnerbüro, welches Allplan in der gleichen Version einsetzt, zur Weiterbearbeiten übergeben werden?



Antwort:

Mit der Funktion NID-Plandatei exportieren wird der Plan inklusive der zugehörigen Teilbilder komprimiert und in eine Datei mit der Dateiendung *.nid gespeichert.
Die erzeugte NID-Plandatei kann nun z.B. per E-Mail an das Partnerbüro übersandt und dort mit NID-Plandatei importieren wieder eingelesen werden. Dabei wird standardmäßig ein neues Projekt angelegt.

Weitere Informationen finden Sie in der Allplan-Hilfe (F1-Taste drücken).



NID-Plandatei erzeugen:

Wählen Sie im Planlayout:
Erzeugen -> Planlayout -> NID-Plandatei exportieren1

Im Feld NID-Datei: kann der Dateiname eingetragen (vom Programm wird der Planname vorgeschlagen) und das Verzeichnis gewählt werden, in dem die Datei gespeichert wird.

Wählen Sie Ressourcen mitspeichern (Stricharten, Schraffuren, Muster Flächenstile, Schriftsätze, usw.) an, da das Partnerbüro evtl. andere Stricharten, Schraffuren, Muster und Schriftsätze im Bürostandard verwendet (nur wenn der Bürostandard zwischen den Austauschpartnern abgeglichen ist, kann diese Option abgewählt werden).
Bei Anwahl dieser Option wird auch Ihre Layerstruktur mit übergeben.

Die erzeugte NID-Plandatei kann nun z.B. per E-Mail an das Partnerbüro übersandt werden.



NID-Plandatei einlesen:

Wählen Sie im Planlayout:
Erzeugen -> Planlayout -> NID-Plandatei importieren1

Wählen Sie die einzulesende Datei aus. Nach der Auswahl werden die mitgelieferten Informationen der Datei angezeigt.
Beim Import wird ein neues (NID-) Projekt erzeugt, damit im aktuellen Projekt keine Daten überschrieben werden.
Der Projektname des neuen Projektes wird aus dem Ursprungs-Projektnamen gebildet, z.B. aus
Projektname = (Ausgangsprojektname)
- Projektname (NID 1.0) = (NID-Projektname)

Klicken Sie auf OK, um das NID-Projekt automatisch zu erzeugen.




Hinweis:

Es ist auch möglich, bestehende NID-Projekte zu aktualisieren.




Hinweis:

  1. Mit der NID-Plandatei werden Pläne und Teilbilder, jedoch keine Zeichnungen übergeben.
    Es können daher keine zeichnungsgebundenen Informationen wie z.B. Zoomfenster übergeben werden.
  2. Das Einlesen einer NID-Plandatei aus einer niedrigeren Version in einer höheren Version von Allplan ist möglich (max. 3 Versionen niedriger).
    Wechseln Sie nach dem Einlesen jedoch einmal in ein anderes Projekt und dann wieder in das neu erzeugt NID-Projekt zurück, um die Daten zu aktualisieren.
  3. NID Dateien können nicht für eine niedrige Version erzeugt oder in einer niedrigeren Version eingelesen werden.
  4. Verknüpfte OLE-Objekte werden mit der NID-Plandatei in einer geringen Qualität übergeben.

1) Anwender, die ab Version 2018 die ActionBar Konfiguration nutzen, können die Menüleiste über die Alt -Taste temporär einblenden.

Download PDF  FAQ_DE_NID_-_Plandatei_exportieren.pdf
Version:  Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015 / Allplan 2014 / Allplan 2013  | Letzte Änderung: 14.11.2018
2 Benutzer fanden diese FAQ hilfreich

Symptom:

Die Ausgabe über die Windows-Druckertreiber ist überhaupt nicht oder nur eingeschränkt möglich.



Lösung:

Es sind mehrere Schritte notwendig, um alle betroffenen Standardwertdateien zurückzustellen.
Führen Sie nachfolgende Schritte der Reihe nach durch und überprüfen jeweils, ob eine Besserung eingetreten ist.

Schritt 1

Überprüfen Sie, ob die Ausgabe einer Testseite möglich ist.
Start -> Geräte und Drucker -> Drucker auswählen -> Rechte Maustaste -> Im Kontextmenü Druckereigenschaften anwählen -> Register Allgemein -> Testseite drucken.

Wenn die Testseite geht, jedoch ein Ausdruck über Allplan nicht möglich ist -> Schritt 2.

