Suchergebnis

1 - 4 (4)
  • 1
Version:  Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015  | Letzte Änderung: 20.09.2018
3 Benutzer fanden diese FAQ hilfreich

Hinweis:

Sie können dem Technischen Support bei der Bearbeitung Ihrer Anfrage helfen, indem Sie eine Support-Anfrage mit dem Programm Hotinfo erzeugen und an den Support schicken.

Die erzeugte Anfrage hilft, Rückfragen und unnötige Wartezeiten zu vermeiden, da alle notwendigen Angaben zu Ihrem Thema selbstständig zusammengetragen werden.



Ablauf:

Das Programm Hotinfo wird mit Allplan installiert und kann über folgende Arten gestartet werden

1. Start -> Alle Programme -> Nemetschek -> Allplan [Versionsnummer] -> Hotinfo [Versionsnummer]
2. Allplan -> ? -> Supportanfrage erstellen (Hotinfo)
3. Allmenu -> Service -> Supportanfrage erstellen (Hotinfo)


Wählen Sie das Team, mit welchem Sie kommunizieren möchten:
Wählen Sie hier den entsprechenden Eintrag, also, z.B. Technischer Support Allplan (so wird die korrekte E-Mail-Adresse des Technischen Supports eingetragen).

Wählen Sie die Bereiche, zu denen Sie Fragen haben:
Bitte wählen Sie die zu Ihrer Anfrage passende Frage aus.
Die Frage 02 wählen Sie nur aus, wenn Sie explizit vom Support daraufhingewiesen wurden.

01. Allgemeine Anfrage
02. Anfrage mit Allplan-Protokollierung

Hinweis zur Frage 02:
Falls Sie die Frage "02. Anfrage mit Allplan-Protokollierung" angewählt haben, können Sie am Ende der Abfragen Allplan aus dem Hotinfo heraus starten.
Dabei wird ein Protokoll (Trace) mitgeschrieben und in das Hotinfo eingefügt.
Starten Sie Allplan über die Schaltfläche "CAD starten".
Vollziehen Sie Ihr Problem gezielt nach, führen Sie z.B. den Programmabsturz herbei.
Wählen Sie danach "Weiter", um die Support-Anfrage mit dem Protokoll zu erstellen.
Während der gesamten Zeit der Protokollieren steht der Schaltfläche "Screenshot erzeugen" zur Verfügung, um evtl. Fehlermeldungen abspeichern zu können.

Geben Sie Ihre Kontaktadresse ein:
Tragen Sie hier bitte Ihren Namen mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse ein.
Der Bearbeiter aus dem Technischen Support benötigt diese Daten für die Antwort.

Beschreiben Sie bitte Ihr Problem:
Beschreiben Sie hier das Problem möglichst genau (z.B. Fehlermeldungen mit genauem Wortlaut).

Wählen Sie die Dateien, die an die E-Mail angehängt werden sollen:
Hier können zusätzliche Dateien, die wichtige Informationen enthalten, hinzugefügt werden (z.B. defekte Teilbilder, NID-Plandateien oder andere Dateien).

Hinweis:
Diese Dateien werden nur an das E-Mail angehängt, wenn Sie das Hotinfo über Fertigstellen -> Option "Email Programm starten..." oder "Datei -> Nachricht senden..." an uns schicken.
Siehe Hinweis weiter unten

Erzeugen Sie Sceenshots, die an die E-Mail angehängt werden sollen:
Über die Schaltfläche "Neuer Screenshot" können Sie Screenshots des gesamten Bildschirms erzeugen und als Dateianhang mit dem Hotinfo mit schicken.
Hinweis:
Diese Dateien werden nur an das E-Mail angehängt, wenn Sie das Hotinfo über Fertigstellen -> Option "Email Programm starten..." oder "Datei -> Nachricht senden..." an uns schicken.
Siehe Hinweis weiter unten

Fertigstellen
Hier haben Sie die Möglichkeit über die vorausgewählte Option "Email Programm starten..." ihr E-Mail Programm zu starten mit dem erzeugten Hotinfo, den erzeugten Dateien als Dateianhang und der richtigen Zieladresse. Sie müssen lediglich noch auf "Senden" drücken.

