[Question] Umbauplanung, zusätzliche Dämmung und Lage von neuem Fenster


Guten Morgen liebe Community.

Wir bearbeiten derzeit unser erstes größeres Projekt mit den IBD Assistenten Umbauplanung. Folgende Problemstellung: Wir haben eine Bestandswand, 24cm MWK (Auf Teilbild Bestand + Abbr.) inklusive 8 cm Dämmung (auf Teilbild Bestand + Abbr.). Diese sollen erhalten bleiben - das Bestandsfenster wird demontiert (auf Teilbild Bestand + Abbr.). Zusätzlich gibt es noch ein Verblendermauerwerk, welches abgebrochen werden soll.

Nun soll eine zusätzliche Außendämmung aufgebracht werden und ein neues Fenster in die alte Öffnung eingesetzt werden. Die neue Dämmung habe ich auf das Neubauteilbild gezeichnet und die Öffnungen in der Dämmung gem. den Bestandsöffnungen übernommen.

Nun zu meiner Frage: Auf welches Teilbild und in welche Öffnung platziere ich korrekterweise das neue Fenster?

Vielen Dank vorab für Hilfestellungen.

VG, Jannik

Attachments (2)

img
Bestandswand inkl Abbruch.PNG
Type: image/png
Downloaded 25 times
Size: 19,31 KiB
img
Bestandswand mit Neubau.PNG
Type: image/png
Downloaded 24 times
Size: 19,91 KiB
1 - 5 (5)
  • 1

Da hänge ich mich mal mit dran, denn wir haben gerade eine ganz ähnliche Situatuion.
Ich möchte noch die Frage mit einbringen, wie detailliert das ganze dargestellt werden soll. Also soll die neue Dämmung den Fensterrahmen überdecken? Wie ist die Einbausituation?

Ich habe tatsächlich die neue Fassadendämmung als Wandschicht im selben Teilbild gemacht (auch wenn das Allplan SfS Umbau widerspricht). So war es jedoch am einfachsten und schnellsten möglich, die gewünschte Einbausituation zu modellieren.
Siehe Anhang. Das Fenster habe ich dann mit entsprechender Laibung außen in die Bestandsöffnung eingebaut.

Grüße

Attachments (1)

img
Laibung_Anschluss.png
Type: image/png
Downloaded 28 times
Size: 61,08 KiB

Jannik

Nun soll eine zusätzliche Außendämmung aufgebracht werden und ein neues Fenster in die alte Öffnung eingesetzt werden.
Die neue Dämmung habe ich auf das Neubauteilbild gezeichnet und die Öffnungen in der Dämmung gem. den Bestandsöffnungen übernommen.
Nun zu meiner Frage: Auf welches Teilbild und in welche Öffnung platziere ich korrekterweise das neue Fenster?

Hallo Jannik,
das neue Fenster auf dem Neubau-TB in die Bestandsöffnung in die gewünschte Schicht setzen.
Allplan "verschiebt" es dann von selbst auf das Bestands-und Abbruch-TB.
NICHT selbst dort absetzen.
Auf Layer achten - wichtig für spätere Mengenermittlung.

@TGraf
Die dargestellte Wärmedämmung sollte nicht zur Auswertung benutzt werden. Es ist aber richtig, die neue (nicht auszuwertende WD) auf dem Neubau-TB abzusetzen, und das neue Fenster in die neue Öffnung - wenn das Fenster nicht wie bei Jannik - in die alte Öffnung soll.
Das Fenster bleibt dann auf dem Neubau-TB.

Die Auswertung der Fassadenfläche geschieht über das Geschoss oder Geschoss-Seitenflächen, das / die im GR nicht dargestellt wird / werden

Man braucht also nur der (manchmal eigenartigen) Logik von Allplan zu folgen: Immer auf dem TB absetzen, wo es "eingebaut" werden soll. Mit Ausnahme von Fenstern und Türen ...

Viel Erfolg
Gruß Willi

Quote by CTZ
Jannik Nun soll eine zusätzliche Außendämmung aufgebracht werden und ein neues Fenster in die alte Öffnung eingesetzt werden.
Die neue Dämmung habe ich auf das Neubauteilbild gezeichnet und die Öffnungen in der Dämmung gem. den Bestandsöffnungen übernommen.

Nun zu meiner Frage: Auf welches Teilbild und in welche Öffnung platziere ich korrekterweise das neue Fenster?

Hallo Jannik,

das neue Fenster auf dem Neubau-TB in die Bestandsöffnung in die gewünschte Schicht setzen.
Allplan "verschiebt" es dann von selbst auf das Bestands-und Abbruch-TB.
NICHT selbst dort absetzen.
Auf Layer achten - wichtig für spätere Mengenermittlung.

Hallo Willi,

danke für deine Antwort. Das hat jetzt soweit auch geklappt. Ich habe dazu noch zwei Fragen: Wenn ich das Neubaufenster in die Bestandsöffnung setze, dann wird die Position ja über die Laibung der Bestandswand definiert. Diese ist aber derzeit für das abzureißende Bestandsfenster eingestellt. In meinem Fall passt das jetzt zufälligerweise übereinander. Was mache ich aber, wenn das Neubaufenster in der Bestandswand eine andere Position hat?
Dann noch eine grundsätzliche Verständnisfrage. Wenn ich das Neubaufenster auf das Neubauteilbild in die Bestandsöffnung absetze, wird es ja automatisch auf das Bestandsteilbild verschoben. Wieso setze ich das Neubaufenster dann nicht direkt auf das Bestandsteilbild ab? Hängt das mit der Auswertung zusammen?

Viele Grüße,
Jannik

Grüß Dich Jannik, nicht übersehen, Du mußt die Neubaufensteröffnung MIT dem Smartpart in / über / neben oder auch nur halb neben der Öffnung absetzen.
Nicht nur das Smartpart.
Wahrscheinlich - aber das weis ich nicht genau - muß man die Öffnung mit dem SMPT deshalb auf dem Neubauteilbild absetzen, weil dann die NEU-Öffnung eben dort bleibt (?), das SMPT aber auf das Bestand-Abbruch Teilbild wandert.
Hängt jedenfalls mit der späteren korrekten Mengenermittlung (Leibung / teilweise zumauern etc.) zusammen.
Wenn z.B. die Öffnung verschoben werden muß, oder sich in der Größe ändert, gehst Du so vor wie im anschließenden Link.
Die Lösung steht ganz oben auf der verlinkten Seite "28.08.2020 - 19:21 Uhr" (unten steht die 2. Antwort vom 30.08.)
Link
Die Umbauplanung mit IBD funktioniert super, es lohnt sich da etwas Zeit hinein zu investieren.
Viel Erfolg - Willi

1 - 5 (5)
  • 1

https://campus.allplan.com/ uses cookies  -  More information

Accept