Schritt 2

Hotlinetool Cleanprint:
Beenden Sie Allplan, starten das Allmenu und führen folgende Schritte durch:
Allmenu -> Service -> Hotlinetools -> Cleanprint -> OK

Bitte Überprüfen, falls keine Besserung -> Schritt 3

Schritt 3

Standardwertdatei plastw.dat zurücksetzen
Beenden Sie Allplan, starten das Allmenu und führen folgende Schritte durch:
Allmenu -> Service -> Hotlinetools -> cleanstd : CAD Einstellungen zurücksetzen -> OK
Die folgende Information bestätigen Sie mit OK,
die Frage: Möchten Sie alle CAD-Einstellungen zurücksetzen beantworten Sie unbedingt mit Nein
In der darauffolgenden Liste wählen Sie die Datei plastw.dat aus und bestätigen dann mit OK.

Jetzt sollte wieder eine problemlose Ausgabe Ihrer Pläne möglich sein.



Hinweis:

Die Druckerhersteller bieten im Internet ständig aktualisierte Druckertreiber an.
Bei Problemen mit dem Drucker laden Sie sich bitte auch den aktuellen Treiber und installieren Sie diesen.

Hewlett Packard: http://www.hp.com
Epson: http://www.epson.de
Océ: http://www.oce.de
Canon: http://www.canon.de
Brother: http://www.brother.de
Lexmark: http://www.lexmark.de

Download PDF  FAQ_DE_Windows-Druckerteiber_in_Allplan_zuruecksetze...
Version:  Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015 / Allplan 2014  | Letzte Änderung: 21.09.2018
4 Benutzer fanden diese FAQ hilfreich

Frage:

Wie können die bei bestimmten (Speicher-/ Import-) Funktionen angebotenen Pfadeinstellungen dauerhaft geändert werden?



Antwort:

Beim Speichern, Importieren und Exportieren von Elementen oder Dateien wird von Allplan automatisch ein bestimmter Pfad bzw. Ordner vorgeschlagen, in dem die Daten abgelegt oder aus dem die Daten ausgelesen werden sollen.
Sie können für unterschiedliche Allplan Dateitypen diesen Vorschlagsordner wählen, in denen sie standardmäßig gespeichert werden sollen. Die so gewählten Ordner werden standardmäßig im Speichern-Dialog des jeweiligen Dateityps angeboten, können aber jederzeit geändert werden.

Dieser Vorschlagswert lässt sich für einzelne Befehle individuell einstellen.
Wählen Sie hierzu den Befehl Extras -> Optionen... -> Arbeitsumgebung

Unter Pfadeinstellungen erhalten Sie die Möglichkeit, die vorgeschlagenen Speicherorte voreinzustellen. Für die Pfadeinstellung stehen Ihnen die Optionen Projekt, Privat, Frei und Letzter zur Verfügung:

  • Projekt: Der Dateityp wird standardmäßig im aktuellen Projekt gespeichert (nicht verfügbar bei NDW- und NPL-Dateien).
  • Privat: Der Dateityp wird standardmäßig im Benutzerordner des Anwenders gespeichert.
  • Frei: Der Pfad für den Dateityp ist frei wählbar. Wählen Sie den Pfad, indem Sie entweder in der Spalte Ordner auf den Pfad klicken und den neuen Pfad eingeben oder klicken Sie in der Spalte Durchsuchen auf ... und wählen den Pfad in einem Dateiauswahldialog aus.
  • Letzter: Der Dateityp wird standardmäßig im zuletzt gewählten Pfad gespeichert.
Download PDF  FAQ_DE_Voreinstellungen_fuer_Speicherpfad.pdf
Version:  Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015 / Allplan 2014 / Allplan 2013  | Letzte Änderung: 07.06.2018
9 Benutzer fanden diese FAQ hilfreich

Information:

Sie hatten uns per Quality Reporter einen Absturz gemeldet. Die Analyse der Daten hat ergeben, dass die Stabilität Ihrer Allplan-Installation durch die Installation des aktuellen Grafikkartentreiber verbessert werden kann.

Den aktuellen Treiber finden Sie auf der Homepage des Grafikkarten-Herstellers.
http://www.amd.com/de Support & Treiber -> Treiber herunterladen
http://www.nvidia.de Download Treiber

Verwenden Sie den Treiber des Herstellers und nicht den Treiber, der über das Windows Update angeboten wird.

Hinweis für Notebook-Nutzer:
Beachten Sie bitte, dass auf Notebooks die Grafikkartentreiber des Notebook-Herstellers installiert werden müssen! Diese finden Sie über die jeweilige Homepage des Herstellers.