Über die Option "Die Hotinfodatei öffnen..." können Sie, falls kein E-Mail-Programm lokal installiert ist, die Supportanfrage öffnen, abspeichern und als E-Mail-Anhang an support.de@allplan.com schicken.
Achten Sie in diesem Fall unbedingt darauf, dass Sie dann neben der Support-Anfrage-Datei auch die "angehängte Dateien" und "erzeugte Screenshots" selbstständig als Datei mit anzuhängen.

Download PDF  FAQ_DE_Erstellung_einer_Support_Anfrage_mit_Hotinfo....
Version:  Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017  | Letzte Änderung: 19.09.2019
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der dieses FAQ als hilfreich einschätzt!

Frage:

Kann man die Allplaninstallation "automatisieren"?


Antwort:

Die Installation von Allplan kann im sogenannten Silent Modus durchgeführt werden. Bei diesem Modus läuft die Installation vollständig selbsttätig durch und es sind keine Benutzereingaben erforderlich. Dieses Installationsverfahren eignet sich vor allem dann, wenn Allplan Arbeitsplätze im Netz installiert werden, und alle Arbeitsplätze mit den gleichen Einstellungen installiert werden sollen.

Bitte beachten Sie, dass für dieses Verfahren kein individueller Support geleistet werden kann.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um im Silent Modus zu installieren:

Beachten Sie bitte unbedingt die verschiedenen Lizenzierungsarten!

Bei Einzelplatz Lizenzierung:
Auf dem Rechner, auf dem Sie die Silent Installation aufzeichnen möchten, darf bisher keine Lizenz aktiviert worden sein. Beim Aufzeichnen ist die Option Viewer zu verwenden.

Nachdem die Silent Installation dann an allen Rechner durchgelaufen ist, muss dann noch auf jedem Rechner lokal die Lizenz mit Hilfe des Product Keys aktiviert werden.

Lizenz nachträglich aktivieren:

  • Rufen Sie das Dialogfeld 'Lizenzeinstellungen' über Allmenu -> Dienstprogramme -> Lizenzeinstellungen auf.
  • Klicken Sie links auf Lizenzaktivierung.
  • Geben Sie Ihren Product Key ein.
  • Klicken Sie auf Lizenz aktivieren.

Hinweis: Sollte schon eine Lizenz an einem Rechner aktiviert worden sein (z.B. für die Version Allplan 2016), dann muss die Lizenz noch aktualisiert werden.


Beim Einsatz eines Lizenzservers:

  • Die Lizenzierung der Clients erfolgt über einen Lizenzserver.
  • Der Lizenzserver ist installiert.
  • Die Lizenz des Lizenzservers ist aktiviert.


Weitere Informationen zum Lizenzserver finden Sie auch hier https://connect.allplan.com/de/faqid/20150618084450.html
Beim Aufzeichnen nehmen Sie bitte die Option Aktive Lizenz verwenden.

Die Einstellungen für die Lizenz werden in der Datei %AppData%\Nemetschek\Lic3.ini protokolliert. Diese Datei muss an alle Rechner an die entsprechende Stelle verteilt werden.


Weitere Empfehlungen und Hinweise:

  • Ein Installationspaket von Allplan sollte vollständig entpackt (z.B. über das Programm 7_Zip) in einem Ordner vorliegen , der von allen zu installierenden Clients uneingeschränkt erreichbar ist.
  • Führen Sie die Eingabeaufforderung in der das Setup-Programm gestartet wird immer als lokaler Administrator aus ( Kontextmenü > "Als Administrator ausführen" ). Achten Sie darauf, dass Sie in der Eingabeaufforderung sich immer im richtigen Ordner befinden bevor Sie den Befehl ausführen.
  • Microsoftkomponenten die von Alplan benötigt werden, wie z. B. Microsoft.NET-Framework oder Microsoft-ReportViewer, werden nach Bedarf ohne Bestätigungsdialog (silent) mit installiert.




Silent Installation vorbereiten

Zum Aufzeichnen und Abspielen der Silent Installation benötigen Sie die Installationsdateien von Allplan.
Die Installation im Silent Modus besteht aus drei Schritten:

Protokolldatei für die Installation im Silent Modus erzeugen

Im ersten Schritt wird an einem typischen Arbeitsplatz eine Musterinstallation von Allplan mit der Option '/r' durchgeführt. Die Eingaben während dieser Installation werden automatisch in einer Protokolldatei 'setup.iss' mitprotokolliert, die dann für die folgenden Installationen an den weiteren Arbeitsplätzen verwendet wird.