Hinweise:

  • Falls trotz aktuellem Grafikkartentreiber Abstürze erfolgen, dann stellen Sie testweise die Allplan-Grafikausgabe von OpenGL auf GDI+ um:

    Starten Sie Allplan und wählen Sie hier Extras -> Optionen
    Öffnen Sie den Bereich Arbeitsumgebung -> Anzeige -> Hardwarebeschleunigung Grafik und deaktivieren Sie hier die Option "OpenGL für Grafikfenster verwenden". Starten Sie danach Allplan neu.
  • Ab Allplan 2018 (Arbeiten mit Action Bar): Wenn Sie die Optionen über Extras aufrufen möchten, dann beachten Sie bitte die folgende Anleitung https://connect.allplan.com/de/faqid/20170718130106.html
  • Informationen zu Grafikkarten finden Sie unter:
    https://connect.allplan.com/de/support/grafikkarten.html
Download PDF  FAQ_DE_Quality_Reporter_-_Abstuerze_durch_Grafikkart...
Version:  Allplan 2017 / Allplan 2016  | Letzte Änderung: 04.09.2019
1 Benutzer fanden diese FAQ hilfreich

Frage:

Ich suche nach dem Upgrade auf Allplan 2016 verschiedene Bibliothekseinträge. Wo kann ich diese finden?

Hintergrund:
Für Allplan 2016 wurden die mitgelieferten Bibliotheken gestrafft, ergänzt und neu geordnet. Wenn Sie Symbole, Makros oder SmartParts aus den Bibliotheken von Allplan 2015 weiterhin nutzen möchten, können Sie diese mittels der zur Verfügung stehenden Dateien wie im Folgenden beschrieben in Ihre Bibliothek einfügen.



Antwort:

So verwenden Sie Bibliothekselemente aus Allplan 2015 in der aktuellen Version:

1. Laden Sie sich die Dateien aus Connect.
Öffnen Sie hierzu Connect ( https://connect.allplan.com/de.html ) und melden sich an.

Gehen Sie dann auf Downloads (die kleine Wolke):



Geben Sie in die Suchfelder "Allplan" und "2016" ein und laden Sie sich die "Bibliothekselemente aus Allplan 2015 im 2016 Format":



2. Laden Sie ...

a) ... entweder gezielt die einzelnen gewünschten Bibliotheken Makros, Smartparts und/oder Symbole ...
b) ... oder gleich die Gesamtbibliothek Bibliothek mit Download komplett ...
und entpacken Sie nach dem Download diese zip-Dateien.


3. Starten Sie Allplan und öffnen Sie die Palette Bibliothek.

4. Wählen Sie hier den Ordner Extern an, so dass sich der Ordner Externer Pfad öffnet. Klicken Sie auf diesen mit der rechten Maustaste und wählen im Kontextmenü "Pfad ändern".



Suchen Sie nun einen der Ordner (Makros, Symbole und SmartParts), in dem die entpackten Daten liegen. Dies müssen Sie für jede Datenart (Makros, Symbole und SmartParts) einmalig ausführen.

5. Kopieren Sie die Ordner oder Bibliothekselemente, die Sie weiterhin verwenden möchten, aus dem Ordner Extern in einen anderen Ordner, z.B. Büro, Privat oder Projekt.

Hinweis:
Ein Beispielvideo zur Installation der Bibliotheksinhalte finden Sie unter:
https://youtu.be/XWIo-8anUG4

Download PDF  FAQ_DE_Bibliothek_der_V2015_in_Allplan_2016_und_spae...
Version:  Allplan 2019 / Allplan 2018  | Letzte Änderung: 19.09.2019
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der dieses FAQ als hilfreich einschätzt!

Frage:

Wie kann man ein Upgrade auf Allplan 2018 oder auch auf Allplan 2019 von der Version 2015 oder älter durchführen?



Antwort:

Ein direktes Upgrade und eine qualitätsgesicherte Datenwandlung auf Allplan 2019 ist von Version 2018, 2017 und 2016 möglich.
Ein direktes Upgrade und eine qualitätsgesicherte Datenwandlung auf Allplan 2018 ist von Version 2017, 2016 und 2015 möglich.
Nachfolgend werden die notwendigen Schritte beschrieben, um ein Upgrade aus einer älteren Version durchzuführen und die Daten zu übernehmen.
Suchen Sie den Abschnitt mit der von Ihnen eingesetzten Ausgangsversion heraus und beginnen Sie an dieser Stelle.

Hinweise

  • Die aktuellsten Allplanversionen, können Sie von unserem Connect Portal (www.connect.allplan.com) oder von unserem Webdrive bzw. FTP-Server beziehen.
    Die entsprechenden Links finden Sie im Text an der entsprechenden Stelle.
  • Bei Netzinstallationen ist das Upgrade an allen Arbeitsplätzen durchzuführen, die gegebenenfalls beschriebene Datenkonvertierung nur an einem Arbeitsplatz.
  • Bei einem Hardwarewechsel sollte zunächst die Installation versionsgleich auf den neuen Rechner übertragen werden, um die Funktionsweise zu überprüfen.
    Von einem gleichzeitigen Wechsel von Hardware und Version in einem Schritt wird dringend abgeraten. Bitte wenden Sie sich bei Installationen mit gleichzeitigem Hardwarewechsel an Ihre zuständige Nemetschek Vertriebsstelle.
  • Bei einem Upgrade kann die Funktionalität „Workgroupmanager“ nicht programmgesteuert hinzu geschaltet werden.
    Auch hierfür wenden Sie sich bitte an Ihre betreuende Nemetschek Vertriebsstelle.
  • Sie können immer 3 Versionen nach oben Upgraden, d.h. wenn Sie z.B. von der 2012 kommen, können Sie auch auf die Version 2015 und anschließend direkt auf die Version 2018 upgraden. Damit sparen Sie sich einen Zwischenschritt. Die einzelnen Installationspakete können Sie von unserem Connect Portal beziehen. (www.connect.allplan.com). Verfahren Sie dabei mit der Datenwandlung und Installation entsprechend dem vorhergehenden beschriebenen Schritt.
  • Die Installationsart sollte immer Standard sein. Bei mehrere Arbeitsplätzen zumindest am ersten Rechner.

1. Upgrade von Allplan 2016, 2017 bzw. 2018 auf Allplan 2019
Von diesen Versionen ist ein direktes Upgrade möglich.
Führen Sie das Upgrade auf Version 2019 durch.

LIZENZ
Was beim beim Upgrade auf Allplan 2019 im Bezug auf Lizenzen zu beachten ist, finden Sie in diesem FAQ in Allplan Connect: https://connect.allplan.com/de/faqid/20180608092654.html


Das Installationspaket finden Sie auf www.connect.allplan.com
Sie können das Installationspaket auch von unserem Webdrive beziehen:
https://webdrive.allplan.com/s/4LrjrymoxESzC6p

Das Paket befindet sich im Ordner.
/Allplan/2018/Installationspaket/

Laden Sie sich die ZIP-Datei herunter Drücken Sie dazu neben der Größenangabe der Datei rechts auf die drei Punkte und wählen dort herunterladen. Entpacken Sie die Zip-Datei und starten Sie die Exe-Datei mit einem Rechtsklick, und wählen Sie "Als Administrator ausführen".


Hinweis: Alle Pakete befinden sich auch auf dem Webdrive unter Allplan und der jeweiligen Versionsnummer.

Datenwandlung:
Wandeln Sie den gesamten Datenbestand auf Version 2019.
Stellen Sie dazu die Teilbildgröße auf den Maximal-Wert:

Allmenu 2019 -> Service -> Hotlinetools ->docsize -> 1024 -> OK
und dann
Allmenu -> Service ->Hotline-Tools ->datwaprjs: Datenkonvertierung aller Projekte
Wenn Sie beide nachfolgenden Meldungen mit "Ja" beantworten, wird die Datenkonvertierung für alle Projekte durchgeführt.
Hinweise:

  • Die Datenkonvertierung kann von mehreren Arbeitsplätzen aus gleichzeitig gestartet werden.
  • FAQ zur Datenwandlung in Allplan Connect:
    https://connect.allplan.com/de/faqid/20090408124904.html
  • Stellen Sie nach der Datenwandlung die Teilbildgröße wieder zurück:
    Allmenu 2019 ->Service ->Hotlinetools ->docsize-> (z.B.) 256 -> OK



2. Upgrade von Allplan 2015, 2016 bzw. 2017 auf Allplan 2018
Von diesen Versionen ist ein direktes Upgrade möglich.
Führen Sie das Upgrade auf Version 2018 durch.