Installationen im Silent Modus durchführen

Im zweiten Schritt wird Allplan an allen weiteren Arbeitsplätzen mit der Option '/s' unter Verwendung der bei der Musterinstallation erzeugten Protokolldatei 'setup.iss' installiert.

Erfolg der Installationen im Silent Modus überprüfen

Im dritten Schritt sollten Sie den Erfolg der Installationen im Silent Modus anhand der automatisch erzeugten Datei 'setup.log' überprüfen.

Hinweis: Normalerweise erfolgt die Installation im Silent-Modus an allen Arbeitsplätzen mit einer identischen Datei 'setup.iss'. Sie können aber auch die Datei 'setup.iss' in gewissem Rahmen editieren und dort bestimmte Pfade anpassen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der Online Hilfe unter Anpassen der Datei setup.iss http://help.allplan.com/Allplan/2017-0/1031/Allplan/index.htm#331.htm


Es ist möglich, Allplan mit Hilfe der nachfolgend beschriebenen "Silent-Installation" zu installieren:

.NET 4.6 installieren
Das Silent Setup erfordert die Vorabinstallation der neusten .NET Version. Bei Allplan ab 2017 ist das .NET 4.6. Der Grund liegt darin, dass die Installation von .NET 4.6 einen Reboot erforderlich macht, der den Ablauf der Silentinstallation stört.


Wenn Sie Allplan heruntergeladen haben, liegen die Installationsdateien gepackt vor, und sie müssen sie erst auspacken, bevor sie für die Silent Installation verwendet werden können:

  • Entpacken Sie zunächst die heruntergeladene zip Datei, dadurch erhalten Sie eine exe Datei (z.B. Allplan 2017-1-5-cad.exe).
  • Entpacken Sie anschließend diese .exe Datei mit einem Entpackprogramm (z.B. 7-Zip) in einen beliebigen Ordner. Nun können Sie darin die Setup.exe für die Aufzeichnung über die Eingabeaufforderung starten.



1. Musterinstallation:
Zunächst wird eine Aufzeichnungsdatei mit Hilfe einer "Musterinstallation" erstellt.

Starten Sie diese Installation über die Eingabeaufforderung mit der Option "/r" (für Record):

Führen Sie als Administrator an der Eingabeaufforderung das Allplan Setup aus, indem Sie folgendes eingeben:
setup.exe /r

Das Setup startet ganz normal und wird mit den gewünschten An- und Eingaben durchgeführt.

Für Einzelplatzlizenz:
Wählen Sie bei der Lizenzkonfiguration die Option Viewer verwenden.
Für Lizenzserver:
Wählen Sie bei der Lizenzkonfiguration die Option Aktive Lizenz verwenden.


Die Installation wird in der Aufzeichnungsdatei Setup.iss mitprotokolliert,

Ort und Name der Aufzeichnungsdatei kann auch beeinflusst werden:

setup.exe /r /f1<Ordnerangabe>:\Setup.iss
z.B.
setup.exe /r /f1c:\Setup.iss
In diesem Fall wird die Datei direkt auf C:\ gespeichert.

Achtung:
Zwischen "f1" und dem Ordner ist keine Leerstelle!

Kopieren Sie die Datei setup.iss in einen Ordner, auf den Sie von jedem Arbeitsplatz aus Zugriff haben. Am einfachsten ist es, wenn Sie die Datei in den Ordner mit den Allplan Installationsdateien kopieren.

Bei Lizenzserver:
Kopieren Sie die Datei %AppData%\Nemetschek\Lic3.ini auf jeden Client Rechner in den Ordner %AppData%\Nemetschek.
Wurde auf dem Client Rechner bisher noch nicht mit Allplan gearbeitet, muss der Nemetschek- Ordner unter %AppData% zuvor angelegt werden. (z.B: C:\Benutzer\Benutzername\Appdata\Roaming\Nemetschek )


2. Silent-Installation:
Stellen Sie sicher, dass auf die Datei setup.iss zugegriffen werden kann.

Bei Lizenzserver:
Stellen Sie sicher das im Ordner %AppData%\Nemetschek\ die Datei Lic3.ini vorhanden ist.


Der Installationsverlauf wird in der Datei setup.log im gleichen Ordner wie die Datei setup.iss aufgezeichnet. Mit der Option /f2 können Sie einen anderen Ordner und einen anderen Dateinamen für setup.log angeben.