LIZENZ
Beachten Sie, ab der Version Allplan 2016 gibt es ein neues Schutzsystem. Was beim beim Upgrade auf Allplan 2018 im Bezug auf Lizenzen zu beachten ist finden Sie in diesem FAQ in Allplan Connect: https://connect.allplan.com/de/faqid/20170524101635.html

Sie können das Installationspaket auch von unserem Webdrive beziehen:
https://webdrive.allplan.com/s/4LrjrymoxESzC6p

Das Paket befindet sich im Ordner.
/Allplan/2019/Installationspaket/



Datenwandlung:
Wandeln Sie den gesamten Datenbestand auf Version 2018.
Stellen Sie dazu die Teilbildgröße auf den Maximal-Wert:

Allmenu 2018 -> Service -> Hotlinetools ->docsize -> 1024 -> OK
und dann
Allmenu -> Service ->Hotline-Tools ->datwaprjs: Datenkonvertierung aller Projekte
Wenn Sie beide nachfolgenden Meldungen mit "Ja" beantworten, wird die Datenkonvertierung für alle Projekte durchgeführt.
Hinweise:

  • Die Datenkonvertierung kann von mehreren Arbeitsplätzen aus gleichzeitig gestartet werden.
  • FAQ zur Datenwandlung in Allplan Connect:
    https://connect.allplan.com/de/faqid/20090408124904.html
  • Stellen Sie nach der Datenwandlung die Teilbildgröße wieder zurück:
    Allmenu 2018 ->Service ->Hotlinetools ->docsize-> (z.B.) 256 -> OK



3. Upgrade von Allplan 2014, 2015 bzw. 2016 auf Allplan 2017
Von diesen Versionen ist ein direktes Upgrade möglich.
Führen Sie das Upgrade auf Version 2017 durch. Verwenden Sie den Product-Key, der Ihnen mit der aktuellen Version geliefert wurde.

LIZENZ
Beachten Sie, mit der Version Allplan 2016 gibt es ein neues Schutzsystem. Was beim beim Upgrade auf Allplan 2017 im Bezug auf Lizenzen zu beachten ist finden Sie in diesem FAQ in Allplan Connect: https://connect.allplan.com/de/faqid/20160510151917.html

Sie können die Allplanversion unter nachfolgendem Link vom FTP-Server herunter laden:
ftp://nemhotline:ha37jvg8f@ftp.nemetschek.de/download/Allplan/2017/CD

Datenwandlung:
Wandeln Sie den gesamten Datenbestand auf Version 2017.
Stellen Sie dazu die Teilbildgröße auf den Maximal-Wert:

Allmenu 2017 -> Service -> Hotlinetools ->docsize -> 1024 -> OK
und dann
Allmenu -> Service ->Hotline-Tools ->datwaprjs: Datenkonvertierung aller Projekte
Wenn Sie beide nachfolgenden Meldungen mit "Ja" beantworten, wird die Datenkonvertierung für alle Projekte durchgeführt.
Hinweise:

  • Die Datenkonvertierung kann von mehreren Arbeitsplätzen aus gleichzeitig gestartet werden.
  • FAQ zur Datenwandlung in Allplan Connect:
    https://connect.allplan.com/de/faqid/20090408124904.html
  • Stellen Sie nach der Datenwandlung die Teilbildgröße wieder zurück:
    Allmenu 2017 ->Service ->Hotlinetools ->docsize-> (z.B.) 256 -> OK



4. Upgrade von Allplan 2011, 2012, 2013 auf Allplan 2014
Installieren Sie Allplan 2014 als Upgrade Ihrer installierten Version auf allen betreffenden Arbeitsplätzen.
Sie können die Allplanversion unter nachfolgendem Link vom FTP-Server herunter laden:

ftp://nemhotline:ha37jvg8f@ftp.nemetschek.de/download/Allplan/2014/CD

Laden Sie das für Ihr Betriebssystem erforderliches Installationspaket herunter, entpacken es und starten Sie die *.exe mit einem Doppelklick.
Wählen Sie beim Upgrade bei dem Punkt "Lizenz auswählen" entweder Existierende Lizenzdatei,oder Lizenzdatei aus beliebigem Ordner und verwenden dabei die Upgrade-Lizenz aus dem angehängtem ZIP-Archiv 2017-Upgrade-Dummy-Lizenzen.zip. Mit dieser Lizenz ist nur das Upgrade möglich, Allplan kann nicht gestartet werden.

Datenwandlung:
Wandeln Sie den gesamten Datenbestand auf Version 2014:
Start -> Programme -> Nemetschek -> Allplan 2014 -> Allmenu 2014 ->Service ->Hotlinetools ->docsize -> 256 -> OK
und dann
Allmenu -> Service -> Hotline-Tools -> datwaprjs: Datenkonvertierung aller Projekte
Wenn Sie beide nachfolgenden Meldungen mit "Ja" beantworten, wird die Datenkonvertierung für alle Projekte durchgeführt.
Hinweise:


Weiteres Upgrade:
Verfahren Sie danach wie in oben stehendem Kapitel 3. "Upgrade von Allplan 2014, 2015 bzw. 2016 auf Allplan 2017“ beschrieben.

Versionen Allplan 2009 und älter:
Sollten Sie von einer Version 2009 oder älter upgraden, verwenden Sie die Anleitung gemäß

https://connect.allplan.com/de/faqid/20140911152529.html

Suchen Sie dort den Abschnitt mit der von Ihnen eingesetzten Ausgangsversion heraus und beginnen Sie an dieser Stelle bis einschließlich Kapitel 3 "Upgrade von Allplan 2009 (nicht Allplan Edition) bzw. 2011, 2012 auf Allplan 2013". Anschließend verwenden Sie dieses FAQ.

Anhänge


Download PDF  FAQ_DE_Upgrade_auf_2018_oder_2019_von_aelteren_Versi... Herunterladen 2017-Upgrade-Dummy-Lizenzen.zip
Version:  Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016  | Letzte Änderung: 07.08.2019 10:32
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der dieses FAQ als hilfreich einschätzt!

Frage:

Welche Grafikkarten sind für Allplan empfehlenswert?



Antwort:


Über den nachfolgendem Link sehen Sie eine Auflistung der Grafikkartenhersteller AMD/ATI & NVidia welche von uns das Logo ZERTIFIZIERT FÜR ALLPLAN erhalten haben.
Getestet wurden die OpenGL Funktionen und die Performance in der Animation für verschiedene Module von Allplan, jeweils mit speziell dafür aufbereiteten Daten.
https://connect.allplan.com/de/support/grafikkarten.html

Die getesteten Treiber finden Sie jeweils auf der Homepage des Grafikkarten-Herstellers. Für einen Vergleich sind die jeweils für den Test benutzten Treiberversionen in den Tabellen angegeben. Installieren Sie jedoch immer den aktuellen Treiber des Herstellers.

Um Ihr bestehendes System zu überprüfen, empfehlen wir Ihnen unser Systemtest auf unserer Homepage:
https://www.allplan.com/de/system/systemvoraussetzungen/



Weiterführende Informationen über Spezifikationen von Grafikkarten finden Sie unter:

http://en.wikipedia.org/wiki/Comparison_of_AMD_graphics_processing_units
http://en.wikipedia.org/wiki/Comparison_of_NVIDIA_graphics_processing_units#Quadro)



Hinweis:

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir mit hier nicht aufgeführten Produkten anderer Hersteller keine Erfahrungen haben und deshalb dafür keine Empfehlung abgeben können.

Download PDF  FAQ_DE_Grafikkartenempfehlung_fuer_Allplan.pdf ...
Version:  Allplan  | Letzte Änderung: 07.07.2017
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der dieses FAQ als hilfreich einschätzt!

Frage:

Wie kann man auf den FTP-Server des Technischen Supports der Nemetschek Allplan Deutschland zugreifen?



Antwort:

Vom bzw. auf den FTP-Server können Daten herunter- und hochgeladen werden.

Sie können auf unseren FTP-Server mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem wie nachfolgend beschrieben zugreifen.

Geben Sie bitte die folgende Adresse im Windows-Explorer (nicht im Internet-Explorer!) ein:

ftp://nemhotline:ha37jvg8f@ftp.nemetschek.de


1. Download von Daten:
Im Ordner /Download werden von Nemetschek Daten bereitgestellt.
Wählen Sie zum Download die gewünschten Daten also Ordner bzw. Datei(en) mit der rechten Maustaste an und klicken auf In Ordner kopieren...
Wählen Sie den gewünschten Ordner auf Ihrer Festplatte, in den die ausgewählten Daten kopiert werden sollen.

Im Ordner /Kunden können von Nemetschek-Mitarbeitern - in Absprache mit dem Kunden - kundenspezifische Daten bereitgestellt werden.
Sie bekommen dazu eine gesonderte Anleitung.


2. Upload von Kundendaten:
Im Ordner /Upload können vom Kunden - nur in Absprache mit Nemetschek-Mitarbeitern - Daten hochgeladen werden.