Die Silent-Installation auf den Client-Rechner wird über folgende Befehl in der Eingabeaufforderung aufgerufen:

setup.exe /s /f1<Ordnerangabe>:\Setup.iss /f2<Ordnerangabe>:\Setup.log

z.B.
setup.exe /s /f1c:\Setup.iss /f2c:\Setup.log
In diesem Fall wird die Datei direkt auf C:\ gespeichert.

Überprüfen Sie den Erfolg der Installation in der Datei setup.log. Bei erfolgreichem Installationsverlauf wird im Abschnitt [ResponseResult] als Rückgabewert ResultCode=0 angezeigt.



Hinweis:

Falls Sie mehrere Lizenzen bzw. Lizenzserver haben, wählen Sie an den Client Rechnern über Allmenu - Dienstprogramme - Lizenzeinstellungen die gewünschte Lizenz aus.

Detaillierte Informationen zur Silent Installation erhalten Sie in der Online-Hilfe (F1-Taste) im Setup
http://help.allplan.com/Allplan/2017-0/1031/Allplan/index.htm#321.htm
Öffnen Sie die Hilfe (F1-Taste) und gehen Sie hier auf das Register 'Inhalt' -> Installation durchführen -> Installation im 'Silent Modus'

Oder in der Hilfe der Lizenzeinstellung
Allmenu -> Dienstprogramme -> Lizenzeinstellung
Öffnen Sie die Hilfe (F1-Taste) und gehen Sie hier auf das Register 'Inhalt' -> Lizenzieren von Allplan durch einen Lizenzserver -> Installation im 'Silent Modus'


Bitte beachten Sie, dass für dieses Verfahren kein individueller Support geleistet werden kann.

Download PDF  FAQ_DE_Allplan_Silent-Installation_ab_Allplan_2017.p...
Version:  Allplan 2019 / Allplan 2018 / Allplan 2017 / Allplan 2016 / Allplan 2015 / Allplan 2014  | Letzte Änderung: 20.08.2019
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der dieses FAQ als hilfreich einschätzt!

Fragen:

Warum kann ein Benutzer in einem Projekt nichts sehen, bzw. warum fehlen einige Elemente in den Teilbildern?
Warum sind die Layer für einen Benutzer nicht sichtbar?
Warum ist in der Layerauswahl kein Rechteset anwählbar?



Antwort:

Vermutlich haben Sie / der betreffende Allplanbenutzer noch keine Rechtesets zugewiesen bekommen oder die Layer sind im jeweiligen Rechteset gesperrt. Der Benutzer kann zuerst prüfen, ob möglicherweise ein anderes Rechteset wählbar ist.


1. Anderes Rechteset wählen

Dazu öffnen Sie im betreffenden Projekt die Layereinstellungen (Format -> Layer auswählen, einstellen). Prüfen Sie oben rechts unter "Rechteset im Listenfeld", ob Sie ein anderes Rechteset (z.B. ALLPLAN) auswählen können.
Im Rechteset ALLPLAN haben standardmäßig vorkonfiguriert alle Layer volles Zugriffsrecht.

Wenn der Benutzer keines oder kein Rechteset mit vollem Zugriffsrecht zur Auswahl hat, so sollten Sie die Rechtesets korrekt zuweisen.
Dies kann nur durch einen Benutzer mit Administratorrechten oder bei projektspezifischer Layerstruktur zusätzlich durch den Projekteigentümer vorgenommen werden.

Melden Sie sich daher als Benutzer mit Administratorrechten an und führen Sie die Schritte 2 und ggf. 3 durch.


2. Rechteset zuweisen:

Rufen Sie das Projekt auf, in dem die gesperrten Layer liegen.

Öffnen Sie dort die Layereinstellungen (Format -> Layer auswählen, einstellen). Wechseln Sie hier auf die Registerkarte "Rechteset" und öffnen Sie Rechteset definieren, modifizieren.

In der Registerkarte "Rechteset zuordnen" können Sie den entsprechenden Benutzer markieren und über Pfeil-Tasten das Rechteset zuordnen.

Bestätigen Sie anschließend die Eingabe mit OK.


3. Zugriffsrecht der Layer im Rechteset anpassen

Prüfen Sie nun noch die Zugriffrechte der einzelnen Layer in dem zugewiesenen Rechteset.
Stellen Sie rechts unter "Rechteset im Listenfeld" hierzu das entsprechende Rechteset (z.B. ALLPLAN) ein.

Prüfen Sie ob nun im linken Feld gesperrte Layer vorhanden sind (grau oder weiß gekennzeichnet). Zum entsperren markieren Sie diese Layer oder markieren Sie einfach alle aufgelisteten Layer mit STRG+A. und geben diesen Layern über die entsprechende Schaltfläche im Bereich "Rechte ändern" Volles Zugriffsrecht (modifizierbar) .
Bestätigen Sie anschließend die Änderungen mit OK.

Wenn sich nun der Benutzer wieder am Rechner anmeldet und das Projekt öffnet, so kann er in den Layereinstellungen das Rechteset aktivieren. Danach werden alle Layer angezeigt und können bearbeitbar geschaltet werden.

Gehen Sie ebenso mit eventuell verwendeten Plotsets vor.


Alternativ:

Seit Version 2006 kann der Administrator auf der Registerkarte "Rechteset" (in Version 2006 "Planungsgruppe") bei den Administrator Optionen Jedem Benutzer, für welchen keine explizite Zuweisung existiert, alle Plotsets und Rechtesets anzeigen aktivieren. Auf diese Weise entfällt, das Zuordnen von neuen Benutzern in die Rechtesets. Diese Option wirkt projektübergreifend auf alle Projekte.

Sobald einem Benutzer aber bereits ein Rechteset oder Plotset zugewiesen ist, wirkt diese Option für den betreffenden Benutzer nicht mehr.



Hinweis:

Da ein Projekt auch seine eigene Layerstruktur haben kann, ist es sehr wichtig, dass Sie immer im richtigen Projekt das Rechteset überprüfen.
Ob ein Projekt eine eigene Layerstruktur verwendet, können Sie prüfen über
Datei -> Projekt öffnen -> klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das entsprechende Projekt und wählen Eigenschaften und prüfen Sie, ob die "Pfadeinstellung" für die Layerstrukturen auf Büro oder Projekt steht.

Download PDF  FAQ_DE_Rechteset_fuer_Benutzer_frei_geben.pdf
Version:  Allplan 2015 / Allplan 2014 / Allplan 2013 / Allplan 2012 / Allplan 2011  | Letzte Änderung: 30.11.2017
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der dieses FAQ als hilfreich einschätzt!

Frage:

Warum können die IBD Planungsdaten nicht installiert werden?
Es wird eine falsche oder die Kundennummer 0000000 angezeigt und der Freischaltcode wird nicht akzeptiert.


Antwort:

Die Lizenz die bei der Installation verwendet wird ist verantwortlich für die Auswertung der Kundennummer.
Spielen Sie bitte die passende vorläufige- bzw. finale Lizenz ein.

Zusätzlich muss die Kundennummer noch an folgenden Stellen angepasst werden.

Allmenu -> Dienstprogramme-> Lizenz -> Lizenzeinstellungen (NemSLock). Klicken Sie rechts oben auf Optionen. Klicken Sie auf die erste Karte Kundendaten. Tragen Sie hier bei Client ID Ihre Kundennummer ein.
Hinweis: Sollte das Feld nicht aktiv sein, so müssen Sie sich als Administrator anmelden um die Änderung durchführen zu können.

Allmenu -> Service -> Windows Explorer -> Allgemeine Programmdaten (ETC, LIC) -> License. (bei älteren Version Allmenu -> Service -> Windows Explorer (Programmordner)). Suchen Sie dort die Datei info.001 und öffnen Sie diese Datei z.B. mit dem Editor. Tragen Sie hier bei Kunde Ihre Kundennummer ein und speichern die Datei.

Nun ist die Kundennummer korrekt eingepflegt und die Installation von IBD ist möglich.


Hinweis:

Für IBD gibt es keine Triallizenz, d.h. wenn Allplan nur mit einer Triallizenz installiert ist, dann kann IBD nicht installiert werden.

Falls Sie Ihre aktuellen IBD Freischaltcodes nicht vorliegen haben, können Sie diese über Allplan Connect herunterladen:
https://connect.allplan.com. Wählen Sie nach Anmeldung "PROFIL-> Lizenzverwaltung".

Download PDF  FAQ_DE_Freischaltcode_wird_nicht_akzeptiert.pdf ...
1 - 4 (4)
  • 1
| A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
Verwendung von Cookies:
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Allplan Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.  -  Mehr Informationen

Schließen