Hinweise:

  • Sie können im Uploadbereich nur Dateien auf dem Server ablegen, keinen Ordner. Sollten Sie ein ganzes Projekt ablegen wollen, erstellen Sie bitte zuvor ein Archiv aus dem Projekt (ZIP-Datei).
  • Der Zugriff ist teilweise auch mit Internet-Browsern gesperrt.. Verwenden Sie bei Problemen und zum vereinfachten Up- und Download ein FTP-Client Programm (z.B. FileZilla). Siehe dazu nachfolgende Information.
  • Anmeldedaten FTP-Programm:
    Adresse:
    ftp.nemetschek.de
    Login:
    nemhotline
    Passwort:
    ha37jvg8f
Download PDF  FAQ_DE_Daten_auf_dem_FTP-Server_.pdf
Version:  Allplan 2015 / Allplan 2014 / Allplan 2013 / Allplan 2012 / Allplan 2011 / Allplan 2009 / Allplan 2008  | Letzte Änderung: 02.09.2016
4 Benutzer fanden diese FAQ hilfreich

Frage:

Wie kann nach einem Rechnerneukauf bzw. Rechnerwechsel die NemSLock-Lizenz dauerhaft auf den neuen Rechner übertragen werden?



Antwort:

Gehen Sie wie folgt vor:

  • Installieren Sie das Programm mit der vorläufigen Lizenz (xxx_xxx_psd.nslock), die Sie beim Kauf erhalten haben, am neuen Rechner. Sollten Sie keinen vorläufige Lizenz der aktuellen Version haben, dann fordern Sie diese bitte über Ihren Support an.
    Nun haben Sie 30 Tage Zeit, Ihren neuen Rechner zu konfigurieren, Bürostandard und Projekte zu übertragen usw. (Anleitung dazu finden Sie in unserer FAQ-Datenbank oder bekommen Sie auf Anfrage von der Hotline).
    Parallel dazu können Sie auf Ihrem alten Rechner weiterhin ohne Einschränkung arbeiten, Projekte archivieren usw.
  • Wenn alle Umstellungsarbeiten abgeschlossen sind, dann geben Sie am alten Rechner die Lizenz an uns zurück über
    Start -> (Alle) Programme -> Nemetschek -> Nemetschek SoftLock 2006 -> Lizenzverwaltung.
    (Allmenu->Dienstprogramme->Lizenz->Lizenzverwaltung (Softlock)).

    Klicken Sie auf "Lizenzumzug -> Lizenz dauerhaft auf einen Rechner übertragen", erstellen damit die Datei RECHNERNAME.hrdwchg und senden nur diese Datei per E-Mail an register@nemetschek.de.

    Tipp: Es wird empfohlen in Fenster 'Hardwaretausch Datei (*.hrdwchg) senden' auf 'Suchen' zu klicken. Die RECHNERNAME.hrdwchg wird erstellt und gespeichert. Dann wird der Windows Explorer gestartet und der Ordner geöffnet, in welchem die Hardwaretausch Datei gespeichert wurde. Nun können Sie alle Möglichkeiten des Windows Explorer nutzen, die Hardwaretausch Datei z.B. unter einem beliebigen Datenpfad abspeichern und an eine E-Mail anhängen, über Netz an einen Rechner mit Internetanschluss kopieren usw. Senden Sie nun nur diese Datei per E-Mail an register@nemetschek.de.

    Hinweis:
    Mit Erstellung dieser Datei ist Ihre Allplan-Lizenz an diesem Rechner noch zwei Tage aktiv und läuft erst dann ab.
    Sie erhalten nach erfolgreicher Entfernung der Registrierung eine Bestätigungs-E-Mail.
  • Erstellen Sie nun auf dem neuen Rechner eine Registrierungsanfrage (register.txt) und senden Sie diese Datei per E-Mail an register@nemetschek.de.

    Eine Registrierungsanfrage stellen Sie wie folgt:
    Öffnen Sie bitte die Lizenzverwaltung (Allmenu -> Dienstprogramme -> Lizenz -> Lizenzverwaltung). Markieren Sie den Lizenzeintrag für Ihren Arbeitsplatz und klicken auf "Lizenz anfordern". Sie werden durch das Registrierungsmenü geführt. Füllen Sie das Formular aus, Ihre E-Mail-Adresse ist besonders wichtig.

    Wenn die Lizenz wie oben beschrieben erfolgreich an uns zurück gegeben wurde, bekommen Sie für den neuen Rechner umgehend die finale Lizenz zugesandt.
    Mit dem Einspielen dieser Lizenzdatei ist der Wechsel der Lizenz auf den neuen Rechner abgeschlossen.



Hinweis:

Die Datei RECHNERNAME.hrdwchg wird abgelegt im Ordner:

bis Allplan 2012.

  • Windows 64-bit:
    C:\Program Files (x86)\Common Files\Nemetschek\NemSLock2006\License
  • Windows 32-bit:
    C:\Program Files\Common Files\Nemetschek\NemSLock2006\License


ab Allplan 2013:

  • C:\ProgramData\Nemetschek\NemSLock\AllplanLicense
  • oder C:\ProgramData\Nemetschek\NemSLock\HardwareTausch
Download PDF  FAQ_DE_NemSLock-Lizenz_dauerhaft_auf_neuen_Rechner_u...
Version:  Allplan 2015 / Allplan 2014 / Allplan 2013 / Allplan 2012 / Allplan 2011 / Allplan 2009  | Letzte Änderung: 28.08.2019
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der dieses FAQ als hilfreich einschätzt!

Frage:

Wie kann der NemSLock vollständig von einem Rechner entfernt werden?



Antwort:

Gehen Sie dazu bitte wie folgt vor:

  1. Deinstallieren Sie bitte den Nemetschek Softlock 2006, über Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Software.

  2. Wählen Sie "Nemetschek SoftLock 2006" aus und klicken dann auf "Ändern/Entfernen". Wählen Sie im Setup-Fenster "Programm entfernen" aus -> Weiter -> Ja.
  3. Entpacken Sie die angehängte Datei "NSLFixer2006.zip" und kopieren Sie sie in einen beliebigen Ordner auf Ihrem Rechner. Sollte die angehängte Datei NSLFixer2006.zip von Ihrem E-Mail Provider oder einer Firewall geblockt worden sein, können Sie die Datei auch von unserem Webdrive herunterladen. Verwenden Sie unser Webdrive unter folgendem Link:

    https://webdrive.allplan.com/index.php/s/4LrjrymoxESzC6p

    Das Tool "NSLFixer2006.exe" liegt unter: Allgemein/Nemslock
  4. Starten Sie die NSLFixer2006.exe durch einen Doppelklick.
    Wichtiger Hinweis:
    Klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf das Programm und wählen "Als Administrator ausführen" aus. Bestätigen Sie die nachfolgende Meldung bitte mit "Zulassen".
  5. Erzeugen Sie den Key mittels "Generate/Enter a Key" (s. im Screenshot 1.)

  6. Markieren Sie nun die Zeile hinter "Generate/Enter a Key" (s. im Screenshot 2.), z. B. "1F02E74917D3F6E7348C1F02E74917D35E2599A254864A233C549A25ADD2EDFD" und drücken die Tastenkombination "Strg-C". Fügen Sie den Key nun aus der Zwischenablage in eine E-Mail ein und schicken uns diese an "support.de@allplan.com".
  7. Sie bekommen von uns einen weiteren Key zurückgeschickt, den Sie in die zweite Zeile einfügen (s. im Screenshot 3.). Falls Sie das Programm neu starten mussten, fügen Sie noch in die erste Zeile den von Ihnen erzeugten Key (s. Punkt 3, bitte jetzt nicht noch einmal den Button "Generate/Enter a Key" benutzen!) ein. Nach dem Einfügen drücken Sie "Validate twin key" (s. im Screenshot 4.) Danach sollte die Meldung "System cleaned. Reinstall NemSLock" erscheinen.
  8. Führen Sie nun ein Update mit Ihrer aktuellen Allplan-Version durch. Benutzen Sie dabei Ihre vorläufige Lizenzdatei (enthält ein "psd" im Dateinamen).
    Sie können den letzten Stand Ihrer Version unter folgendem Link herunterladen.
    https://webdrive.allplan.com/s/4LrjrymoxESzC6p

    Das Installationspaket befindet sich im Ordner.
    /Allplan/'Version'/Installationspaket
    Laden Sie sich die entsprechende ZIP-Datei herunter entpacken Sie die Zip-Datei und starten Sie die Exe-Datei mit einem Rechtsklick, und wählen Sie "Als Administrator ausführen".
    Folgen Sie der Installationsanleitung und installieren Sie als Update. Verweisen Sie bei der Auswahl Ihrer Lizenz auf Ihre vorläufige Lizenzdatei (*_psd.nslock).
    Installationsoption am Ende Minimal genügt.

    Sie finden Ihre aktuellen vorläufigen Lizenzen auch auf www.connect.allplan.com "PROFIL-> Lizenzverwaltung".

    Schüler bzw. Studenten verwenden für das Update das Allplan-Setup, welches sie im Allplan Campus Portal per Download erhalten haben. Der Download des Setups kann bei Bedarf jederzeit erneut ausgeführt werden (http://www.allplan-campus.com-> Anmelden -> oben "Software" auswählen -> Allplan downloaden). Verwenden Sie bei der Installation die im Setup enthaltene Trial-Lizenz.
1 - 10 (22)
| A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen